Reicht dieses Spektiv für Scheibenbeobachtung 50m ggf. 100m?

  • So ist es, ein gescheites Stativ ist natürlich Voraussetzung.

    .........."Everything else is just what you shoot before you shoot your first FA."

  • Die Geschichte mit dem Stativ ist in der Tat nicht zu verachten!


    Aktuell habe ich ein großes Stativ von meiner Kamera - das ist zwar stabil, aber eingefahren immernoch doppelt so lang wie das spektiv und damit lästig.
    Dann habe ich noch ein kleines, das passt in meine Sporttasche - dafür kann man nicht in Ruhe durch gucken, wenn nebenan ein Kollege mit dicken Magnum Murmeln schießt...


    Also immer schauen: Welche Größe braue ich, und dann nicht unbedingt das aller billigste nehmen!

  • Thema eben erst gesehn...
    hab ebenfalls das genannte TS im Einsatz & bin sehr zufrieden. Lichtstark und scharf.
    KK auf 50m kein Problem, auf 100m hab ich noch nicht auf Scheiben mit Löchern drin geschaut.
    und verglichen mit den "noch günstigeren" durch die ich bisher geschaut hab ist es um Welten besser.


    Verwende es mit einem 30 Eur Rollei Kamerastativ .
    Nächste Anschaffung werden die Adapter-Ringe auf T2 und E-Mount, dann kannst die Kamera dran hängen & dir das Bild "live" aufm Tablet rausgeben 8-.)

  • Ich hab auch nur ein einfaches Spektiv mit 20-60 Fach Vergrößerung.
    Also .22 sehe ich gut auf 50m. Das ist auch ausreichend, um zu sehen was die Leute in dem ca 700m entfernten Haus machen, daß ich vom Wohnzimmer aus sehen kann. :trio:::hahah::::hahah::::hahah:::trio:

  • Ich hab auch nur ein einfaches Spektiv mit 20-60 Fach Vergrößerung.
    Also .22 sehe ich gut auf 50m. Das ist auch ausreichend, um zu sehen was die Leute in dem ca 700m entfernten Haus machen, daß ich vom Wohnzimmer aus sehen kann. :trio:::hahah::::hahah::::hahah:::trio:

    Das ist der Unterschied zu einem guten Spektiv.
    Damit sieht man in 700m noch ganz andere Sachen in dem Haus...

  • Guten Morgen,

    ich hänge mich hier mal an den Thread ran.

    Ich suche ein Fernglas mit Stativ für den Schiessstand, was sollte es können, worauf sollte man achten, bis zu welcher Entfernung ist was noch sinnvoll?

    Reicht ein Fernglas für 25m/100m/300m, wenn ja welches? oder doch verschiedene Gläser nach Einsatzzweck kaufen?


    Ich denke nach 4 Jahren sind neue Erkenntnisse /Informationen, vlt gibt es daher nun Neuigkeiten.

    Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.

    Sir Winston Churchill

  • Hallo,


    Meiner Meinung nach, muss die erste Frage sein, was du damit machen willst. Daraus ergibt sich der Rest. Kurz mal angefangen:


    Für 25m kaufst du ein Spektiv welches definitiv auch 20x kann. Kauf ein kleines, damit es in die Tasche passt und kauf ein billiges, da auf diese Entfernung kaum mehr benötigt wird (50-200 Euro).

    Für 100m kaufst du ein Spektiv, welches mindestens 60x kann und qualitativ sehr hochwertig ist oder einen großen Objektivdurchmesser hat (z.b. 100). Wenn die Sonne nicht gerade auf der Scheibe steht, siehst du mit dem 25m Spektiv die Einschüsse im Schwarzen sonst kaum. Den Trümmer immer mit zum 25m Training zu schleppen nervt und er nimmt auch viel Platz auf den oft kleinen Schießtischen weg. (300-1000 Euro)

    Für 300m kaufst du ein Spektiv, welches mindestens 60x kann und in der Oberliga spielt (Zeiss, Swarowski,...). Alles was darunter liegt geht nur mit Glück, wenn die Sonne gut steht usw. Sowas geht natürlich auch für 100m, man kauft sich das aber nur dann, wenn man öfter auf 300m unterwegs ist. (1500 -3000 Euro)

    Für weiter als 300m gibt es nichts, was wirklich gut geht. Da kauft oder baut man sich ein Kamersystem.


    EIN Spektiv wird es somit nicht, wenn du verschiedenes schießen willst. Ich besitze ein 25m Spektiv, ein 300m Spektiv und ein Kamersystem für 300m und LR


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Danke Frank, das sind Aussagen mit denen ich was anfangen kann.


    Gruß

    Andreas

    Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selbst. Er gibt auch anderen eine Chance.

    Sir Winston Churchill

  • AndiKar


    Gern. Und Schrägeinblick ist bei allen wichtig, habe ich vergessen zu schreiben. Hast du den nicht, ist das mehr als nervig!


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Bei mir sieht es so aus:

    Ich nutze das Bresser von Lidl seit 4 Jahren. Waren damals ca. 30.- €. Reicht für mich auf 25m für .22 bis .357.

    Dazu allerdings ein stabiles Dreibein.

    Auf 50m KK und GK kann ich die Scheibe zur Beobachtung heranfahren. Brauche da kein Spektiv.

    In meinem anderen Verein haben wir auf 50m eine elektronische Anzeige.

    Und wenn wir auf den 300m Stand fahren hilft uns auch die Elektronik. :)

    Ich will damit sagen, es kommt immer auf den Einsatzzweck und die Gegebenheiten vor Ort an.

    Und wie Frank1000 schrieb, ein Schrägeinblick ist wichtig.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Auf 50m KK und GK kann ich die Scheibe zur Beobachtung heranfahren. Brauche da kein Spektiv.

    Das kann ich auf 50 und 100 Meter auch, ist aber m.E. kein Argument gegen ein Spektiv.


    Es gibt für mich genügend Gründe das trotzdem aus der Ferne zu überprüfen und nicht jedesmal den Schlitten hin und her zu kutschieren.


    Zumal nach meiner Erfahrung selbst für Kaliber 22 bis 100 Meter durchaus noch ein preiswertes und handliches Teil völlig ausreicht, es an Kosten und Transportgröße also nicht scheitern muß.


    Ich habe ein TASCO mit Schrägeinblick - welchen ich auch für absolut notwendig halte !

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!