Beiträge von Babbi

    Ist ein TRH.

    Meins ist auch ein TRH, allerdings nagelneu. Ich wollte eigentlich ein ARS haben, diese gibt es aber nicht mehr ( Nur noch Vorderschäfte als Altbestand aber keine Upper mehr). Also habe ich ein A4 Version mit 20 Zoll gekauft. Ich mag diese Altmodischen Quadrails . Für unter 1300€

    Peppone

    Das mit Überkreuz und gleichmäßiger Spaltabstand setze ich für eine fachmännische Montage voraus. Vorteil des montieren per Drehmoment ist, das du einfach, ausschließt das, wenn du ein Grobmotoriker bist, nicht den ZF Tubus beschädigen kannst 8o

    Und wenn ich schon dabei bin, dann bedanke ich mich für die rege Teilnahme mit einem Bericht. Es ist vollbracht, es ist eine OA-15 geworden :trio: Um genauer zu sein, das nicht mehr produzierte M1 mit einem 24" Bullbarrel, PRS Schaft und einstellbaren Griff. Ich habe es von privat und wohl ungeschossen bekommen. Darauf ist jetzt ein Bushnell AR Optics 4,5-18x40, eingespannt in der UTG Accu-Sync Montage:

    20201127_125816.jpg


    Das gute Ding wiegt somit etwa 6 kg. Um damit Fertigkeit zu schießen, darf das noch nicht vorhandene Zweibein maximal 500g wiegen, wird wahrscheinlich eine Atlas-Kopie.

    Gefällt mir...War der bei E-Gun drin? ich glaube den habe ich drin schon gesehen.

    Ich kann jetzt nur von der ZF Montage auf einer Kurzwaffe etwas zu schreiben.
    Kaliber .357 Magnum (Fullhouse) sowie .308Win aus einer Kipplauf Pistole.

    Montiert wurde ein Leupold ZF auf einer Picaschiene mit Leupold Ringen.


    Latex Einlage... Das ZF Drehte sich in den Ringen, ebenso drehte sich das ZF ohne jegliches dazwischen.
    Seitdem klebe ich die ZFs in den Ringen fest, das hält!

    Das ist sehr außergewöhnlich. Leupold fertigt i.d.R sehr hochwertige Montagen, von ZF's brauchen wir da erst gar nicht reden. Hast du die Schrauben per Drehmomentschlüssel / Schraubendreher mit 2,4 NM Drehmoment angezogen?

    Ich habe auf eine Büchse sogar ein Billig UTG Montage ( Was nicht heißt das UTG schlecht ist) die hält Bombe, ohne kleben und Latex.

    Das Problem mit Latex ist, dass es irgendwann je nachdem wo und wie man seine Waffe nutzt (ständige Temperaturunterschiede) irgendwann porös wird und sich anfängt aufzulösen.

    Finnian

    Ja die S&W 686er haben seit der 686-4 MIM als Hammer und diverse Innenteile. Ich denke die Belastung durch das Zurückschnellen vom Verschluss beim AR System, welches ja den Abzugshammer ja spannt, um einiges stärker ist als das auftreffen der Revolverhammer auf Zündhüttchen. Ich finde MIM Teile ok solange diese nicht direkte Belastungen ausgesetzt sind. Neulich brach bei meiner Rossi UHR nach ca. 100 Schuss der Auswerfer die aus aus MIM ist. Das Problem ist ja bekannt, aber die Produktionskosten lassen anscheinend die Hersteller keine Wahl.

    Ich denke auch, dass man nicht erwarten kann, ein Milpec durch ein Tuning Abzug was 5x soviel kostet ersetzt zu bekommen. Was seine Aussage zu "Qualitätsanspruch" angeht das er wenig bis keine Erfahrung hat was zumindest AR Systeme angeht. Weyland hat das sehr gut erklärt. Ich verstehe aber sein Unmut. Das OA die Waffe zurücknimmt finde ich sehr kulant. Das soll er mal bei Schmeisser versuchen, die lachen ihn aus.

    Reinigt ihr euren Abzügen in regelmäßigen Abständen? Es heißt das man bei Repetierer gar nicht reinigen braucht, weil kein Dreck hinkommt. Was mich Speziell interessiert sind Abzüge in AR 15, DI Systeme. Reicht da nach ein Paar 1000K mit Waschbenzin oder Kaltreiniger einsprühen und mit Druckluft ausblasen? Soll man nachfetten? oder besser doch Trockenschmierung verwenden oder gar nix?

    BamBam Ich persönlich würde nicht wegen einer gebrochenen Abzug OA generell schlecht reden. Melde dich bei OA, i.d.R landest du eh direkt bei Hainich selbst. Er ist zwar kurz angebunden aber recht freundlich und er muss und wird dir einen neuen Abzug einbauen.

    Probleme gibts es bei jeder Marke. DAR hatte Probleme mit Risse am Verschlüsse, Hera mit Läufe ect. Mit Schmeisser fang ich erst gar nicht an.

    Was Frank1000 sagen will ist, dass man das so einfach nicht sagen kann. Man muss die angegebene Maße von der Montage (Ringmitte) und ZF Gesamtaußendurchmesser mit einrechnen. I.d.r. geht es bei Jagdwaffen die keine durchgehende Picca Schiene haben alles etwas leichter bzw. da ist viel mehr Platz nach unten . Ich habe zb. bei meiner Tikka T3x tac1 mit durchgehender Picca Schiebe die Medium Ringe von Leupold und mein Minox 50er Glas nicht drauf bekommen. Mit der Burris P.E.P.R ging das sogar mit ca. 5mm Luft dazwischen.

    Gerne.

    Hast Du schon eine passende Montage - hätte da auch noch einen guten Tip aus eigener Erfahrung.

    Jedenfalls würde mich eine Rückmeldung hier freuen, sobald Du Dein P5 selbst hast !

    ::frinds::

    Hab es in der Filiale bestellt, jedoch ohne Garantie das ich diese auch ganz sicher bekomme, weil nur noch sehr wenige auf Lager sind und wohl Vorbestellungen vorliegen. Mal sehen ob das klappt.

    Schieß los. Welche Montage?:happy:

    Ich habe auf ein 308er die Burris AR-P.E.P.R.( 120€) Sehr solide und schwer verarbeitet, alternativ habe ich auch eine Leupold Mark AR 1(105 bis 115€) empfohlen bekommen. Soll auch Top sein.


    In der Filiale lag ein Nikon prostaff P3 mit max 9x Vergrößerung rum. Hab mir den geschnappt und es direkt mit ein Meopta für 1250€ direkt verglichen. Wenn ich ehrlich bin konnte ich nicht sagen, dass die Meopta ein besseres Bild hatte. So mein eindruck als Laie.

    Die Frage ist ob der O-Ring des Objektiv mit spielt oder sich "auf dem Weg macht". Aber ja, ich mag Nikon eigentlich auch.

    Kaputtgehen kann dir ein Glas bei jeder Marke und Preissegment. Hab schon teure Zeiss nach kürzester Zeit kaputtgehen sehen und auch welche die im Dauergebrauch sind und funktionieren Top.

    Captain Cat Das mit Frankonia Angebot habe ich schon letzte Woche gesehen. Ich suche ein Glas für ein AR 15 für 100 Meter. Kann mich nicht entscheiden welche der beiden ich nehmen soll. Hab mir sagen lassen, dass die Linsenqualität bei beiden gleich ist. Einziges Unterschied soll bei der P5 die seitliche Parallaxe Verstellung und die 4x Vergrößerung sein. Was meinst du dazu?

    Es heißt das sich Nikon komplett aus Zielfernrohr Segment zurückzieht. Schade.