Beiträge von Anaconda.44

    Lauf und Schlitten sind komplett anders. Der Lauf hat vorn und hinten ein Kettenglied.


    Ich muss mal schauen ob ich noch so ein Ding im Laden rumfliegen hab. Wir hatten mal eine ganze Reihe davon, haben wir alle geschlachtet weil sie in übelem Zustand waren. Wenn ich noch eine finde, mach Dir ein paar Bilder.


    Edit: Hab ein Bild gefunden von 1905er Läufen-

    Das mit den Softair´s ist ein wirklich toller Erfolg, freut mich dass hier der unermüdliche EInsatz des FWR mal Früchte getragen hat.


    Mir fallen dazu folgende Fragen ein:


    Was hat dieses Spielzeug mit legalem Waffenbesitz zu tun?


    Wieviel Softairkiddies sind zahlende Mitglieder im FWR?


    Wenn wir zahlende Legalwaffenbesitzer nicht mehr zahlen, erzielt das FWR dann auch solche Erfolge für uns?


    Auf deutsch: Mir und den meisten Legalwaffenbesitzern sind die Spielzeuge ziemlich egal. Wenn der GG meint, sie ins WaffG aufnehmen zu müssen, von mir aus. Mögen sich die Spielzeughersteller darum kümmern, das ist deren Baustelle.


    Das FWR sollte uns allen den Gefallen tun und das machen was es soll, nämlich sich um die WAFFENbesitzer kümmern und nicht um Softairspielzeug.

    Moinsen Allerseits,


    Kennt zufällig jemand dieses Gewehr aus Erfahrung :?:
    Habe heute zum ersten Mal davon gelesen.Da ich ja eine FN Pistole habe frage ich mich,ob die Belgier auch gute Halbautomaten bauen? :snipper2:
    FNC.jpg



    Jupp, kenn ich von den holländischen Kameraden. Schießt sehr gut und funktioniert. In D nicht zu bekommen, Kwkg. Ersatzteilversorgung gleich null, gibts nichts für. Deshalb haben die Kameraden ihre wieder verkauft.


    Und ja, die Belgier bauen super Automaten. SAFN49, FN FAL, FNC...

    Der Highway Patrolman ist ein für die US Polizei hergestellter Modell 28 N-Rahmen Revolver in .357 und wurde von 1954 bis 1986 hergestellt. Oft werden hier in D auch die Mod. 27 als Highwa Patrolman bezeichnet, ist aber falsch.


    Mit etwas Glück und Geduld bekommt man noch einen bei Egon, Preise liegen so zwischen 350 und 450 €

    Was ist so schlimm daran? Jeder muß zusehen, wie er mitm Ar§$% an die Wand kommt.


    Nix ist schlimm daran Messermann. ;) Ich kenne Maverick von Gunboard her und hatte nur in Erinnerung dass er bei der Feuerwehr ist, deshalb hab ich gefragt.


    @ Mav: Habt ihr solche Tumbler mit Autoflow? Wenn ja, wie teuer? Aber keinen Kindertumbler, ein bischen was reingehen sollte da schon... :D

    10er, wenn Du Spass an Deiner Blaser hast, bitte sehr, niemand will Dir das ausreden.


    Ich denke, jeder sollte die Möglichkeit haben unter berücksichtigung aller bekannten Tatsachen selbst zu entscheiden was er für eine Puffe kauft. Wenn Du die Fakten kennst und entscheidest dass Dir sowas nicht passieren kann, ok. Dann musst Du auch mit den EVENTUELLEN Konsequenzen leben die sich daraus ergeben. Für MICH PERSÖNLICH sind die möglichen Aussichten einen Verschluss oder auch nur Teile davon mit meinem Kopf zu bremsen Grund genug so ein Teil nicht zu kaufen. Zumal der Radialbundverschluss die Antwort auf eine nie gestellte Frage ist und so überflüssig wie ein Kropf. Es gibt mehrere warzenverriegelte Geradzugrepetierer wenn man sowas unbedingt haben will, die sind weniger kompliziert aufgebaut und sicherer. Stellvertretend sei hier zb. die Mauser 96 genannt.


    Caesar hat nach Infos zu der Waffe gefragt und hat m.M. nach ein Recht darauf ALLE Infos zu bekommen die hier im Forum verfügbar sind und nicht nur die Werbeinfo´s von Blaser. Wenn er sich das Ding dann kauft ist das seine Sache.


    soe : Danke! ^^

    Richtig! :thumbsup: Gut recherchiert!


    Das wirklich delikate daran ist, dass die Waffe in der ersten Ausführung nicht schießen konnte wenn man den Abzug und den Spanner gleichzeitig drückte, oder erst den Abzug und dann den Spanner. Die Entscheider forderten jedoch dass es auch so funktionieren sollte um einen schnelleren ersten Schuss zu bekommen und weil die Pistole auch schießen sollte wenn die Bedienreihenfolge in Streßsituationen falsch war.


    Das Ergebnis haben wir gesehen.... 8|

    Yupp, das System setzt einen gewissen IQ vorraus und etwas Training.


    Die Unfälle ereigneten sich bei der Polizei, da einige Grobmotoriker dort nicht in der Lage waren die Waffe richtig zu bedienen. :whistling:

    Sorry, das mit dem Hülsenauszieher glaube ich erst wenn ich dafür einen Beleg sehe.


    Das ist sowas von unwahrscheinlich weil vollkommen nutzlos. Diese Waffen waren für den Kriegseinsatz gebaut und ausgerüstet worden. Was soll ein einfacher Soldat im Feld oder im Graben mit einem Hülsenauszieher? Diese Dinger waren normalerweise in der Werkzeugkiste beim Waffenmeister.


    Die Engländer waren schon immer ziemlich komisch, aber dass sie einem Soldaten einen Hülsenauszieher in sein Gewehr gepackt haben mit dem er i.d.R. nichts anzufangen weiss und dafür kein Putzzeug welches er benötigt ist auch für Engländer ziemlich derbe, oder?

    Ich habe mal eine HK P7 schiessen können ist in der tat eine sehr schöne Pistole an das Griffspannersystem muß man sich etwas gewöhnen aber
    der Abzug ist Spitze vor allem hat sie einen schönen geraden Rückstoß :thumbup:


    Yupp, ich hab 2 Stück im Laden, leider krieg ich sie nicht mehr auf die WBK, wie einiges andere auch nicht... :(


    Wenn man sich mal an das Griffspannersystem gewöhnt hat, ist es nur noch genial, nicht wahr?


    Das mit dem Rückstoß hatte ich vergessen, Du hast recht. Die P7 schlägt so gut wie gar nicht hoch... ^^

    CZ 75 B oder Compact in 9 Para. Ganzstahl, hält ewig, schlägt durch das Gewicht wenig, funktioniert immer, dicker Tank, günstiges Kaliber und günstiger Anschaffungspreis.


    Es gibt keine bessere für wenig Geld.


    Für die mit dem dickeren Geldbeutel: HK P7, Attribute wie oben, jedoch Made in Germany, mit dem Griffspannersystem absolut sicher, sofort Schussbereit ohne Hebelchen zu bedienen und SA Abzug vom 1. bis zum letzten Schuss, Sehr Präzise durch feststehenden Lauf. Eigentlich die beste Pistole überhaupt, leider teuer und nicht von jedem zu bedienen.

    Blaser hat eine sehr agressive Werbung, daher ist das Ding relativ bekannt. Technisch umstritten, es sollen mehrere schwere Unfälle mit der Waffe passiert sein, wo der Verschluß dem Schützen in den Schädel geschlagen ist.
    Es gibt Jäger die auf das Ding schwören, andere verteufeln die Puffe.
    Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.


    Mir reicht die theoretische Möglichkeit dass der Verschluss auffliegen könnte um das Ding nicht zu kaufen. Sie hat auch nichts was mich irgendwie anspricht.


    Schau Dir mal die Merkel KR1 an. Sie ist m.E. die bessere Waffe.

    Guntrainer,
    sei doch bitte nicht so weltfremd. Die "lieben PB" gibt es nicht mehr. Vor 20 Jahren sah das noch anders aus, da konnte man mit den Leuten noch vernünftig reden, das ist aber heutzutage vorbei. Jetzt sitzen da nur noch Paragrafenhengste und Schreibtischtäter. Du kannst ja gerne mal testen, ich für meinen Teil habe meine Erfahrungen mit der Polizei schon gemacht und brauche das nicht mehr. Bitte wundere Dich dann aber nicht wenn Du eine herbe Enttäuschung erlebst.


    Ausserdem, was soll er denn für "wertvolle Hinweise" auf einen Flohmarktverkäufer liefern können? "Das war ein alter Mann, so zwischen 60 und 70, ungefähr 170 bis 180 groß"? Davon gibt es ja nur einen....
    Oder lässt Du dir bei einem Flohmarktkauf den Ausweis des Verkäufers zeigen und notierst die Nummer?


    Wenn der Kollege mit dem Ding wild wedelnd nach Frankonia läuft, stehen die Chancen gut dass die die Polizei rufen, da hast Du recht. Wenn er aber ohne das Ding zu einem kleinen Büma geht, die Situation erklärt und erst mal nett fragt wird da niemand das SEK anfordern. Entweder wird der BüMa das Ding zerstören oder sagen "Nein, mach ich nicht." Zur größten Not macht man das Ding eben selbst zur Deko in dem man den Lauf sechs mal durchbohrt und den Verschluss 45° abflechst. Haupsache das Ding ist kaputt und man hat keine illegale Puffe rumliegen.


    Was mich wirklich interessieren würde ist, woher Du dein anscheinend grenzenloses Vertrauen in unseren Staat und die Polizei nimmst?

    "Guntrainer" schrieb:


    Wendest Du Dich nicht vertrauensvoll an die Polizei, deckst Du einen Straftäter.


    Sorry, aber bist Du bei dem Verein und ist das antrainierte Ideologie oder
    bist Du einfach nur realitätsfern und Obrikeitshörig? :roll:


    Die Zeiten "Polizei, Dein Freund und Helfer" sind lange vorbei. Vielleicht bist Du ja ein Polizist und die rühmliche Ausnahme, verallgemeinere das aber bitte nicht. Die Realität sieht anders aus.

    Bring sie zum Büma Deines Vertrauens und lass sie deaktivieren.
    Die Polizei würde ich auch nicht einschalten, das gibt auf jeden Fall eine Anzeige wegen illegalen Waffenbesitz. Was hinterher dabei rauskommt ist eine andere Sache, aber die Anzeige hast Du erst mal.