Beiträge von sve1994

    Nein, das meine ich nicht, ich glaube das was ich meine heißt "Lese Fix" oder so ähnlich, da kann man auch bestimmte Suchbegriffe eingeben und auswählen, wo der Artikel erschienen ist.


    Ansonsten ruf doch mal bei Visier an und frag, ob sie dir das SWM zusenden können (nur einmal), weil dich der Artikel interessiert.


    MFG


    SVE

    Einiges hat Mav ja schon erwähnt.


    Das wichtigste, was ich trainiert habe, als ich wirklich noch aktiv SpoPi über den DSB schießen wollte ist die Armkraft sowie eine gleichmäßige Atmung.


    Das "schwierige" bei der Kurzwaffe ist ja, dass ein Wackeln von vielleicht 0,5cm auf 25 Meter das Geschoss um 5cm weiter in eine Richtung bringt. Deshalb auch die Armkraft.
    Es gibt ja auch diese Sache mir einatmen, ausatmen, einatmen - luft anhalten ... schießen - ausatmen ....


    Es gibt viele Faktoren, die das Schussbild beeinflussen.


    Achso, was Maverick auch schon erwähnt hat, probier doch einfach mal verschiedene Sorten Munition aus. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es nicht unbedingt die teuerste Mun sein muss.


    Schreib doch mal näheres zur Waffe und zur Munition, vielleicht kann dir ja jemand Hinweise geben, welche Munition eventuell besser geeignet ist, ...



    MFG


    SVE

    Das wäre natürlich mal ganz interessant.


    Bei Visier (gehört ja zum selben Verlag) kann man einzelne Artikel auch per PDF bestellen, ich weiss aber nicht, ob es vom SWM auch so einzelne Artikel zu kaufen gibt.


    MFG


    SVE

    N´abend zusammen.


    Ich habe gerade durch Zufall ein weiteres Video zur ISSC gefunden.



    Ist das Einfügen eines Videos aus YouTube eigentlich gestattet? Wenn nicht, bitte löschen und einfach den Link dorthin setzen.


    MFG




    SVE

    Ich glaube wegen so einer kleinen "Themenverfehlung" regt sich hier weder Mario noch einer der Moderatoren auf. Irgendwie hat das ja alles mit der Waffe zu tun. Deshalb ist es hier ja auch gemütlicher als zum Beispiel im WO. Dort hättest du wahrscheinlich (nimm es mir nicht übel) wegen der Verwechselung mit 2 und 3 einen wegbekommen. Zwar sind dort mehr User registriert und es gibt garantiert auch mehr Beiträge und Themen, dafür herscht dort ein etwas rauer Umgangston.


    Der Mehrpreis sollte es dir in sofern wert sein, dafür kannst du dir ja später noch eine weitere kaufen ohne einen riesen Aufwand zu haben.



    MFG sve

    Ich kann dir nur § 14 WaffG ans Herz legen, da geht es ganz konkret um Sportschützen und die Bedürfnisse usw.


    Es ist für dich als Sportschütze nicht sehr effektiv, wenn du dir die zwei Pistolen kaufst, zumal du, wie ich schon erwähnt habe damit zwei Grundbedürfnisse "aufbrauchst". Wenn du zuerst die 9mm kaufst, anschließend das KK-WS, dann brauchst du noch nicht einmal ein Bedürfnis, sondern lässt sie einfach eintragen in die grüne WBK und hast immer noch eine KW frei. Wichtig, zuerst das größere Kaliber !!!


    Außerdem wirst du wahrscheinlich einfacher Ersatzteile für die GLOCK bekommen, als für die ISSC, ist aber nur meine Meinung.


    Gerade bei den Kurzwaffen und HA´s sollte man sich lieber zweimal Gedanken machen, was man macht. Ich habe jetzt selber erfahren, was man sich da für einen Mist einhandeln kann.


    Deshalb, frag lieber noch einmal, als wenn du dann Probleme bekommst!

    ... aber du benötigst zwei Bedürfnisse.


    Ich würde dann schon eher überlegen, ob ich mir nicht zuerst die 17 in 9x19mm kaufe und danach das Wechselsystem in .22lfB (übrigens, wegen kleinerem Kaliber ohne Bedürfnis) eintrage. Da hast du erst ein Bedürfnis aufgebraucht und kannst trotzdem immer noch eine zweite KW dazu kaufen. Zumal du ja auch sagst, dass sich die ISSC genau so anfühlt, wie die Glock (und du wirst ja wohl nicht mit beiden Waffen gleichzeitig schießen wollen).


    Allerdings bleibt dir das ja überlassen.


    MfG SVE

    Hi,
    reine Interessensfrage:
    In den Jagdgesetzen finden sich immerwieder Beschränkungen, welches Kaliber und welche Energie eine Kugel MINDESTENS für eine bestimmte Wildart habens muss. Bisher konnte ich aber keine Beschränkung finden, mit was man maximal jagen darf, oder ob es eine Waffenrechtliche Einschränkung ab einem gewissen Kaliber gibt.
    Auch wenn mir dafür keine jagdliche Verwendungsmöglichkeit einfellen würde, und es in unseren Breiten auch reichlich sinnlos wäre, müsste man sich doch als Jäger sowas ohne weiteres (fällt also unter das Jagdliche Bedürfnis) kaufen können. Aber ich kann mir das irgendwie nicht so ganz vorstellen, dass Vater Staat sowas in Privathaushalten zulässt. Wisst Ihr da was genaueres?
    Gruß
    Jeffry


    Du meinst § 19 BJagdG - sachliche Verbote. Dort wird die geforderte Mindesternergie genannt.


    Der Erwerb sollte eigentlich nicht das Problem sein, sowohl als Sportschütze noch als Jäger (beim Sportschützen ist natürlich ein entsprechender Stand die Voraussetzung).


    Die Frage ist allerdings, wie sinnvoll eine Kanone im Kaliber .50 BMG im jagdlichen Bereich ist. Meiner Meinung nach ist die Jagdausübung mit so einem Kaliber zum einen eine Geldfrage, da kostet dann ein Schuss fast genausoviel, wie das Schweinchen an sich und zum anderen möchtest du ja auch noch etwas vom Wildbret haben.


    Außerdem solltest du auch nicht vergessen, dass das Geschoss eine Energie hat, die das Stück ganz einfach durchschlagen wird und danach immer noch eine nicht zu verachtende Energie aufweisst.


    Ist aber nur meine Meinung zu dem Thema.


    MfG sve

    .... hier steht viel mehr der Spaß im Vordergrund ....


    ... das ist meiner Meinung nach das wichtigste im Westernschießen. Ich kenne es ja selber, der Zusammenhalt und die Kammeradschaft wird hier ganz groß geschrieben. :drink:
    Natürlich ist es auch schön, wenn man mal einen Preis gewinnt (mir letzte Woche erst passiert), aber wie erwähnt, steht der Spaß an der Sache im Vordergrund.


    Grüße


    SVE

    Hallo zusammen.


    Ich bin ja auch im BdMP, kann zwar zu dieser Sache nichts direkt sagen, aber ich wollte mir das Programm zur Auswertung herunterladen, allerdings brauchte ich dann ein Kennwort zum endgültigen installieren.


    Habe also dann mein Anliegen mit Name, Adresse, Mitgliedsnummer, ..., per Email hingeschrieben, allerdings habe ich bis heute (das dürfte jetzt schon 2 Monate her sein) keine Antwort seitens des BdMP bekommen. Ob das irgendwie mit dem Admin der Homepage zusammen hängt?


    Grüße


    SVE

    Um es kurz zu vervollständigen. Wer eine SIG P220, P226, P228/229 (bzw. 228/229SO) besitzt kann auch diese mit dem Wechselsystem nachrüsten. Im aktuellen Alljagd-Katalog sind die WS´s für 398.- je Stück drinn.


    Einen Test dieser Wechselsysteme gab es in der letzten oder vorletzten DWJ.


    Grüße


    sve

    Du musst beim Wert auch davon ausgehen, wieviele davon hergestellt worden. Das ist für den Sammler schon interessant.


    Von der Reihe mit Stempelung byf44 wurden weitaus mehr hergestellt, als von den P38 mit der Stempelung " 480 " oder " ac41 " usw.
    Deshalb würde ich den Wert auch nicht ganz so hoch ansetzen.



    SVE

    Die kenn ich.
    Die kann mit den bereits genannten beim besten Willen nicht mithalten.


    ... du meinst die von Smith & Wesson ?! Die wurde mir nur empfohlen, aber ich konnte sie auch noch nicht schießen.


    Ich habe gerade mal nachgeschaut, sie heißt Smith & Wesson M41.




    Also ich kenne nur die ESP. Mit der CCI Standard habe ich damit auf 25 Meter nach DSB-Ordnung immer ein ganz gutes Schußbild hinbekommen. Das "Problem", was ich mit einer Erma hätte ist, dass du nur noch über bestimmte Personen an Ersatzteile kommst, weil die Firma ERMA (Erfurter Maschinenwerke mit ehemaligem Sitz in Dachau) nicht mehr existiert. Mir wäre jetzt auf Anhieb nur ein Händler bekannt, der noch Ersatzteile hat (Ehrenreich).


    Zu den anderen beiden kann ich nichts sagen.




    SVE


    PS: was würdest du denn zu der SW Sportpistole (ich glaube M41 oder M42 heißt sie) sagen. Schau mal bei Frankonia, dort werden die gerade zu lachhaften Preisen verkauft.

    Hallo zusammen. Als erstes, es ist mir aufgefallen, dass ich vielleicht eine falsche Formulierung verwendet habe, nämlich anstatt "Anbieter für KK-Glock´s", "Anbieter von KK-Glock´s".


    Aber das ist ja erstmal nur nebensächlich.


    Mario : besten Dank für den Tipp, ist dazu auch noch der beste Preis. Liegt unter den anderen beiden anderen Anbieter.


    @all: Kennt ihr die deutschen Paragraphen? Ich würde mir auch lieber eine Glock in 9x19 oder sonst was für einem Kaliber kaufen.


    Lus , besten Dank für deinen Hinweis mit der Feinwerkbau, ..., ich habe ja auch schonmal überlegt, aber solange wie das Gesetz nur zwei ohne weiteren Bürokratismus hergibt, werde ich wohl keine KW kaufen, die mir vom Aussehen her nicht gefällt, das Auge schießt halt doch mit ;-)
    Außerdem ist das Erfolgserlebnis mit einer KK-Glock eine 10 zu treffen höher, als mit einer GSP ;-)
    Ich will sie ja auch hauptsächlich "nur" für Fallplatte, Mehrdistanz und Speed einsetzen, vielleicht irgendwann für KK-IPSC.


    Ich muss aber sowieso erstmal schauen, wie es mit den Bedürfnissen aussieht und außerdem macht mir die 2/6-Regelung bis Dezember eh erstmal einen Strich durch die Rechnung. Also habe ich noch ein wenig Zeit zum Nachdenken.


    @ all: habt vielen Dank für eure Ratschläge, ich werde nochmal überlegen. :drink:



    Grüße


    SVE

    N´abend zusammen.


    Ich habe mal eine Frage, auf die ich bei der Suche im WWW keine wirkliche Antwort gefunden habe.


    Undzwar suche ich nach einem Anbieter für KK-Glock´s.


    Bislang kenne ich nur HornerArms und Planet-of-gun. Gibt es noch andere deutsche Anbieter von KK-Glock´s (also nicht nur das WS, sondern komplett)?


    Wäre echt super, wenn ihr mir helfen könntet.


    Grüße


    SVE