Beiträge von Eule

    Ich weiss dass wir in der Schweiz etwas andere Disziplinen haben, und deshalb ist es für mich schwierig abzuschätzen ob meine Lösung passt. Ich habe mich vor gut einem Jahr für das Micro RDS von Meprolight entschieden, da ich schon länger ein Rotpunkt wollte, dass aber in Sekunden abgebaut ist und eine normale Visierung mit Leuchtpunktvisierung frei gibt. Als ich dann die Gelegenheit hatte das Micro RDS zu testen war ich begeistert und nun ist es seit einem Jshr ohne Probleme im Einsatz.

    Dazu kommt halt, dass man so ein ZF unter Umständen sehr lange hat. Von guten Optiken trennt man sich nie mehr. Also sind Kompromisse langfristig keine gute Idee. Aber wie schon gesagt, nicht immer ist das nötige Geld vorhanden oder schon für etwas anderes ausgegeben.

    Weyland hat ja in seinem Post von dunklen Rändern und engem Einblick gesprochen. Das ist genau das was viele unterschätzen, dass ihre günstige Optik im Vergleich zu einem Spitzenteil echt depremierend wirken kann. Wenn aber nur der Wunsch da ist, auch dabei zu sein, dann reichen diese Optiken halt auch.

    Wir haben noch nie nach der Motivation resp. nach der Grundhaltung gefragt, aber ich kann dir meine Eindrücke etwas schildern. Als ich mit dem Longrange Schiessen begann war es eher etwas exklusives, ein enger Kreis von Leuten, meist im Umfeld von Veranstaltern oder Waffengeschäften, und einige davon hatten richtig Asche. Das hat sich gewandelt, heute Schiessen bei uns alle Einkommensklassen, und das wollen wir auch. Damit hat auch bei uns das Thema der günstigsten Teile ein deutlich größeres Gewicht bekommen.

    Nun ist es aber so, du hast Kameraden mit einem ZF für 3000.-, und dein eigenes kostete gerade mal 800.-, und du hast keine Freude daran. Also wird das nächste auch ein teureres werden, und das billige ZF verkauft. Und so kommt Schritt für Schritt eine vernünftige Ausrüstung zusammen.

    Außerhalb von Mittelkaliber erlebe ich etwas ganz anderes, dort kauft man gerne eine Night Train, Ruger Charger oder eine AR im Kal.22, weil sie halt günstig sind. Und auch ich habe damals die Derya MK12 gekauft, weil ich ich sie günstig und geil fand, und zum Glück funktioniert sie auch noch.

    Bei unserer Umfrage melden die meisten nur 1 bis 2 Gewehre, und das bei vermutlich durchschnittlich 5 bis gut über 10 Longrange tauglichen Waffen, die jeder zu Hause hat. Damit kommen natürlich die Waffen auf die Liste, die im Einsatz sind, die 2te Wahl und die exklusiven Exoten stehen nicht auf dieser Liste. Aber das ist ja auch das Umfrageziel: Ausrüstung zu listen die beim nächsten Schiessen sicher dabei ist.

    Wenn ich dann auf dem Platz unsere Bigbore-Jungs besuche tränen mir immer die Augen, M1077A1, Canadien im Kadex-Schaft, HS50 usw. stehen da in der Reihe und warten, endlich wieder einmal ausgeführt zu werden.

    Aber zurück zu den Normalos, also auch zu mir. Auch ich habe ein Vortex Viper auf meiner SIG510, nicht weil ich das Teil berauschend finde, sondern weil ich schlicht und einfach keine Kohle habe, mir für dieses Teil auch noch ein schönes ZF zu kaufen.

    Wir kochen also genau so wie alle auch nur mit Wasser und auf unserer Liste sind weder die Waffen, die wir besser nie gekauft hätten noch diejenigen die sehr selten Auslauf erhalten. Unser einziger Vorteil ist dass wir inzwischen 50 Vollangefressene sind, und da hat man natürlich auch immer wieder was schönes zum Testen.

    Beste Grüsse

    Fredi

    Vortex Strike Eagle 1-6x und 1-8x empfinde ich von der optischen Qualität her gruselig: Dunkle Ränder, zu enger Einblick, Absehen zu grob/verdeckt zu viel, Absehen-Helligkeit nicht ausreichend bei hellem Sonnenlicht. Insoweit bin ich etwas überrascht :shock:, daß die Empfehlung von Eule kommt, dessen fundierte Meinung ich ansonsten sehr schätze.

    Hallo Weyland

    Kritik angenommen und verstanden.

    Habe mir vorschnell ein "Vor"Urteil zu obiger Anfrage gemacht.

    Habe die Erfahrung gemacht dass wenn jemand "Fun", "nur 300m" und "kein billiger Mist" im gleichen Satz in den Mund nimmt sucht er ....... etwas sehr günstiges dass einfach cool aussieht.

    Manchmal stellt man erschreckt einen gewissen Affekt bei sich selbst fest. Danke für die netten Worte.

    Beste Grüsse

    Fredi

    Für mich ist die Halle vorallem dazu da, im Sommer fit zu sein für T5/T6 Routen und Mehrseillängen.

    Wir haben uns diesen Sommer einige Male an längere Routen gewagt, eine typische lange MSL für Einsteiger ist für mich der Trotzigplanggstock-Südgrat. Trotz 12 Seillängen als Tagestour gut machbar. Vom Schwierigkeitsgrad einfach, aber mit viel Tief- und Ausblick.

    Es gibt rund 6 solche Routen im Sustenpass, und Longrangeschiessen kann man dort auch. Auch zwei Klettersteige findet man dort, und einige schöne T5/T6.

    Also alles dort für ein paar Tage Urlaub 😅

    Hendsold ist noch in Gebrauch, Zeiss nicht mehr. Liegt wohl am großen Angebot von guten Longrange Gläsern mit viel Verstellbereich in allen Preisklassen.

    Und dann ist es auch ein "gruppendynamisches" Thema. Bist du als Marke mal angezählt wird es sehr schwierig in diesem Umfeld. Ich sehe das schon mit meinem Minox ZP5, verwunderte Fragen sind an der Tagesordnung. Nun ist mein Selbstbewusstsein gross genug, aber nicht jeder mag das.

    Mit Unterstützung des Verbandes SVDS sind wir das Thema angegangen und haben einen neuen zweitägigen Pilot-Kurs mit einem vertieften Einblick geschaffen. Der Kurs findet am 26./27.10 resp. 26./27.11.20 auf einem Schweizer Longrangeplatz statt, um die Inhalte praxisgerecht zu vermitteln. Die Anmeldung erfolgt zwingend über den Verein, der Präsident resp. Vereinsvorstand muss mitunterschreiben.

    Die Anmeldung findet ihr unter den SO-Kursen auf der Homepage des SVDS.

    Beste Grüsse

    Alfred


    http://www.ipsc.ch/view/data/1…eibung_Longrange-Kurs.pdf


    Hier geht es zur Anmeldung

    http://www.ipsc.ch/Termine_Resultate.htm

    Die ersten 11 Teilnehmer sind dabei, leider warten wir noch auf den dritten Teilnehmer außerhalb des Vereins. Damit wir die Einladung für ein Longrangeschiessen in den nächsten zwei Wochen aussprechen können haben wir für diese Verlosung eine Frist bis zum 20.9.2020 gesetzt. Der Longrangeanlass, an den wir den Gewinner einladen, wird voraussichtlich der 30.10.2020 im schönen Berner Oberland sein. Wenn das nicht passt gibt es noch zwei Daten im November.

    Auch das Thema ISSF Scheibe haben wir geklärt. Anbei ein Update mit den Informationen.

    Gruss

    Eule

    https://mittelkaliber.ch/990-challenge-update/

    Damit hausieren gehen?

    Ich hatte eine hervorragende Ausbildung und bin stolz und froh über meine 12 Dienstjahre. Das ist nichts wofür man sich schämen muss. Im Gegenteil.

    Sonst noch was?

    Ich gehe mal davon aus du bist derjenige, der in deinem Profil beschrieben ist. Zuerst einmal herzlichen Dank für deinen Dienst in der BW, ist nicht selbstverständlich.

    Damit du verstehst warum ich etwas irritiert reagiere möchte ich meine Denke kurz erklären.

    In Foren wie diesem tummeln sich neben echten Waffenfans auch immer wieder andere Personen. Deshalb und auch weil ich regelmäßig Personen im Präzisionsschiessen ausbilde habe ich mir eine innere Checkliste zugelegt, die du mit Dunkelrot absolviert hast.

    Nach 12 Jahren BW hat man gelernt, etwas leiser aufzutreten, wenn man als in eine neue "Truppe" kommt, als Scharfschütze wird man in der Regel höchst ungern mit dem Wort Sniper tituliert, und mit dieser Information geht man vorsichtig um.

    Dein Einstieg war für mich unglücklich, meine Ampel bleibt vorerst auf Rot.

    Selbstverständlich bleibt es dir überlassen, diese Rückmeldung in den Wind zu schlagen, aber ich habe lieber eine klare Ansage meines Gegenüber als Geschnorr hinter meinem Rücken, und als Berliner weißt du vermutlich was ich meine.

    Gruss

    Alfred

    Bei solchen Beiträgen frage ich mich, wer das wohl mit welcher Absicht postet. Erstens glaube ich kaum, dass in diesem Thread frustrierte RPR Besitzer sind, zweitens erkenne ich nicht ob CapitelSniper selbst RPR Besitzer ist, drittens ist die Wangenauflage suboptimal, aber durchaus arretierbar, und zu guter letzt habe ich so oder so eine leichte Aversion gegen das Wort Sniper.

    Gruss

    Eule