Beiträge von haniball

    Das war auch, was ich vermutet habe, dass der trh nachträglich verbaut wurde. Der Vorbesitzer (Erstbesitzer) hat mir versichert, die Waffe wäre so bestellt und vom GenImporteur ausgeliefert worden.
    Den TRH find ich gut, zum Anbringen eines Zweibeins oder eben des Griffs. Mich hat nur die Kombi stutzig gemacht.


    Raven : Der Kornträger stört mich nicht, das Glasl schaut mit der Vortex Cantilever Montage gut drüber, sodass keine Riser benötigt werden. Und falls ich mal mit der Schwermetallvisiereinrichtung schießen will, geht das auch noch, deshalb möcht ich den Kornträger nicht entfernen.


    Der positive Nebeneffekt ist, dass sie schon als Feischwinger umgebaut ist.

    Ich habe mein M1 auch mit TRH direkt so bestellt. Ist ein Aufpreis von 30€ also ist das schon Möglich ;)

    Hatte zwei Böse ausreiser, was aber an mir lag.
    Streuskreis 10er Gruppe ca. 5-6 cm.


    Streukreis bei der Fertigkeit habe ich noch nicht gemessen.


    Aber bei Geco Standard-Muni wirst du nicht unter 5cm kommen.
    Werde mir jetzt über den Winter verschiedene Sorten kaufen und testen.
    Aber für den Wettkampf werde ich Match Munition verwenden, weil die normale Geco einfach zu "groß" Streut.


    Schützenkollege hält mit der Geco die 9.
    Mit der Rem Match die 10

    Habe seit Mai die OA M1 in 20" für BDS Fertigkeit 100m.
    Preis / Leistung TOP!!!


    Ich kann derzeit leider noch keine Infos zur Munition geben, da die ersten 1000 Schuss ohne Training und Wettkampf ambitionen war.
    Das ändert sich jetzt über den Winter, da werde ich richtig ins Training einsteigen.


    Freitag das erste Mal Fertigkeit geschossen mit Zeit und richtiger Scheibe. Ergebnis 261.
    Für´s erste Mal ok, aber ich finde da ist noch ausreichend Luft nach oben.


    Muni war die Geco 55gr.


    Werde auch demnächst verschiedene Muni testen.

    @haniball , hatte diesselbe Frage meinem SB beim Abholen meiner ersten WBK gestellt. Ich wollte damals eine Militär-Mun-Kiste mit Vorhängeschloss nehmen. Richtig schweres, stabiles Teil. Das wollte sie nicht, weil der Verschlußmechanismus innen liegen muß, damit man ihn nicht mit Werkzeug zerstören/aushebeln kann. Jetzt hab ich einen Stahlschrank mit Stangenriegelschloss, den du, im gegensatz zu der Mun-Kiste, ohne größere Mühe mit einem Stemmeisen aufbekommen würdest.
    Aber der Behörde gefällts so... :whistling:


    Das mit dem innenliegenden Mechanismus kann ich als Begründung einigermaßen nachvollziehen.


    Mir geht es ja nicht ums Schloss, sondern eher um das Behältnis an für sich.


    Das da als "Gleichwertig" anerkannt wird.

    Das musst du mit deinem SB abstimmen, da ein Vorhangschloss leider nicht so wie ein Stangenriegelschloss bzw. Hebelzylinder bewertet wird.


    Ich wollte einen Stahlspind mit Vorhangschloss nehmen, wurde mir aber versagt.

    Wer das selbstverständlich mit dem SB abklären. Wollte Ihm aber nicht schon wieder auf den Sack gehen :)


    Mir ging es erstmal im Voraus um die Klärung der Verständnisfrage!


    Munitionsschrank mit Schwenkriegelschloss:


    Bin zwar jetzt kein Techniker der unter Berücksichtung der pysikalischen Gesetze das Schloss beurteilen kann.
    Aber wenn ich mir das ganze so angucke, ist meines Erachtens ein Vorhängeschloss von Abus o.ä. "sicherer".


    Ein solches Schloss / Hebelzylinder ist ja in jeder Geldkasette verbaut. Mit einem großen Schlitzschraubendreher ist das Ding ruckzuck aufgehebelt.


    Klar kann man ein Vorhängeschloss auch "knacken", aber nicht ganz so einfach. mMn

    Guten Tag Zusammen,


    ich habe eine kurze Verständnisfrage zur Aufbewahrung der Munition.
    Für die Aufbewahrung reicht ein "Stahlblechschrank mit Stangenriegelschloss oder gleichwertig" aus.


    Wie definiert sich hier gleichwertig?


    Wäre ein das folgende Behältnis gleichwertig, insofern entsprechende Schlösser noch hinzugefügt werden?


    • Materialstärke: 3 mm
    • Werkstoff: Aluminium


    Hallo Hanibal,


    meinst du mit "dickem Lauf" einen Bullbarrel? Warum dann nicht das DPMS Bull 20?
    Das ist optisch am schönsten (natürlich Geschmackssache) und technisch sinnvoll (langes Gassystem, aber nicht so sperrig). Ich gehe davon aus, dass du aufgelegt schießen möchtest. Ein Bullbarrel macht die Waffe sehr vorderlastig. Ich würde auch den runden Handschutz dranlassen und das Geld in einen Matchabzug oder in das ZF investieren.


    Gruß Peter

    Ja den meine ich!
    runder Handschutz sieht sche.... aus ;)
    Matchabzug und ZF kommen selbstverständlich auch ran!



    Das DMPS 20" Bull habe ich in einem deutschen Shop noch nicht gesehen!