Beiträge von Herr K

    Zumindest im DSB gilt Punkt 2 beim Erstantrag nicht. Nur Punkt 1. Mir wurden vom Verband in Stuttgart 12 geschossene Monate verlangt. 1 Monat hatte ich ausgelassen und obwohl ich mehr als 100 Termine hatte, mußte ich 1 Monat länger warten und diesen nachreichen.

    Diese Erfahrung musste ich leider auch machen, hab mich auch ewig mit denen rumgestritten. Kann das nicht nachvollziehen und halte das für nicht gesetzkonform. Wenn sie nächstes Mal wegen eines Bedürfnisses nochmal so einen Terz machen trete ich aus... unsere Schießstätte wird auch vom BDS genutzt.

    Das sieht doch sehr gut aus und die Streukreise werden auch noch kkeiner. Ggf. kannst Du später das Glas und die Montage gegen etwas Hochwertigeres tauschen.

    Ja ich wollte zu Beginn nicht gleich ein Vermögen für die Optik ausgeben und denke, dass man gerade hier später einfach upgraden kann, wenn man vielleicht auch mal genauer weiß, welche Disziplinen hauptsächlich geschossen werden und ob die Optik auf weiteren Waffen zum Einsatz kommt. Mit den Streukreisen bin ich eigentlich echt schon zufrieden - da treffen manche Kollegen mit ihren Highend-Repetierern teilweise schlechter (was nicht an ihren Waffen liegen muss :trio:). Aber ich habe auch in anderen Threads gelesen, dass die Gecco Munition eher nicht so gut aus der Savage fliegen. Könnten also in Kombination mit meinen besser werdenden Fertigkeiten und anderer Munition durhaus noch enger werden :thumbsup:

    Hallo Leute,

    endlich habe ich nun auch meine bereits länger ersehnte Savage MSR-15 Recon gebraucht von einem Schützenkollegen abkaufen können (ist neben meiner Trap-Flinte und dem KK-Repetierer für's Plinking meine erste "richtige" Langwaffe für den 100m-Stand). Schöne inszenierte Bilder konnte ich zwar noch nicht machen, aber für ein paar qualitativ schlechte Handyknipser hat die Zeit dann doch gereicht grin-.) Mal schauen, ob ich demnächst mal bessere Bilder nachreichen kann...


    Zum Setup:

    - Savage MSR-15 Recon 1.0

    - Geissele 2-Stage-Abzug

    - Magpul Schaft und Griff

    - Magpul Handstop und Railcover

    - BCM QD-Sling-Mount

    - UTG Accushot 1-8x28 mit BG4-Absehen

    - UTG Accu-Sync TS Scope Mount

    - Zweckentfremdeter Koffer :hyster:


    Schussbild nach Boresighting und ca. 60 Schuss einschießen ist auf 100m mit Gecco .223 FMJ 55gr auf die Standard-DSB-Scheibe (Innenring D=25 mm); auf Sandsack aufgelegt mit Hand unterm Schaft.


    1.jpg

    Dateien

    • 2.jpg

      (51,8 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (94,02 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (77,57 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 5.jpg

      (106,88 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 6.jpg

      (142,9 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Unser DSB Verein ist der typische Altherrenverein. Da saufen sie wirklich alle! Solche meine Beobachtungen als dümmlich zu bezeichnen, zeugt von wahrer Dummheit. Wie dem auch sei - das hängt zum Teil auch damit zusammen, dass der Schützenmeister gleichzeitig auch die Gaststätte betreibt. Und da der DSB wohl die meisten Alten hat, fließt da auch der meiste Alkohol. Das ist auch der Grund, warum ich in diesem Verein nie Aufsicht mache. Das tue ich in meinen beiden anderen.

    Ich bin auch im DSB und habe dort noch NIE etwas alkoholisches getrunken... natürlich gibt es auch bei uns viele Altherren, die auch mal ein, zwei Bier oder eine Weinschorle trinken - allerdings immer erst NACH dem Training. Unter Alkoholeinfluss schießt bei uns niemand!

    Hättest du besser bleiben lassen sollen, :Hut:

    denn nun sind "die" mit der Nase draufgestoßen worden, daß Armbruste jeglicher Stärke frei ab 18 Jahre verkauft werden dürfen.

    Da ist noch erheblicher Restriktionsbedarf ... :sla:

    Ja ich bin mir nicht ganz sicher, was hier besser ist, denn daran hab ich auch gedacht. Typische Zwickmühle. Auf der einen Seite suggerieren sie hier dem unbedarften Zuhörer, dass es sich fast zwingend um einen mordenden Sportschützen gehandelt haben muss (die bösen Sportschützen, verbieten Sportmordwaffen!), auf der anderen Seite kommt eben vielleicht die Erkenntnis, dass da noch viel mehr verboten werden muss (naja, Messer werden wohl jetzt ja auch überall verboten :coulder:). Wobei es ja auch einen Aha-Effekt geben sollte - einfach, weil sie bis dato fast überhaupt nicht reglementiert sind, aber es trotzdem eigentlich nie zu Gewalttaten kommt...

    Natürlich muss das Drama mit 5 Toten entsprechend ausgeschlachtet werden: https://web.de/magazine/panora…ttingen-gefunden-33738538

    Bei Passau wurden 3 Tote in einer Pension gefunden, die offenbar durch Pfeile getötet wurden. 3 Armbrüste wurden gefunden.

    Zitat: "Nach Angaben eines Sprechers des Deutschen Schützenbundes in Wiesbaden können Armbrüste ab dem 18. Lebensjahr frei erworben werden. (dpa/mgb/hau/afp)"


    Gut, dass der Gesetzesentwurf zur Verschärfung des Waffengesetzes die Registrierpflicht für Armbrüste vorsieht. Oder sollte man dies gefährlichen Waffen nicht gleich erlaubnispflichtig machen, da die Deliktzahl im diesem Jahr so explosionsartig angestiegen ist? Von Null auf Drei!

    In Bayern 2 kam dazu vorhin ein Radiobeitrag und der interviewte "Experte" meinte auf die Frage, wer denn Umgang mit Armbrüsten hat, dass die eigentlich nur im Schützenverein zu finden sind und dort nur an erfahrene Schützen ausgegeben werden, die bspw. auch ein Gewehr besitzen dürften. Hab mich fast bepisst und dann im Anschluss dort angerufen und darum geben, nächstes Mal doch etwas besser zu recherchieren. :hyster:

    Soweit ich weiß gibt's im Raum Würzburg nichtmal üppig Vereine, in denen man DSB-GK schießen kann ;( Wird also vermutlich schwer, da was zu finden. Aber ich bin nicht von dort, vielleicht hat jemand anderes ja bessere Informationen...

    Bei mir wurde vor Kurzem wegen Umzug in einen neuen Landkreis vom neuen SB eine komplette Registerauszugabfrage gestartet, wie man sie auch für den Erstantrag braucht. Hat keine zwei Wochen gedauert. Sollte das inzwischen überall der Fall sein, dann wäre das vorzeitige Beantragen eines kleinen WS völlig unnötig. Garantieren kann ich das aber natürlich nicht. Bei meinem Erstantrag ging es damals über 3 Monate, bis die Registerauszüge zusammengetragen waren...

    So einen Koffer wünsche ich mir zum Geburtstag auch :thumbsup: Aber immerhin die blaue Tschechenbraut hab ich inzwischen ja auch schon :love:

    Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort. Dann werde ich das auch erstmal so probieren, wenn ich sie mir denn in den nächsten Wochen holen. Bisher habe ich nur selten eine seitliche Anpassung machen müssen. Und tatsächlich könnte man ja sogar das Positive am bombenfesten Sitz sehen: da verstellt sich schon nichts!

    Kann man - auch mit etwas mehr Mühe durch den strammen Sitz - die normale Visierung durch Verschieben in der Fräsung auch in gewissem Rahmen einen seitlichen Versatz einstellen, sodass man sich nicht extra eine seitenverstellbare Kimme kaufen muss, wenn man nicht oft dran rumdrehen möchte? Oder geht das aufgrund der hier angesprochenen Austreibrichtung (Anschlag?) nicht?

    Kurze Rückmeldung meinerseits, falls es den einen oder anderen mal interessieren könnte ... Letzten Samstag habe ich die Prüfung erfolgreich bestanden :thumbsup: Durchgefallen sind 2 von 13 ... diese waren aber auch nicht wirklich vorbereitet. Zur Prüfung an sich: Es werden genau 100 Multiple Choice Fragen gestellt. Bei min. 75 richtigen gilt die Prüfung als Bestanden, wer zwischen 60 und 74 richtige hat, der muss sich noch einer mündlichen Prüfung unterziehen.
    Die WSK hat wirklich Spaß gemacht und war wirklich sehr informativ. Herr Niedermeier der die ganze Sache leitet, ist ein sehr angenehmer Mensch und reißt auch des öfteren mal den ein oder anderen Witz ... sehr Sympathisch! Das wichtigste ist aber denke ich, dass er die ganze Thematik sehr spielend rüber bringt und nicht so lahm ... es macht wirklich Laune von Ihm zu lernen.
    Ok das reicht denke ich ... :)



    Grüße

    Glückwunsch! Ich habe das große Glück, dass der genannte Herr Mitglied in unserem Verein ist :D . Ich kann bestätigen, dass dieser sehr sympathisch und auch kompetent ist!

    seit wann ist durschlagskraft = penetration?
    owaia.... schon mal darüber nachgedacht warum jäger aufpilzende geschosse nehmen und kein vollmantel? man will energie an den wildkörper abgeben und nicht nur "lochern"


    jetzt mal ganz unabhängig davon was er für bolzen genommen hat wollte ich das mal anmerken


    Pe·ne·t·ra·ti·o̱n
    Substantiv [die]

    • 1. Eindringen eines Stoffes in einen anderen.
    • lat. penetrare = "eindringen", "durchdringen"


    Was du meinst ist also ebenfalls nicht die Penetrationsfähigkeit des Projektils. Ich bin kein Jäger und hab deshalb ja zugegebenermaßen keine Ahnung von dem Thema. Aber aufpilzende Geschosse würde ich am ehesten mit "Mannstoppwirkung" assoziieren - es ist also tatsächlich die vollständige Energieabgabe beabsichtigt. Vermutlich macht das bei der Jagd oft Sinn. Allerdings ist das ja nicht die einzig mögliche beabsichtigte Wirkungsweise. So wirkt das Jagen mit Schroten auf Kleinwild ja beispielsweise überhaupt nicht durch Eindringen und Verletzen lebenswichtiger Organe (also keine Penetration UND geringer Energieübertrag durch die Einzelprojektile), sondern durch die Schockwirkung der großflächig auftreffenden Schrote. "Lochern" kann - wie man unschwer sieht - genauso tödlich sein, wenn lebenswichtige Organe so durchdrungen sind, dass ihre Funktion nicht mehr erfüllt werden kann. Ist halt schwerer, da es einen gezielten Schuss bspw. ins Herz benötigt (wie das der YouTuber anscheinend ja gemacht hat). Kleinkaliber-Projektile haben ja auch so gut wie keine Mannstoppwirkung, sind aber an den richtigen Stellen platziert durchaus tödlich. Take my 5 Cents :D Und jetzt genug gestritten für heute ::frinds::

    hätte er es auch hochgeladen wenn es nicht funktioniert hätte?
    das mit so einer gerätschaft es eher zu nachsuchen kommt (oder ich sag mal lieber zu nicht ausreichender penetration) als mit ordentlichen GK kalibern ist ja wohl unbestreitbar...

    Vermutlich nicht. Wobei da ja noch ein Haufen anderer Videos auf seinem Kanal ist. Es geht ja aber auch gar nicht darum, ob man mit so einer "Gerätschaft" öfter Nachsuchen muss oder nicht. Peppone hat eine These aufgestellt, die sich aufgrund des entgegengebrachten Videos als nicht haltbar erwiesen hat. Q.E.D. :P


    Von nicht ausreichender Penetration kann im Übrigen keine Rede sein - die Bolzen liegen nach dem Schuss hinter dem Tier auf dem Boden, d.h. es gibt einen glatten Durchschuss. Das ist auch in einigen seiner anderen Videos noch besser zu erkennen. Die Spitzen der Bolzen sind augenscheinlich extra für die Jagd entwickelt und absolut tödlich. Ich denke, dass es bei fachgerechter Handhabung keine allzu großen Einwände wegen nicht waidgerechter Vorgehensweise geben dürfte. Aber hier ist das eh verboten, also interessiert mich das auch gar nicht.

    Ja, ich meine auch u.a. illegal.
    Und man jagd gegen den Wind damit das Wild einen nicht so schnell wittert.
    Das zum Geruch und Geräusch.

    Also der gute Mann kommt aus New Jersey, USA. Und dort ist Crossbow Hunting erlaubt:


    "New Jersey’s regular Fall Bow deer hunting season kicks off statewide on October 3 with some very important and exciting changes for Garden State bow hunters. Crossbows can now be used for all archery seasons in New Jersey and bow and arrow deer hunting is legal on Sundays on Wildlife Management Areas and private properties. (Hunters should note that the proposed law changing the 450-foot "safety zone" to 150 feet for bow hunting has NOT passed and it remains illegal to have a nocked arrow within 450 feet of a building or playground).
    Early season bow hunting started up in some Garden State deer management zones on September 12, but for hunters statewide this year’s regular Fall Bow season opener is October 3. The early season continues until October 2 and during this time the first deer taken MUST be antlerless. The regular Fall Bow season begins statewide on October 3 and runs through October 30. The statewide permit bow season begins on October 31.
    Crossbows are now included in the definition of "bow" in the hunting regulations. Crossbows can be used in any hunting season and for all species where the use of a compound, recurve or longbow is allowed. No special permits are required. Crossbows must however, have minimum draw weights of 75 pounds.
    Sunday hunting is allowed on Wildlife Management Areas and on private property ONLY. There are no exceptions to this rule. It is extremely important all hunters know the boundary lines of the property (s) they are hunting. A list of lands open or closed to Sunday bow hunting can be found at: www.njfishandwildlife.com/news/2009/sundayhunt.htm.
    Sunday hunting and the crossbow are great incentives for both former and new archery hunters to hunt with archery equipment. Hunters who have never purchased a New Jersey bow and arrow license or have not purchased one since the implementation of the electronic licensing system must present ONE of the following to purchase their first bow license:

    • A hunter education archery certificate.
    • A prior year resident bow and arrow license (from NJ or any other state).
    • A prior year nonresident NJ bow and arrow license.

    Hunter education archery certification is now more convenient than ever
    to obtain. New Jersey hunter education courses are home study and the
    field/testing session only requires a few hours of scheduled time. The
    course video, manual and workbook can be viewed and printed online or
    obtained from license agents throughout the state. Course materials and
    information on hunter education certification are available at www.njfishandwildlife.com/hunted.htm."


    Kann sein, dass es Quatsch ist, aus diesen Gründen sein Gesicht zu vermummen (wobei der ja teilweise echt nah dran ist!). Aber es gibt ja wie gesagt auch noch mehr Gründe ;)

    Feige ist er, zeigt nicht sein Gesicht

    Falls du damit andeuten möchtest, dass er das illegal tut: glaube ich nicht. Wird in seinem Herkunftsland wohl erlaubt sein. Ansonsten sieht es dort auch sonst nicht besonders warm aus. Vielleicht ist sein Gesicht also vermummt, weil es ihn sonst friert? Ansonsten würde mir noch einfallen, dass dadurch die Atemgeräusche leiser sind und weniger "Geruch" abgesondert wird, den die Tiere wittern können? Zu guter letzt sei es dem Mann auch gegönnt, im Internet seine Anonymität zu wahren. Zumal er schließlich ja Videos produziert, die manchen Leuten übel aufstoßen könnten...

    Dass deine Aussage nicht ganz richtig ist kann durch eine einminütige Suche auf YouTube bewiesen werden. Man sehe und staune - hier ist keine Nachsuche erforderlich :thumbsup:


    Kurzer Nachtrag:
    Hatte diese warnenden Worte nicht gesehen und bei dem genannten Händler eine BDF bestellt. Diese war wie beschrieben und ich war super zufrieden - allerdings war sie dann doch nichts für mich, weshalb ich mich für den Widerruf entschied. Der Händler hat die Waffe ohne Beanstandung zurückgenommen und mir das Geld innerhalb von 3 Tagen zurücküberwiesen. Auch davor standen wir in regem Kontakt per E-Mail (was ihn sicher genervt hat, da ich mich teilweise etwas dumm angestellt hatte und es auch technische Probleme gab). Ich hatte mit dem Händler also durchaus positive Erfahrungen.