Beiträge von Pallonen

    Guten Abend,


    Welches Geschossgewicht könnt ihr empfehlen für ein .308 Ruger Precision Rifle (Drall 1/10) auf 300m? Aktuell verlade ich 168gr. Hornady HPBT für 100m und bin damit sehr zufrieden. Fällt das Geschoss zu sehr ab auf 300m? Macht evtl. ein leichteres Geschoss mehr Sinn? Gebt ihr bei 300m richtig Dampf oder belasst ihr es bei einer „normalen“ Pulvermenge?


    Vielen Dank für eure Hilfe. :-)


    Gruß, Pascal

    Hallo zusammen,


    ich habe mir diese Camping-Waschmaschine gekauft:
    https://www.amazon.de/Adler-AD…ini+waschmaschine+camping


    Dann packe ich das billigste und übelste Vollwaschmittel rein. Hülsen stecke ich in eine Stofftasche zusammen mit einem Küchenschwamm den ich in 8 Teile geschnitten habe und ab dafür; 15 Minuten...fertig! Je nach Menge, schmeisse ich im Anschluss gleich die nächste Ladung rein. Danach kommen die Hülsen kurz in's Waschbecken mit klarem Wasser; im Anschluss in eine Salatschleuder um die meiste Flüssigkeit los zu werden und dann in den Ofen (70°C/1 Stunde). Das Ergebnis ist absolut hervorragend.


    Blingbing!

    Dateien

    • Hülsen.JPG

      (569,03 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo zusammen,


    ich liebäugle damit mir für mein OA15 (16,75") einen neuen Upper mit Lauf zuzulegen. Irgendwie finde ich ausser Hera keinen Anbieter der Komplettlösungen anbietet.


    Bin ich blind? Kann mit jemand Bezugsquellen nennen?


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe!


    Gruß, Pascal

    Hallo zusammen,
    da sich die Sammlung und der Munitionsvorrat vergrößert suche ich einen gebrauchten Schrank der Klasse 0 oder 1. Vorzugsweise mit Zahlen- bzw. Elektronikschloss. Nichtsdestotrotz muss das nichts großes sein, schon allein aus Gewichtsgründen.
    Ich lebe in der Freiburger Gegend und würde mich über Angebote, sofern sie denn vorhanden sind, freuen.

    ca. 1000 Schuss aus einer OA-15 M5: die beste Günstig-Munition mit 2-3cm (100m) Streukreis die ich bisher hatte...und ich habe so ziemlich alles durch. Sauberer Auswurf, sauberes Zuführen, keinen Versager. Auch das viel zitierte eindrecken kann ich nicht bestätigen. Putze immer sehr ausgiebig
    Habe mehr Geld ausgegeben und deutlich schlechtere Ergebnisse erzielt. Fazit: bin sehr zufrieden mit der IMI.

    Hallo zusammen,


    ich möchte den birdcage meines OA-15 M5 (16,75Zoll) gerne gegen einen anderen Kompensator (MFD) tauschen. Am liebsten wäre mir der Miculek, der hat aber ein zölliges Gewinde (1/2-28) und passt somit nicht. Hat jemand Empfehlungen für 14x1-MFDs? Optik und erhalt des Schussbildes spielen für mich die größte Rolle, dann erst Rückschlagdämpfung.


    Vorab vielen Dank!

    Habe bzgl. der Versicherung bei Herrn Frankch Gothaer den Versicherungsumfang (DSB Schützenversicherung) angefragt. Hier die Antwort:



    der Rechtsschutz für die versicherten Personen betrifft neben dem Strafrechtsschutz den Verwaltungsrechtsschutz. Letzteres im Zusammenhang mit dem Versagen oder Erschwernissen bei waffenrechtlichen Erlaubnissen. Eine Verfassungsklage selbst fällt nicht darunter, da hier im Allgemeinen eine Klage gegen ein Gesetz ersucht wird.
    Sollte Ihnen das Amt eine waffenrechtliche Erlaubnis entziehen, erschweren oder versagen, erhalten Sie hierzu einen rechtsmittelfähigen Bescheid. Hiergegen können Sie dann mit Hilfe der Rechtsschutz klagen. Sinn macht dieses, wenn also ein Gesetz zu Ihren Ungunsten interpretiert wird. Die Gesetze selbst werden Sie mit Hilfe der Rechtsschutz nicht verändern können.


    Dann müssen wir im Falle des Falles eine Sammelanklage anstreben, ähnlich der des DJV über die GRA.

    Auf jeden Fall kaufen! Je mehr enteignet werden müßten (Gott bewahre!), desto größer der Aufschrei und Stress für unsere Exekutive und Judikative. Habe mir eine HA-Büchse .223 gekauft und informiere mich gerade über die DSB-Rechtschutzversicherung für Schützen --> 10 EUR im Jahr wären hier ggf. sehr gut investiert, zumal keine Selbstbeteiligung.
    Klagen bis der Arzt kommt wenn die mir mein Spielzeug wegnehmen wollen!

    Hallo zusammen,


    man möge es mir nachsehen, wenn dieses Thema evtl. schon behandelt wurde (habe allerdings nichts gefunden), aber ich würde gerne Erfahrungen zum Thema Magazingriff (z. B. FAB MGB Fastgrip) vs. Frontgriff (ggf. mit integriertem Zweibein, z. B. FAB T-POD G2) vs. Pointing grip (FAB PTK-B) sammeln.


    • Benutzt jemand einen dieser Griffe für die gängigen 100m BDS Disziplinen?
    • Ist die Verwendung zweckmäßig sowohl für liegendes, kniendes und stehendes Schießen?
    • Wurden die Ergebnisse besser durch die Verwendung eines dieser Griffe?
    • Allgemeine Erfahrungen --> Handling (geht das Magazin gut rein und raus?), Qualität, Haltbarkeit, Optik, Haptik, etc.


    Ich bedanke mich voraus für eure Hilfe und euer Feedback. Viele Grüße, Pascal