ISSC M22 - Workout Tussikram auch für IPSC KK oder nur Beziehungsprobleme

  • ISSC M22 - our beloved Tussi


    Nach
    meinen zweiten Artikel hier hab ich von Ulrich Eichstädt eine sehr
    konstruktive und ausführliche Belehrung bezüglich der Artikulierung der
    Colt erhalten.
    Bei der M22 ist es einfach, SIE die M22 ist eine Pistole und damit weiblich!


    Also sie, die M22 und ich haben da so was wie eine Liebesbeziehung.
    Das ist so auch vollkommen okay, da sie eine SIE ist und ich ein ER (hoffe ich ;-) ).


    Eine
    Liebesbeziehung hat verschiedene Stufen und Phasen von denen man, oder
    besser Mann und Frau, einige der Phasen zusammen und andere getrennt
    hinter sich bringt - oder besser gesagt durchlebt. Hintersichbringen
    klingt so nach Zwang.



    Ich wollte die ISSC - M22 - Ja!



    Zuerst
    hab ich sie als Duo Tone bei Frankonia um die Ecke in einer Glasvitrine
    gesehen. Da ist sie mir schon ins Auge gefallen. Es war so wie in der
    Disco, wenn einem auf dem Weg zur Bar die nette Frau mit einem Lächeln
    entgegen kommt und Mann sich zu Hause ärgert, dass man SIE nicht
    angesprochen hat. Wir waren bei Frankonia und ich wollte mich nur mit
    S&B 63,5 practical Birdshot eindecken, alle Verkäufer waren in
    Arbeit und ich konnte shoppen für Arme machen - schauen aber nicht
    kaufen :-).


    Die kleine M22 ging mir aber nicht aus dem Sinn, sie
    hatte was. Stylisch, modern, straight und auf eine sportliche Art
    offensiv, leicht schräg auf dem Plexiglasständer präsentierte die ISSC
    als 5,5" ihre Kompensationsbohrungen und macht sich damit interessant.


    Ich
    bin dann mit tausend Schuß Schrot zum Auto gegangen und hab die Fahrt
    über mit meiner Frau die M22 diskutiert, sie hat uns beiden gut
    gefallen.
    Da wir nicht mehr in der Disco waren und die WBK´s voll waren ist das Ganze ins Abseits geraten.


    Bis .......


    Ja
    bis zu dem schicksalshaften Tag am dem sich zwei Boxen öffneten und
    darin beide ISSC´s lagen. Ich hatte auf dem Schießstand grade noch Zeit
    die beiden Schätzchen in die Hand zu nehmen, sie mit geöffnetem
    Verschluß in der Safety Area abzulegen, dann musste ich schon die ersten
    neuen Schützen auf ihren Ständen einweisen. Die ISSC in der
    Tacticalausführung mit 4" Lauf legt sich auf Stand 4 und die in der
    sportlichen 5,5" Ausführung legt sich auf Stand 7 zur Benutzung. Das
    einzige was mir möglich war, - ein kurzer haptischer Eindruck: stramm,
    gut ausgewogen, griffig und anschmiegsam.
    Sie liegt gut in der Hand,
    Schlitten und Federwerk machen einen robusten und gut geführten
    Eindruck, das Magazin lässt sich gut einführen und der Magazinauslöser
    ist gut zu erreichen und der Auslösedruck leicht zu überwinden. Der
    Sicherungshebel, obwohl gegenläufig, gut zu bedienen. Wie die Glock hat
    die ISSC eine Sicherung im Abzug, der doppelseitige Sicherungshebel am
    Schlitten ist eigentlich ein Entspannhebel.


    So ein Entspannhebel
    ist eine grundsätzlich gute Einrichtung, aber der Schütze muss das beim
    IPSC - Wettkampf dem Rangeofficer erklären.
    Es kann ja nicht jeder jede Waffe kennen können.
    Will
    der Rangeofficer dann doch, dass die "Sicherung" aktiviert wird, ja
    dann - dann fällt der Hammer und da bleibt er dann - SAO - Single Action
    Only. Die kleine M22 ist mit einer fast männlichen Erregungskurve
    ausgestattet, wenn die Entspannung eingesetzt hat dann ist die Luft raus
    und es muss von Hand nachgearbeitet werden. Der freiliegende Hahn muss
    von Hand gespannt werden. Das kann zehntel Sekunden kosten, das ist aber
    als flüssige Bewegung mit einer Hand, beim aus dem Holster ziehen
    problemlos zu integrieren. Jung´s ihr könnt das lernen ;-) - ja und da
    hat die auf und ab der Beziehung begonnen - aber.....


    Tja und weg
    waren sie die metallenen Stagetussis, aus den Augenwinkeln konnte ich
    immer wieder sehen wie jeder mal bei ihnen zum Schuß kam. Nach einiger
    Zeit wurde erkennbar, die 4er verweigert das eine oder andere mal zickig
    das Schießen. Die auszuwerfende Hülse stand aufrecht zwischen Schlitten
    und Lauf eingeklemmt und verhindert weitere Aktionen.


    Ich ließ
    das mal so weiter passieren, weil Beginner im Schießsport ja durchaus
    lernen sollen Störungen selbst zu beheben.... und das geht learning by
    doing am besten. In einer Wettkampfsituation ist das sicher keine gute
    Option, da sollte eine Pistole funktionieren - Schuß für Schuß. Nach ca.
    800 Schuß packen wir ein und die ungleichen Schwestern verschwinden
    ohne das ich nochmal Kontakt habe. Kiste auf, Mädels rein, Deckel zu und
    die Party ist vorbei.


    As times go by - Die Berlin Masters KK -
    die M´s dabei und Olaf fragt ob ich nicht einem Schützen mit Material
    aushelfen kann. Miklos sucht sich die kleine Schwester 4 aus kriegt ein
    Höppner & Schumann Rig mit dem super CW 5 Holster von mir und 200
    Schuß CCI Mini-Mag. Miklos ist in meiner Squad und ich beobachte mit
    Sorge ob sich Störungen einstellen. Es ist Miklos erster Wettkampf und
    ich hab ein wenig Herzklopfen (sicher mehr Mikols), dass das Schießen
    für Miklos nicht wegen der tollen Stages, sondern eher wegen der
    Störungen der Kleinen Zicke in Erinnerung bleiben könnte.


    ....aber
    unter Beobachtung und in der Öffentlichkeit benimmt sich das Mädel fast
    ohne Fehler, zweimal zündet der Schuß nicht und Miklos muss
    nachrepetieren, trotz und alledem er überholt mich locker und kommt gute
    10 Plätze vor mir ins Ziel.


    Jetzt beginnt es für mich ernster in
    der Beziehung zu werden, ich bin erstaunt, verwundert und verunsichert.
    Was hat Miklos, das den anderen fehlt und was ist mit mir ? Das nächste
    Schiessen findet als Trainingsschießen in unserem Verein statt. Bei der
    CZ eines Vereinsmitglieds löst sich das Visier in seine Bestandteile
    auf und zerlegt sich selbst, da er keine andere Pistole dabei hat
    bekommt er die M22 .....und schießt störungsfrei auf 25 Meter 9er und
    10er ...damned good .....


    Der Reiz für mich wächst und trotzdem
    komm ich der Kleinen nicht nahe.....es dauert bis, ja bis zwei Monate
    ins Land gegangen sind.
    Jetzt liegen sie vor mir auf dem Tisch mit CCI - RWS und Federal und wir haben 2 Stunden Zeit uns zu amüsieren.


    Ich
    beginne mit der Standard Geschwindigkeit - 5 Magazine mit CCI Standard
    Velocity - Temperatur auf dem Stand Nahe null °C - also Mädchen-kalt.
    Die ersten drei Schuß werden ausgeworfen - aber die neue Patrone nicht
    zugeführt. ....dann geht es aber Schuß um Schuß ohne Versager, wir
    werden warm miteinander. ....und trotzdem schleicht sich immer mal
    wieder eine Zuführungsstörung ein.
    Ich beginne mir an diesem Punkt
    die Beziehungsfrage zu stellen und sehe mich mit einem ernsthaften
    Problem konfrontiert, das unser Paartheraupeut nur mit Impulsfehler
    kommentiert und mir so den Fehler in die Schuhe schiebt. ....dieses
    ewige auf und ab einer Beziehung ;-)


    Also sie braucht eine feste
    Hand, damit der Impuls des Rückstosses nicht in der Hand verpufft und
    seine volle Kraft in de Rückführung des Schlittens einbringen kann..
    Neuer
    Versuch, höher greifen und mit der anderen Hand unterstützen - der
    Zeigefinger vor dem Abzugsbügel - und siehe da händchenhaltend gehts
    ohne jedes Problem. Schuß für Schuß, der trockene Abzug bricht gut
    kontrollierbar und die glockige Sicherung im Abzug funktioniert
    hervorragend. Das kleine Glöckchen schießt einfach prima. Wir sind im
    Beziehungsaufwind.
    Das auf und ab der Beziehung geht deutlich in Richtung UP!
    Jetzt
    ist da aber noch die 5,5" lige Sportversion der M22. Sie ist ein
    bisschen gewichtiger und auch etwas größer, so sorgt alles für eine
    optische Ausgewogenheit, das Handling wird dadurch aber auch besser. Die
    große Kleine fasst sich gut ausblanciert an. Im Schuß wird die
    Ausgewogenheit durch die Kompensationsbohrungen deutlich unterstützt,
    das Hochschlagen der Pistole wird spürbar reduziert, was durchaus mit
    dem Laufgewicht zu tun haben kann, so muss ich das Schießen noch ohne
    die Extension probieren.


    Aber Extensions können die M22´s noch
    gut mit auf die Reise nehmen, beide haben je eine Picatinny-Schiene
    unter dem Lauf. Die Griffstücke sind jedoch nicht identisch. Die M22 4"
    hat einen strukturierten Griff der besseren Halt bietet und einen
    konturierten Abzugsbügel der die zweite Hand besser eingreifen lässt.
    Das Griffstück der 5,5" Variante ist glatt liegt jedoch genauso gut in
    der Hand. Für mich passt der Griffwinkel ausgezeichnet und im
    Zusammenhang mit der weissen Zielhilfe auf der Visierung lässt sich
    super und schnell das Ziel erfassen. Der Kimmenspalt ist für mich
    richtig proportioniert.
    Es gibt also kleine Abstriche an der M22 die
    durch eine innige Beziehung ausgegleichen werden und als besonderes Plus
    würde ich die Möglichkeit sehen das 5,5" System mit Laufgewicht und
    Kompensator zu zu kaufen.
    Die M22 ist zur Zeit schon für knapp um
    200,- Euro zu kriegen und damit weit unter Preis/Leistung zu haben. Sie
    ist aber kein billiges Mädchen, sondern eher was für eine tolle
    Beziehung. Die zur Zeit weit unter Preis zu kaufenden M22´s sollen aus
    der ersten Serie sein und noch die eine oder andere Unzulänglichkeit
    haben. Hersteller und Importeur stellen gegen einen kleinen
    Unkostenbetrag das Upgrade her, so dass die Alte, die Neue M22 werden
    wird. Also zur Zeit ist ein tolles Schnukelchen weit unter Wert zu
    haben, das ist dann in etwa so, wie mit dem Zahnspangenmädchen oder die
    Brillenschlange, die keines Blickes gewürdigt wurde. Jahre später ist
    sie dann die Ballkönigin.


    Ist es nicht so das Liebe sich immer wieder erneuern kann.
    Ich möchte die M22 nicht wieder hergeben.
    Für
    die Arbeit und das Training mit Anfängern würde ich lieber 5 ISSC
    kaufen als eine GSP.....mal so gesehen würde die Warteschlange kleiner
    ;-)



    Für Glockschützen ist die ISSC ein ideales Trainingsgerät, da sie in fast alle Glockgängigen Holster passt.


    Also
    ich hab beide ins Herz geschlossen. Sie laufen jetzt , die zwei
    Tussi´s, wie geschmiert, was ich mit SchleTek zu optimieren versuchen
    werde.


    Liebe Grüße Oliver :drink:

  • Nachdem jetzt doch einige Zeit vergangen ist.....wie läuft die ISSC M22 mitlerweile?


    Ich habe die PAK Version, und muß sagen daß sie echt gut in der Hand liegt.
    Bin immer noch am rum-denken wegen Bedürfnis und will unbedingt ne KK mit an Bord haben...


    Ist die M22 die bessere KK als ne Glock 17 Gen4 mit Uhl .22 WS?

  • :D niemals :D das Uhl .22er System is TOP

    Gruß


    HG

    ::bayernbew::


    SI VIS PACEM PARA BELLUM!

    :flagge_deutschland_animiert: ::bayernbew:: :flagge_deutschland_animiert:



    Verband: VdRBw, BJV


    :Game: => .22lfB, 9mm Luger, .45 ACP, .223 Rem., .308Win, 7,62x54R, 8x57 IS, 12/76

  • Da das UHL lt Beschreibung einen "Rückstoßverstärker" hat, sollte das zuverlässiger mit mehr Munitionssorten funktionieren. Sollte man auch erwarten für mehr als den doppelten Preis...


    In meiner M22 läuft eigentlich bis Dato nur CCI Minimag (Egal ob 40 oder 36HP) zuverlässig ohne Störung.


    Die Günstigere Federal Champion (Mit einem Spritzer Ballistol - Sauerei) die im M1 läuft, funktioniert nicht ganz zuverlässig.. mal mag sie, mal mag sie nicht
    Auch die American Eagle oder die Golden Bullet funktionieren nicht zuverlässig störungsfrei..
    Es sind jetzt um die 1000 Schuß durch.. Denke "Eingelaufen" ist sie...


    Ich hab schon überlegt mir eine 2. Schließfeder zu besorgen und diese zu kürzen damit sie mit günstigerer Munition zuverlässiger funktioniert... mal sehen..


    Da gefragt wurde - vergleich zur Glock 17.. Die M22 ist eher von der Größe her eine Glock 19.
    Passen tut sie bei mir in ein Pad-Holster für die Glock 18. In ein 17er Holster passt sie nicht. Zu breit..


    das mit der Sicherung und SAO ist echt ein "Pain in the ass".... Aber da sie über eine ähnliche Sicherung wie die Glock verfügt, holstere ich sie beim Ziehtraining ohne den Hammer fallen zu lassen. Aber das muß jeder selber wissen...

  • Das mitm Holster hast beim Uhl Ding a passt net ins 17er Holster. Aber ich habs mir halt geholt um keine WBK Platz zu "verschwenden"

    Gruß


    HG

    ::bayernbew::


    SI VIS PACEM PARA BELLUM!

    :flagge_deutschland_animiert: ::bayernbew:: :flagge_deutschland_animiert:



    Verband: VdRBw, BJV


    :Game: => .22lfB, 9mm Luger, .45 ACP, .223 Rem., .308Win, 7,62x54R, 8x57 IS, 12/76

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!