Kimber Stainless Target II VS Ruger SR 1911

  • Hi,


    ich möchte mir für Präzision eine 1911er in .45 zulegen incl. .22er WS zum üben, mein Budget wäre bis max. 2000€ komplett. Habe nach meiner Suche die Kimber Stainless Target II, Kimber Eclipse Target II und die Ruger SR 1911 in der getunten Version von Henke http://www.henke-online.de/?id=435 ins Auge gefasst. Die Kimber Stainless Target II und die Ruger gehen sich preislich nicht viel aus dem Weg, wobei mir die Ruger optisch besser gefällt. Die Eclipse wäre ein Eye-Catcher.
    Als WS würde ich ich das von Kimber nehmen, wenn ich es richtig gelesen habe wird das von Ciener produziert und sollte auch problemlos mit der Ruger funktionieren. Hat hier jemand zufällig eine der Waffen und kann insgesamt was dazu sagen?


    DERU

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • Hallo Deru


    ich hatte mit der Ruger schon geschossen - für den Preis sicherlich o.k., aber mehr auch nicht. Vom "Tuning" wie von Dir verlinkt würde ich nicht allzuviel Verbesserung erwarten. LPA-Visierung bekommst Du für uter 100.- und etwas Politur macht noch keine treffsicherere Waffe draus... ;)
    Die Ruger ist solide und für den Preis absolut o.k. - trotzdem würde ich - da Du das Budget von 2000.- nanntest - schon etwas mehr investieren, wenn Du eine 1911er für Präzision willst!
    Hatte letztens eine Kimber Raptör II in Stainless in Händen - sehr schön! Kostet ca. 1'700.- dazu das Kimber-Wechselsystem (ca. 370.-)... Auch wenn Du damit 100-200 über Deinem Budget bist, so lohnt sich diese Investition!!! Mit der Raptor II "spielst" Du ganz klar qulitativ und präzisionsmässig in einer höhreren Liga als mit der Ruger!
    ...eventuell wäre eine Smith & Wesson Pro-Serie auch in etwa dieser Preisklasse - da sollte die 9mm auch interessant & gut sein... ein "fremdes" Wechselsystem würde ich aber ned kaufen - auch wenn "1911-kompatibel" 'draufsteht... ;)


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • Was hälst du von der Para Ordnance

    Natürlich machen die auch tolle Waffen... nur hatte der Threadsteller nach einreihigen 1911ern gefragt - von daher glaube ich ned, dass er das grosse, zweireihige Griffstück einer 2011er mag (Vermutung).. ?( Mir persönlich wäre das Griffstück da auch zu gross, da ich eher kleine Hände habe... Auch ist die verlinkte ParaO. eine Occassion - neu käme dieses Set weit teurer als das genannte Budget!
    Eine "Prazi-Waffe" würde ich eher nicht als Occ. kaufen...


    Grüssle
    Urban

    Ofenkäse für alle! :wall::D ...oder doch lieber ein Fondue..? :D::Flgc.h::

  • Bei DER Auswahl würde ich Kimber nehmen. Halte ich für die schönere Waffe. Ruger ist Preis-Leistung natürlich kaum zu schlagen.


    Grundsätzlich würde ich persönlich 1911er von Kimber, STI, S&W in Betracht ziehen. Allerdings rein meine subjektive Meinung. Habe immer wieder STIs in der Hand und kann nur gutes von den Waffen sagen. Selbst habe ich eine S&W - mag die Waffe auch unheimlich - ob sie allerdings in 9 Para ein Präzisionswunder ist vermögen meine bescheidenen Schiesskünste nicht zu beurteilen. Kimber finde ich einfach schön. Wenn die direkt zu bekommen sit macht man damit m.M. nach nciht viel falsch.

  • Natürlich machen die auch tolle Waffen... nur hatte der Threadsteller nach einreihigen 1911ern gefragt - von daher glaube ich ned, dass er das grosse, zweireihige Griffstück einer 2011er mag (Vermutung).. ?( Mir persönlich wäre das Griffstück da auch zu gross, da ich eher kleine Hände habe... Auch ist die verlinkte ParaO. eine Occassion - neu käme dieses Set weit teurer als das genannte Budget!
    Eine "Prazi-Waffe" würde ich eher nicht als Occ. kaufen...


    Grüssle
    Urban


    also zweireihig ist tatsächlich nichts für mich, habe zwar keine kleinen Händer aber auch keine Pranken.



    Was soll denn überhaupt damit geschossen werden? Entfernung/Verband?


    DSB, 2.59 für den Anfang.

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • Hi,


    6" gefällt mir gar nicht bei ner 1911er, und ich bezweifle stark, dass sich der eine Zoll mehr bei meinen Schießkünsten positiv auswirkt. Warum kein 22er WS?


    DERU

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • Ich mag gerade 6" 1911er...so unterschiedlich können Geschmäcker sein


    Gottseidank ist das so. Nicht auszudenken wenn alle meine Frau oder mein Essen toll finden würden :D


    @thaFr3d
    Ja, aber etwas plinken ist ja auch nicht verkehrt, ausserdem ändert das WS ja nicht das Abzugsverhalten, und das Abziehen ist momentan neben der Wackelei mein Hauptproblem.

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • Mal was zu Kimber


    Habe zwar (noch) nicht die Stainless Target II, aber von Kimber unter anderem eine Raptor II. Die war gestern morgen im KUDU (hiesige Indooranlage) dabei. Ich persönlich wälze gegenwärtig einen Riesenfrust vor mich hin, versagte ich doch vor zwei Wochen am kantonalen Schützenfest in Genf auf der ganzen Linie.


    Also gestern mit einem Waffenkoffer voll Revolver und der Raptor ins KUDU. Mit meinen SA in .44 und .45 Colt lief es auf 25 Meter ganz gut, also versuchte ich es mit der Kimber auf der 50 Meterdistanz auf unsere gewohnte P4/10 Kombi. Geladen meine .45ACP Standardlaborierung aus der RP Hülse mit dem verkupferten H+N 195grs SWC. Erster Schuss eine tiefe 8, dann eine tiefe 9, einen Millimeter unter dem 10er Ring und dann eine volle pralle 10.
    Also Wertung versuchen: Zehn Schuss ohne Scheibenbeobachtung. Dann mein Aufsteller: 1 x 8 (ganz knapp an der 9), 4 X 9 tief und 5 x 10, satte 94 Punkte!


    Dass die Raptor sehr gute Treffererwartungen erfüllt wusste ich schon immer, aber dies gestern - habe einen Riesenplausch an dem Schuppenmonster :thumbup: .


    Mitr

    Ich bin immun gegen Marketing. Aus diesem Grunde trinke ich kein Red Bull und habe keine Waffen von H+K!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!