Beiträge von Sash

    Das hab ich schon längst bewiesen,wie ich mit einem Freund aus 3,5 und 7 m. auf 30X30 cm grosse Bretter geschossen und getroffen habe.Auch aus der Bewegung.70% der Schüsse aus der Bewegung waren davon Volltreffer.Auf 25 m Präzischiessen bin ich etwas aus der Übung-mir egal.Darauf lege ich nicht viel wert.


    Die Forumsmods auf Copzone haben sich leider als A-Löcher erwiesen,hab ich von Deutschen Beamten auch nicht anders erwartet!Eine Disskussion über das herschchende Waffenrecht in D. und Ö.unter den Teilnehmenrn wurde einfach mit der Begründung"is eh alles schon ausdiskutiert" gelöscht-Demokratie und freie Meinungsäusserung in Deutschland.Tolles Forum!


    Wenn Du als Ausbilder fast 2 Sekunden bis zum ersten Schuss aus dem Holster brauchst kann ich mir den Kurs bei Dir wohl eh sparen.
    Treffen tu ich nämlich auch-nur schneller als Du!


    Auf Deinen Film bin ich gar nicht mehr so gespannt.


    Eure Meinung is mir im übrigen total schnuppe,fühle mich in US Foren eh wohler als hier.Habe zu diesem Forum weit mehr beigetragen als gelernt im Gegensatz zu anderen Boards im WWW.


    Ausserdem taugt mir der Ton hier nicht-in diesem Sinne


    SERVUS GUN-FORUM!!!

    Licht hat man dann ja eh durchs Mündungsfeuer.:D Spass beiseite,natürlich werden die 4 Sicherheitsregeln beherzigt und nicht auf Ziele geschossen,die nicht einwandfrei identifiziert wurden.:thumbup: In unserer Dackelgarage von Wohnung reicht das Licht einer Kerze,um alle Räume gleichzeitig zu beleuchten.:D
    Ich denke schon,das schnelles Ziehen sehr wichtig ist,weil die Waffe ja auch erst ins Spiel kommt wenn alles andere versagt und sich viele SV Situationen sich aus der Überraschung ergeben d.h. der Täter den Überraschungsseffekt nutzt.Dann sollte es aber auch fix gehen.
    So auch sicher der Überfall an einem Autobahnrastplatz hier in der Nähe vor 2 Tagen,als ein deutscher Tourist mit vorgehaltenem Messer von einem Rumänen ausgeraubt wurde.Der hätte sich vorher sicher vertschüsst,wenn er den bösen Buben schon von 20 metern gesehen hätte.


    Die Amis auf 1911er Forum meinten,das ich "pretty fast" bin und haben sich eingehend erkundigt:
    1.: Wie ichs gelernt habe?
    2.Wie ich bei dem Speed treffe?
    3.Wie oft ich dafür übe.


    Es kam also schon eine gewisse Anerkennung rüber als sie den alten Clip gesehen haben.So gesehen sind nicht alle Deiner Meinung lieber Zerberus.


    P.s.: Der neue Clip,wann sehe ich Deinen?
    http://de.youtube.com/watch?v=YV7OYslR0RI

    Verschon uns bitte mit deinen phantastischen Ziehzeiten...
    Ich hab grad wieder eine Trainingswoche mit echt geübten Jungs hinter mir und das was du beschreibst, kann keiner von ihnen, mich eingeschlossen. In meinem Haus hab ich die Knarre im Ernstfall in der HAND, das erspart mir/dir jegliches Ziehkunststück.
    Noch nie ist jemand durch besonders schnelle Ziehzeiten als Überlebender aus einem Kampf hervorgegangen. Wenn, dann gelang es ihm unter Hochstress seine Ziele punktgenau zu treffen und er hat immer solange geschossen, bis die Bedrohung nicht mehr existierte.
    Ich garantiere dir, daß ich dich in einer (unvorbereiteten) Übung soweit bringen kann, daß du die Kombination deines Waffentresors vergisst. Dann kannst du diesen den bösen Buben an den Kopf werfen. Und ich habe schon genug Shirts und Sweater gesehen, die extrem im Weg waren, obwohl das immer geübt wurde. Am Schießstand klappte es immer hervorragend, aber bei FoF-Übungen, da bekam keiner die Waffe rechtzeitig unter der Kleidung hervor.


    ::lachen2:: Habt ihr davon ein Video? Werde nachher eines mit mehreren Wiederholungen drehen und hier rein stellen.Ich gehe sicher nicht mit der Waffe in der Hand an die Wohnungstüre,um nachzusehen wer da ist.:hyster:
    Sollte sich tatsächlich eine Gefahrenlage ergeben hab ich sie dann wenigstens schnell griffbereit.

    Bei euch in AT dürfte die EFMJ von Federal erlaubt sein auch eine sehr gute Wahl :thumbup:


    Yep,is legal hier. Für zivile Heimverteidigungszwecke dürfte ein hart geladenes Bleigeschoss auch'n guten Job machen. Für die Polizei,die ja evtl. auch ein Auto stoppen muss wäre reines Blei wohl nix,oder?


    Hier in Ö. verwenden die Cops 95 grain TM.Warum so ein leichtes Geschoss?Ist langsamer und schwerer nicht effektiver für die Mannstoppwirkung als leichter und schneller?


    ICh nimm wahrsch. mein Samurai- Schwert vor der Knarre wenns schnell gehen muss.
    Is auch schön scharf.


    Hat ja niemand ständig im Haus eine Waffe mit, wär ja paranoid.
    Sehe nur Licht wenn ich etwas vorher mitbekomme das wer einsteigt.


    Servus Rider,


    da würde ich mir lieber die beiden FFW,die Du hast strategisch im Haus verteilen und im Zweifel schon mal gleich an mich nehmen.Grade gegen mehrere Einbrecher ist ein Schwert im geschlossenen Raum (Flur,Wohnzimmer etc.) der Schusswaffe weit unterlegen.In Räumlichleiten wenns geht die Waffe eng am Körper mit beiden Händen festhalten,das sie einem nicht aus der Hand geschlagen werden kann.
    Das mit paranoid finde ich relativ,wenn man schon mal Opfer eines Verbrechens war oder miterlebt hat,was alles passieren kann.Meine US Kumpels z.B. tragen 24/7 so selbstverständlich wie wir unser Handy.


    Vom Bett aus bin ich in 3 sec. im Tresor bei der unterladenen Pistole.(Auch das hab ich schon geübt und gestoppt.):D


    Kommt auf die Gegend und die Kriminalitätsrate an,ob ich meine Waffe zuhause bei mir trage oder nicht.In meiner Gegend nicht nötig.Wenns allerdings Nachts nochmal unangemeldet an der Tür klingelt hole ich sie auf jeden Fall raus BEVOR ich zur Tür gehe.
    Die wird dann per Clipinnenbundholster auf 8 Uhr(Linkshänder) unterm T-Shirt getragen. Trotz T-Shirt über der Waffe bleibt die Ziehzeit unter einer Sec. bis zum ersten Peng-Alles Übungssache.:D

    Na Gott sei Dank!
    Doch keine Revolution im Kingo Kongo.


    Wäre schade drum gewesen.:happy:


    Leonardo


    Wäre ja auch echt schade,wenn wir auf die netten Afrikanischen Freunde,die mit dem Boot nach Italien geschippert kommen verzichten müssten,nur weil sie sich schon vorher gegenseitig umgenietet haben.


    http://www.kleinezeitung.at/na…/chronik/1537554/index.do


    Also ich kann nur sagen: mehr Waffen für Afrika !

    Solche Preise bräuchts hier in Ö. auch.Dann würde ich auch wieder öfter schiessen gehen.


    Hier zahlen wir 180 € für 1000 Schuss. Wo gehts in Ö. billiger????

    Also ich hab da schon diesen oder jenen Plan parat und werde sicher nicht lange zögern,wenn der unangemeldet in die Wohnung will.


    Unsere Wohnung is relativ klein und ich bin von überall aus blitzschnell bei der unterladenen Waffe,die also zentral und gut erreichbar im Zahlentresor liegt.