Bilder von Euren AR15 und AR10

  • Ich habe meinen Handstop/Foregrip anders herum montiert und war auch immer der Meinung, dass dies so richtig rum sei. Gibt es einen besonderen Grund dafür, wieso der hier rückwärts angebracht ist?

    Ja, damit ich mir die Finger nicht abschiesse. Es gibt elegantere Lösungen aber ich hatte diesen Handstop gerade rumliegen. Hatte damit rumexperimentiert und mich dann entschieden den Handstop rückwärts zu montieren.
    Es geht ums schnelle aufheben, in Anschlag bringen und die Hand gleich in der richtigen Position zu haben. Mit diesem „Haken“ geht es am besten.

    Black Guns Matter

  • Je kürzer der Lauf desto höher die Gefahr daß man in den Mündungbereich gerät.

    Mir wäre bei der kurzen auch der kleine Stummel des Griffs, hier nach hinten montiert, zu wenig.

    Zug in die Schulter baut man sowieso nicht über den Griff sondern über Umgreifen des Handschutzes auf.

    1911er hat ja auch die entsprechenden M-LOK-Abdeckungen seitlich angebracht.

  • Hatte damit rumexperimentiert und mich dann entschieden den Handstop rückwärts zu montieren.

    Ich finde es super, auch mal Sachen zu sehen, die "nicht korrekt" sind.. Für mich gibt es kein "richtig oder falsch"; schlussendlich muss es funktionieren..

    Schaut doch auch mal bei den Spezial-Einheiten; da hat kaum einer die gleichen "Einstellungen". Natürlich auch abhängig von seiner Funktion im Team, aber jeder hat seine Vorlieben.:drink:

    Ich guck mir auch gerne mal sowas ab, und probiers aus..:Game:

  • Wie erwartet fügt sie sich im grünen Gras nicht so harmonisch in die Umgebung ein.

    Ich würde vorschlagen, du verwendest sie unter Wasser ... dann ist die Tarnung perfekt ...

    ich musste leider eine Harpune nehmen ..:hyster:


    Prik.jpg

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Wie erwartet fügt sie sich im grünen Gras nicht so harmonisch in die Umgebung ein.

    ...aber dennoch eine der ganz ganz wenigen AR15, die ich als kompletter Anfänger auf dem Gebiet richtig gelungen finde. Mir gefällt das Gesamtbild sehr gut - keine klassische schwarze AR15, aber auch kein "Call of Duty"-mäßiges, völlig überzogenes Tarnmuster.


    Wenn ich meine erste eigene AR15 in ca. nem Jahr in der Hand halte, mach dich auf Anfragen meinerseits gefasst :thumbup:

    - prolegal Interessenvertretung für Waffenbesitz e.V.

    - German Rifle Association e.V.

  • Ich habe meinen Handstop/Foregrip anders herum montiert und war auch immer der Meinung, dass dies so richtig rum sei. Gibt es einen besonderen Grund dafür, wieso der hier rückwärts angebracht ist?

    Kann man ja ranbauen wie man will, da ists halt ein deutlich aggressiverer Schutz gegen den Griff vor die Mündung. Dafür verliert man halt etwas Grip beim ranziehen an die Schulter.

  • Zitat

    Aber der Dein Hinterschaft in FDE wäre noch eine Möglichkeit.

    Das stimmt, habe sogar versucht, mit Tarnband etwas "Bauer-Tuning" zu betreiben, sah am Ende dann doch zu blöd aus ? Werde schauen, vielleicht lackiere ich den irgendwann mal um.

  • Mal zur Abwechslung auch ein AR foddo von meiner, - eigentlich als Sportwaffe - hier getestet mit Rotpunkt und BoreLock SD auf die Rehscheibe..

    E Stand Alsfeld.


    AR zum Jagdlichen Einsatz..

    516.jpg

  • Hallo Freunde der Heißen Gase,


    ich möchte für mein Sabre Defence XR 15 einen neuen Hinterschaft haben, bis jetzt ist der originale M 16 Style Schaft verbaut. Hat jemand sich schon mal einen After Market Schaft gekauft?...welche Herrsteller sind empfehlenswert? Sind die von FAB brauchbar?


    Beste Grüße,

    " Ich rieche die Sau und atme tief ein , dann bin ich mir sicher auf der Jagd zu sein "

  • Als Vorwort, weil das vielleicht nicht jedem klar ist:

    Unter dem "M16-Style-Hinterschaft" müßte eine Rifle-Tube sitzen. Du brauchst also einen Rilfle-Schaft. Falls Du auf Carbine-Schubschäfte wie am A4 umbauen willst, mußt Du auch Buffertube, Buffer und Feder tauschen. Bei Carbine gibt es noch die Bauarten Commercial and MilSpec, die untereinander nicht austauschbar sind.


    FAB-Defense liefert sehr "einfache" Ware, die ich eher für Airsoft nutzen würde. Das Zeug wackelt zuviel.


    Der beste AR-Festschaft für's präzise Schießen ist der MagPul PRS, siehe Fotos von klausrgr und Gerom01 über Deinem Beitrag. Er wird aufgrund seines Gewichtes hierzulande meist nur für's statische Schießen verwendet. In den nordischen Ländern, wo größere Entfernungen geschossen werden als bei uns, sieht man ihn auch im dynamischen Schießsport.

    Ebenfalls sehr stabil, aber leichter und stärker verstellbar ist der Magpul UBR mit eigener Tube.

    Bei den Carbine-Schäften sind MagPul CTR und STR empfehlenswert. Durch ihre doppelte Klemmung wackeln sie im Gegensatz zu den meisten anderen Carbine-Schäften nicht.


    Darüberhinaus gibt es noch etliche leichte und trotzdem stabile Rifle-Schäfte wie den DAR Super Light, Lancer Carbon, ARFX Skeleton, Nordarms Wavy & Squared, Strike Industries, ... Leider bietet der Markt auch viel billigen Kunststoffschrott, der auf den ersten Blick gut aussieht, dann aber wenig Freude macht.
    Es gibt ein paar wenige Fachhändler, die passendes zur Auswahl haben und hinsichtlich der geplanten Nutzung zum richtigen raten können, auch was das notwendige Material für einen möglichen Umbau auf Carbine anbetrifft. Tips gerne auf Anfrage.

    Einmal editiert, zuletzt von Weyland ()

  • Vielen Dank für die umfassenden Erklärungen !! 8):thumbup: Gibt es eine gute Adresse für AR - Parts?

    " Ich rieche die Sau und atme tief ein , dann bin ich mir sicher auf der Jagd zu sein "

  • Ich kaufe meine AR-Teile / -Zubehör bei Horner Arms (privat hier im Forum als Matthias Horner ) und 3G Sports (eher Race Gun-Bedarf).

    Zu dem einen kann ich notfalls auch mal hinfahren (auch wenn's eine kleine Reise ist), den anderen sehe ich in der Saison regelmäßig beim Schießen.

    Das erspart die ein oder andere Fehlinvestition - wenn man mit offener Kritik umgehen kann. Beide halten eher nicht hinterm Berg wenn man sich Unsinn überlegt hat.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!