Beiträge von Eule

    Die ersten 11 Teilnehmer sind dabei, leider warten wir noch auf den dritten Teilnehmer außerhalb des Vereins. Damit wir die Einladung für ein Longrangeschiessen in den nächsten zwei Wochen aussprechen können haben wir für diese Verlosung eine Frist bis zum 20.9.2020 gesetzt. Der Longrangeanlass, an den wir den Gewinner einladen, wird voraussichtlich der 30.10.2020 im schönen Berner Oberland sein. Wenn das nicht passt gibt es noch zwei Daten im November.

    Auch das Thema ISSF Scheibe haben wir geklärt. Anbei ein Update mit den Informationen.

    Gruss

    Eule

    https://mittelkaliber.ch/990-challenge-update/

    Damit hausieren gehen?

    Ich hatte eine hervorragende Ausbildung und bin stolz und froh über meine 12 Dienstjahre. Das ist nichts wofür man sich schämen muss. Im Gegenteil.

    Sonst noch was?

    Ich gehe mal davon aus du bist derjenige, der in deinem Profil beschrieben ist. Zuerst einmal herzlichen Dank für deinen Dienst in der BW, ist nicht selbstverständlich.

    Damit du verstehst warum ich etwas irritiert reagiere möchte ich meine Denke kurz erklären.

    In Foren wie diesem tummeln sich neben echten Waffenfans auch immer wieder andere Personen. Deshalb und auch weil ich regelmäßig Personen im Präzisionsschiessen ausbilde habe ich mir eine innere Checkliste zugelegt, die du mit Dunkelrot absolviert hast.

    Nach 12 Jahren BW hat man gelernt, etwas leiser aufzutreten, wenn man als in eine neue "Truppe" kommt, als Scharfschütze wird man in der Regel höchst ungern mit dem Wort Sniper tituliert, und mit dieser Information geht man vorsichtig um.

    Dein Einstieg war für mich unglücklich, meine Ampel bleibt vorerst auf Rot.

    Selbstverständlich bleibt es dir überlassen, diese Rückmeldung in den Wind zu schlagen, aber ich habe lieber eine klare Ansage meines Gegenüber als Geschnorr hinter meinem Rücken, und als Berliner weißt du vermutlich was ich meine.

    Gruss

    Alfred

    Bei solchen Beiträgen frage ich mich, wer das wohl mit welcher Absicht postet. Erstens glaube ich kaum, dass in diesem Thread frustrierte RPR Besitzer sind, zweitens erkenne ich nicht ob CapitelSniper selbst RPR Besitzer ist, drittens ist die Wangenauflage suboptimal, aber durchaus arretierbar, und zu guter letzt habe ich so oder so eine leichte Aversion gegen das Wort Sniper.

    Gruss

    Eule

    Merci für das Feedback, genau deshalb habe ich dieses Viedo auch gebracht, denn es zeigt eindrucksvoll wie schwierig es sein kann, und Longrange ist halt digital, entweder bist du auf der Platte oder nicht.

    Der Sachse ist übrigens wegen seiner Longrange Stimme schon fast eine Berühmtheit, und ja, wir sind ein bunter Haufen:drink:

    Habe einen umgebauten K31, ich denke dafür gibt es auch mehr Komponenten. Wir haben dazu auch einen Bericht auf mittelkaliber geschrieben (resp. bereits zwei zum Thema K31). Mit meinem K11 würde ich das nicht machen, der K11 ist bei rund 760m/s, der K31 bei etwas über 780m/s, und mit der Trainings-Match Patrone sehr präzise.

    Alle Puristen werden sicher aufschreien, aber damit kann ich Longrange bis knapp 1000m schiessen.

    k31_2.jpg

    K31_1.jpg

    Eule


    Da ich zu denen gehöre die deine (eure) langen Berichte zum Thema Longrange mit Freude lesen, ein ganz herzliches Dankeschön für so viel sachliche und kompetente Information rund ums Thema ! :drink:

    Besten Dank

    Wir bleiben dran, auch wenn die schiessfreie Zeit gerade auf den Senkel geht.

    So langsam aber sicher kommen echte Enzugserscheinungen auf, wenigstens kann ich hier raus und durch die Bergwelt streifen.


    img20200423_080729.jpg

    Hier zwei Beiträge, die deine Frage in etwa abdecken:

    Erstens ist kein Glas Parallaxefrei, auch nicht ein Reddot resp. Holosight, aber eben, was die Werbung so verspricht. Trotzdem haben typische Combat-Optiken in der Regel keinen Parralaxeausgleich, denn Zentrale Zone ist Zentrale Zone, da zählt keiner Ringe.

    https://mittelkaliber.ch/zielen-von-0m-bis-1650m/

    Zweitens gilt, wenn du einen Parallaxe-Ausgleich hast, muss dieser sauber eingestellt sein.

    https://mittelkaliber.ch/paral…ft-unterschaetztes-thema/

    Gruss

    Eule

    Guten Morgen

    Ein erstes Feedback zu unserem gestrigen Test. Ingesamt hatten wir folgende CQB Optiken auf Platz und im scharfen Schuss im Einsatz.

    Kahles 1-5x24i

    Vortes Viper PST 2.5-10x44

    Elcan Specter DR 1/4

    EOTech 552

    EOTech XPS 3

    Holosun 403 GL

    Meprolight M5

    Meprolight M21 (nur Punkt und Bullseye)

    Meprolight MX3-F Magnifier

    Aimpoint TL

    Leupold Deltapoint Pro


    Eigentliche Testkandidaten waren das M21 und das MX3-F, aber wir bekamen einen guten Eindruck über die Pro's und Con's bezüglich CQB Optiken.

    Das Vortex ist eine reine DMR Optik, d.h stark im Bereich ab 100m, darunter zu träge in der Zielaufname. Das Kahles 1-5 ist leicht besser, aber die Manipulation für einen schnellen Wechsel von 1fach auf 5fach dauert etwas länger als beim Elcan und der Magnifier Lösung.

    Dafür ist es oben raus auf 300m sicher besser.

    Im Bereich von 10 bis 100m reicht ein Rotpunkt immer, 5 von 5 Treffern war auch stehend möglich, eine ruhige Hand vorausgesetzt.

    Hier hat uns das Aimpoint, die EOtechs und das M5 gleichermaßen gefallen.

    In Kombination mit dem Magnifier lässt sich die Distanz auf 300m erweitern, aufgrund der der nahen Montage waren hier das Aimpoint und das M5 die ideale Ergänzung, denn es konnte kaum Licht seitlich eintreten. Insgesamt hat das MX3 begeistert und das M21 enttäuscht.

    Den Bericht über das M21 haben wir mit der Erlaubnis von Redrock so geschrieben, was wir hoch anrechnen, da wir das M21 sehr kritisch betrachten.

    https://mittelkaliber.ch/mepro…mx3-im-mittelkalibertest/

    Gruss

    Eule

    Was hatte Dir am 510 nicht gefallen?


    Und wie beurteilst Du die beiden im direkten Vergleich? Also 510 vs. 403 ?

    Schwer zu vergleichen, weil Fernseher gehen Tube, aber mir hat das 510 auch nicht so wirklich gefallen. Das vorallem wegen den Spiegelungen. Für den Preis-Unterschied z.B. zu einem M5 ist es mir dann doch zu teuer resp. ein besseres nahe genug, um mich dafür zu entscheiden.

    Mit dem 403 bin ich sehr zufrieden, habe es inzwischen auf zwei Waffen und funktioniert auch mit Backup Sights tip top.


    Gruss

    Eule


    img20191125_144415.jpg

    Hallo David

    Du kannst auch jederzeit mit Standardgewehr oder Stgw mitschiessen.

    Ich werde aber auch mal einen ruhigen Moment im Brünig anpeilen, muss so oder so noch meine neue 308er Laborierung testen, und wenn sie gut läuft dann versuche ich mal einen ersten Anlauf.

    Vielleicht nächste Woche, das Wetter soll Bike-mässig nicht gerade einladend sein.

    Gruss

    Eule

    Und ach ja, das HS510 hat eine ausgemessene Sichtachse von 36.5mm, ist also dann eher eine "Absolute Cowitness" Variante.


    Noch ein Typ, ich schiesse meine Reddot auf 100m und meine Backup Sights auf 300m ein. Da hat man doch gleich mal zwei Einstellungen. Ob 50m/GEE oder meine Variante bleibt jedem selbst überlassen. Meine Meinung zum HS510 habe ich in dem weiter oben geposteten Artikel bereits kundgetan.


    Eule