Beiträge von Gerom01

    Ein sehr schönes Teil, keine Frage.

    Ich hoffe nur für Dich, das SiSa Dir im Bedarfsfall auch helfen kann/will/muss. In Eggernförde war (Stand 04.09.2020) nicht viel los bzgl. Kundendienst, Ersatzteile etc.

    Eben. Wie man hört, kann es im Falle einer SigSauer Pistole wichtig sein.

    Zitat

    Abschließend sei ebenfalls noch angemerkt, dass dir die Waffe, so du sie gekauft hast, und dein Sachbearbeiter hier mitliest, sicher nicht eingetragen werden dürfte. Denn so wehement, wie du hier darlegst, dass du mit der Waffe keine Wettkämpfe schießen willst, so sicher verstößt du damit gegen die Anforderungen, die das WaffG an das sportliche Bedürfnis stellt.

    So einen Passus im Gesetzt oder sonst irgendwo möchte ich mal sehen. Sportschiessen bedeutet nicht zwangsläufig Wettkämpfe. Und im Falle von Waffen auf gelb erst recht nicht.

    Auch wenn du es wahrscheinlich im DSB nicht schießen kannst/ darfst, kannst du es ja kaufen und zum Spaß schießen.

    und ich verstehe nicht, warum Du das Thema unter Waffenlobby postest und nicht unter Lang-Waffen oder von mir aus auch Schießsportverbände - Vereine?

    Ich z.B. dank "toller Mobilversion sehe sowieso nicht, im welchem Forumbereich ich mich gerade befinde, daher egal 🤷‍♂️

    Man muss nur wissen, dass das Schwangerschaftshormon HCG auch von Männern bei bestimmten Erkrankungen produziert wird.

    Deshalb ist ein Meßergebnis niemals auch ein medizinischer Befund, und deshalb dauert auch die Fortbildung zum Laborfacharzt mehrere Jahre. Aber jeder Depp meint mittlerweile, dass Meßergebnisse ohne Interpretation und Bewertung und ohne Fachkenntnis anzuzweifen sind, weil er die Komplexität einer medizinischen Befundung einfach nicht verstehen (will oder kann)

    Was soll man aber sagen, wenn eine (bzw. mehrere) Fachkraft(-kräfte) das Messergebnis anzweifel, diese aber der Politik zu gute kommt?

    Zitat

    Grad bei einer AR15 Platform, kann/wird viel ausgetauscht.

    Stimmt 🤠 Angenommen, ich hätte dieses OA gekauft und der Abzug sagt mir nicht zu - welcher sollte es denn werden? Mit max. 3 lbs, two stage, kurzer/mittlerer Vorweg und glasklare Auslösung. Uhl gibt es wohl nicht mehr...Geissele? Weitere?

    Zitat

    Jetzt rate mal, bei welcher Gewindeform man weitaus deutlchere Auswahl an MFD´s hat.

    Wie auch von anderen AR Teilen, oder? 🤠 Übrigens, ich kenne nun mindestens 6 deutsche AR15 Hersteller - machen die alle auf metrisch? Außerdem, da sitzt doch ein MFD dran - muss er zwangsläufig ausgetauscht werden? 🤔 Übrigens, ich werfe es nochmals rein: das Gewehr soll für statische BDS-Disziplinen (100m) eingesetzt werden. Ist da ein 20" (wenn auch nicht BB) Lauf nicht im Vorteil gegenüber 16,75"?

    Captain Cat , worauf genau basiert dein Infostand? Ich kann Matthias Horner verstehen, dass er die frei verfügbare Information für dich nicht beschaffen möchte. Hier ein Zitat von GRA:

    "Was bedeutet NWR-II für private Besitzer?

    Es ändert sich nichts, sofern man eine Waffe von Privat an Privat verkauft. Hier gilt weiterhin die Waffenbesitzkarte (WBK) oder der Jagdschein als Legitimation für Käufer und Verkäufer. Es ändert sich auch nichts, wenn man Munition kaufen möchte."

    Hier Info auf der Seite Polizei Düsseldorf (aber auch sonst überall nachzulesen):

    "Die Stammdatenblätter mit den NWR Identifikationsnummern (NWR ID‘s) benötigen Sie nur, wenn Sie Waffen oder Waffenteile bei einem Waffenhersteller/ Waffenhändler oder Büchsenmacher erwerben, überlassen oder reparieren lassen wollen."

    Danke, das bringt mich ein wenig ins Schwanken 🧐 Aber:

    Die BUIS brauche ich eigentlich nicht. Die Aktualität der Vorderschaft ist mir einerseits egal, andererseits sieht es so ein wenig nach Sig 550 aus, was mir gefällt. Die Sache mit dem Abzug stört mich in der Tat etwas, da ich den Recon's Abzug schön finde.

    Zitat

    Dran denken das du den MFD dann immer in metrisch brauchst

    Das hättest du auch in chinesisch schreiben können 🤓 Erkläre mir bitte, was das bedeutet (was MFD ist, weiß ich natürlich) :drink: ...das Gewinde? Wie findest du das Gewehr insgesamt? So ein Modell kenne ich (und Google) gar nicht...

    Behörde in Düsseldorf macht es "anlassbezogen", heißt, die Unterlagen werden erst zugeschickt, wenn man sagt, dass man vorhat, was von einem Händler zu kaufen...

    Ich mache hier weiter. Kaum habe ich mich (beinahe) auf den Recon festgelegt, schon finde ich dieses interessante Angebot wohl direkt vom OA-Geschäftsführer (auch wenn es mir etwas komisch vorkommt, dass er auch Glocks verkauft). Das Angebot läuft seit gestern, eins von 25 ist schon weg, aber ein bisschen Zeit hätte ich noch 🤓 Preislich liegt dieser A4 mit dem Recon etwa gleichauf. Voraus hat er dem Recon den 20" Lauf, auch wenn es kein BB ist. Der Abzug wird wahrscheinlich schlechter als bei Recon sein, aber es sieht so aus, als ob man den Abzug auf kurz oder lang eher tauscht. Anfassen kann ich das Gewehr wegen der Entfernung nicht. Wegen Optik und Preis würde ich da zuschlagen...was meint ihr?

    Ich weiß nicht, was GKK bedeutet, aber kommt auf die Disziplin an. Da es bei IPSC eine Glock-Mannschaft gibt, gehe ich davon aus, dass die da gut funktionieren. Bei Präzision wird es schwieriger. Außerdem bezweifle ich, dass ein Polizei-Ausbilder, der sich ja auf sowas wie Combat-Schiessen spezialisiert, mit Leuten aufnehmen kann, die 20-30 Jahre nur Präzision schießen. Bei beiden großen deutschen Verbänden schießen die besten Leute bei LM mindestens 9,5 Schnitt bei Präzision.