Beiträge von Fuzzi

    Frank1000

    Bis morgen trainieren die Kaderschützen in Schale

    Stützpunkt- und Landeskadertraining von Mittwoch (8.7) bis Samstag (11.7.), Einschränkungen beim öffentlichen Schießbetrieb möglich.

    Da kann man dann wieder Staubwolken sehen.

    Aber die brauchen ja auch für die Munition fast nix, oder die Jugend gar nichts bezahlen.

    Dann kann man sehen wie der Munitiosvorrat im Waffenraum rapide abnimmt.

    BulletToothTony

    Ich meine damit ja auch nicht, das Du dir besser eine teure Flinte zulegen sollst, sondern passen muss die.

    Ich schieße seit 91 nur Beretta,, und habe ein paar Tauben mit der Fair versucht, totale Katastrophe ,kam nicht mit klar.

    Wir hatten mal auf dem Stand in Schale einen Frisörmeister, der war dauernd an seiner K 80 am Basteln, immer wieder zum Werk oder Büchser um was anderes auszuprobieren. Aber das es an Ihm selber lag, wollte er nicht glauben.

    Entweder Flinte, Munition, oder der Drücker war Schuld.

    Man kann auch mit einer billigen Flinte treffen, nur passen muss diese auch.

    BulletToothTony

    Wenn es sich darum handelt um nur Trap zu schießen, dann werden 76 er Läufe die bessere Wahl. Und dann geht es auch wie die Waffe schwingt.

    Eine leichte ist da immer im Nachteil.

    Wenn ich darüber nachdenke, könnte ich mich heute noch.....................

    Hatte in den 90er die Gelegenheit eine K 80 zu kaufen für damals 4500,00 DM, von einem Bekannten.

    Wusste das da nur 3-4000 Schuss durch waren, aber hab nicht zugeschlagen. Heute bekommst das Ding nur noch im 5 stelligen Bereich.

    Bei meinem Büchser stand letztes Jahr eine DT 11, die hatte eine Jungjägerin abgegeben, weil sie da nicht mit klar kam.

    Sollte 4500.00 € kosten aber war eine reine Skeetflinte, ohne Chokes und 1/4 & Skeet. Da gewinnst keinen Blumentopf im Trap mit.

    Frank1000

    Ich habe einen Kollegen, der war mit letztes Jahr zur DM in Suhl und der hatte eine DT 11 von Beretta. Mit allem drum und dran, hat die damals ca.13 k gekostet.

    Hat die jetzt verkauft, und schießt jetzt mit der 682 und der 1301 .

    Und das beste ist, jetzt trifft er im Schnitt immer zwischen 13 und 15 Scheiben jagdlich, nach BDS Regeln.

    Wenn ich dazu etwas sagen darf! Es gibt doch den Spruch, wer billig kauft der kauft 2mal.

    Ich habe mal die Scirocco Flinten beim Büchser in der >Hand gehabt, das wären die einzigen die ich kaufen würde.

    Wir haben bei uns im Verein mittlerweile 4 Flinten , Browning B 425 , Fair mit verstellbaren Schaft, und dann noch 2 von einem Kollegen, der seine Waffen abgegeben hat.

    Die eine ist eine reine Spaßflinte ( Kutscherflinte mit Hahn, andere ????) komm jetzt nicht drauf.

    Es mag eine Einstellung sein, aber wenn ich jetzt überlege hätte ich lieber eine Beretta 686 Sporting für den Verein kaufen sollen, statt der Fair die war nur 300 € teurer.

    Bei einer Flinte darf man nicht nur nach dem Preis schauen, die muss passen.

    Hatte 1988 auch erst mit einer billigen Spanischen angefangen, nach dem ich da ein paar Durchgänge mit geschossen hatte ,brauchte ich mich nicht anstrengen, um die Flinte zu öffnen, das ging von selbst, sobald der Schieber die Läufe freigab. Kostenpunkt damals 450.00 DM

    Dann verkauft an einem Kumpel, und mir eine Browning B 425 angeschafft, zuerst ging es dann verkauft und eine Beretta 686 Sporting angeschafft.

    Mir der schieße ich ohne Probleme seit 1991 und hat ca.200,000 Schuss durch. Die nehme ich auch mit zur DM, wird kaum gereinigt, und die Chokes musste ich schon mal rausdrehen, mit im Schraubstock eingespannten Schlüssel so fest waren sie.

    volker1

    Du konntest auch an der DM teilnehmen, auch wenn keine LM geschossen wurde.

    Siehe Ausschreibung DM 2020.

    Wir haben auch Mitglieder gemeldet, die noch an keiner LM oder DM teilgenommen haben.

    Leider ist es jetzt zu spät.

    Auch Dir ins Merkbuch :


    Das ist nicht " D E R "

    DSB

    das ist

    der für NRW zuständige Landesverband !

    Ja Du hast Recht.

    Das ist der NWDSB, oder wie er sich nennt.

    Aber trotzdem kochen die alle Ihre eigene Suppe.

    Ich habe den Präsidenten von Schale schon darauf hingewiesen, das er da etwas falsches nach Waff, Ge. falsch geschrieben hat.

    Kam von Ihm, der NWDSB will das so.

    Dann wäre das in Niedersachsen und in NRW eben nur ein Wettkampf, in Hessen ggf. zwei oder mehr, wie wir jetzt gelernt haben.

    Frank, wenn ich in Warendorf bei der LM z. Bsp. DP1 , DP 2 .Spopi, oder alle anderen ausgeschriebenen Disziplinen mit schieße, dann sind das unterschiedliche Wettkämpfe, die für eine Beantragung angerechnet werden müssen.. Wenn alle Termine auf einen Tag fallen, dann gildet im Schießnachweis das nur als 1 Termin.

    So kenne ich das, und bin 33 Jahre dabei.

    Der DSB kocht ja auch überall seine eigene Suppe.

    In NRW will er das regelmäßig mit der beantragten Waffe trainiert werden soll.

    Darum habe ich ja auch etwas mehr Geld für den neuen Schrank in die Hand genommen, denn ich kann auslesen wer den Vereinsschrank geöffnet hat.

    Mittlerweile habe jetzt 15 Mitglieder die Berechtigung, mit einem eigenen Code den Schrank zu öffnen.

    Jeder gibt seinen eigenen 6 stelligen Code ein.

    Nur ich kann mit dem Mastercode, z. Bsp. den Code sperren, oder sogar löschen.

    So habe ich das von unserem SLG Leiter (BDMP NRW) auch gehört.

    Portaner

    Ich habe eben mit dem Bundesreferenten Waffenrecht vom BDMP von der Kanzlei Landau und Beyer gesprochen.

    Der sagt das auch. Es werden nur noch 18 für den Neuantrag anerkannt.-

    Gegenüber wem nachweisen? In der Region Hannover beispielweise habe ich es bisher bei versch. Waffenbehörden noch nie selbst erlebt oder auch nur von gehört, dass dort Termine dargelegt werden sollen. Dieser Nachweis erfolgt üblicherweise lediglich gegenüber dem bescheinigenden Verband?!

    Ich habe ja auch nicht von Behörden gesprochen, sondern vom Landesverband. BDS, BDMP usw.

    Ich habe gestern erfahren, das auch in Nds. der Sportschütze der bis zum z.Bsp. 15.03. nur 11 Termine nachweisen kann, an dem das Verbot in Kraft trat, jetzt 18 nachweisen muss. Da der Ausfall durch die Corona Zeiten nicht anerkannt werden dürfen.

    Wenn jetzt dann im Mai noch der 12. oder13 Eintrag dazu kommt, um das regelmäßige Schießen in den letzten 12 Monaten nachzuweisen hat er Pech gehabt.

    klausrgr

    Der Bulle stand regungslos an einer Leitplanke. Mein Kumpel, der eine Hof hat sagte, den hätte ich ein Strick umgebunden und der wäre mitgekommen.

    Aber da damals ja der Verkehr nicht so lange aufgehalten werden durfte hat die Einsatzleitung diese Dummheit befohlen.

    Das Video war lange genug im Netz, und es wurde auch Anzeige wegen Tierquälerei erstattet.