Beiträge von Der Belgier

    Hallo.


    Habe mir eine Pedersoli Creedmore 2 in Luxemburg gekauft, im Kaliber 45-70. Ich möchte damit nur auf 100 Meter Distanz schiessen. Als Wiederlader fehlen mir für dieses Kaliber Ladedaten. In unserem Schiesstand wird diese Kaliber nur in UHR verschossen auf 50 Meter. Für die 100 Meter würde ich gerne 300 grain Geschosse benutzen. Aber welches Pulver und wieviel ? Am liebsten wäre mir eine Laborierung in Richtung " Soft ". Hab nähmlich ne lädierte Schulter (Verkehrsunfall).


    Danke im voraus...

    Heikoweh


    Hab ich nicht explizit nachgefragt. Die haben Angst, das man Ihnen den Stand zusammenschießt....... =O ....was für ein Blödsinn.


    Andere Stände machen da keinen Aufstand.


    In Verviers ( franzôsischesprachiger Teil Belgiens ) , alte Betriebshalle einer Giesserei, kannste Volldampfladung schiessen .


    Egal welches Kaliber. Auch mit einer FAL. Kann man glaub ich mit G3 vergleichen. Kaliber 7,62x51mm NATO.

    Reduziert, heißt weniger Pulver.....logisch, oder ?


    Auf unserem Schießstand ist nur reduziert erlaubt. Auf meine Frage: Ja, wieviel Joule ist den Max. erlaubt ?
    Ja, halt weniger als Fabrikmuni. Toll...egal welches Kaliber, ausser KK.


    Lade die 357 mit HP38, 4,2 grain, SWC LOS 158 grain.

    PS.: Bei den Kaufteilen habe ich die Befestigungsschrauben vergessen ;)


    Falls du, Murmelgießer, dran zweifelst das ich die Station selber gemacht habe: Ich arbeite seit 39 Jahre in einer Maschinenbaufirma und habe in dieser Zeit schon manches hergestellt, was ne ganze Ecke komplizierter war, als die simple Ladestation.


    Grüsse aus Belgien

    Natürlich alles Eigenbau, auch die 2 Ladebretter. Sieht man das nicht ?


    Wenn man genau hinschaut, sieht man das meine Ladepresse einer Redding T7 ähnelt.


    Eine Schweisskonstruktion aus St37. Kopfplatte aus C45. 6 Gewindebohrungen 7/8 Zoll-14 UNF, logisch, Standartgewinde der Matrizen.
    Hab den Gewindebohrer als Fertigschneider durchgang für Schlappe 30€ von unserem Werkzeughändler bekommen.


    Führungsbüchse aus RG7. Das Einzige was nicht selbstgemacht sind Kaufteile wie Hülsenhalter, Bohrbüchse, Stahlkugel, Feder und Handknauf.


    Ladebretter aus 2 Resten Alu in Qualität 6060. Vorgebohrt und anschließend mit Kreistaschenfräsprogramm gefinischt.


    Nachdem ich die Station getestet habe, habe ich Sie noch brüniert.


    Bitte, wo habe ich was von " abgebrochene Ladung " geschrieben ?

    Danke.


    Das mit den behutsamen Behandeln der 44-40 werde ich mir merken. Die Matrizen gehören meinem Bruder. Hat er mal pauschal bestellt, falls sein Wiederlader, 30 Jahre Erfahrung aber mittlerweile 78 mit ordentlich Schmerzen in den Schultern, es nicht mehr macht. Hat aber beim Zuschauen und Mitladen geschmack daran gefunden.

    Stimmt ! Gottseidank sind diese Zeiten seit 2006 vorbei. Hatte als junger Bursche kein Interresse an Grosskaliber, nur KK, Luftgewehr und Luftpistole. Bin aber damals mit meinem Kumpel öfters in Lüttich gewesen. Schnell mal eben ne Pumpegun kaufen um die Krähen im Baum hinter seinem Haus zu verscheuchen !


    Trotzdem ist Belgien DER Markt für illegale Waffen in Westeuropa. Es gibt auch noch genug Waffen die damals nicht angemeldet worden sind. Kenne selber Schützen, die noch was Zuhause im Keller oder auf dem Speicher haben.

    Ja.... bis zu 2 Monate. War Heute dort. Musste zuerst alle Dokumente beisammen haben. Unteranderem Bestätigung des Schießstandes das ich diese Waffe und Kaliber auch dort benutzen darf. :wacko: Tollste ist das Formular, indem alle Mitglieder des Haushaltes über 18 Jahre in dem die Waffe gelagert ist, aufgelistet sind, incklusive Unterschrift und Datum ! 2-Fache Ausführung !


    Hierbei geht es sich nur um eine Anfrage ob ich eine, die Waffe + Kaliber welches mir vorschwebt, zu Hause " Lagern darf ". Kostet etwas uber 100 Euro, ohne Gewähr einer positiven Antwort. Die kann mir nur die Polizei geben. Dann darf ich erst eine Waffe kaufen ;( . Bestellt habe ich Sie schon. Kann mir nicht vorstellen, warum ich eine negative Antwort bekommen sollte. Mein polizeilisches Fúhrungszeugnis ist blúhtenweiss :thumbsup: .

    Danke euch die Infos.


    WC in 357 ? Prima ! Sobald ich die Waffe habe, werde ich die von Murmelgießer empfohlene Muni mal ausprobieren.


    Dank auch an lehrerlustig und Captain Cat. :thumbup:


    Muss aber zuerst mal auf den Bescheid vom Gouverneur aus Luttich warten. Kann bis 2 Monate dauern


    :wall:

    Hallo zusammen.


    Habe auf dem Schießstand eine S&W 686 6 " mit schwacher Ladung geschossen, was mir als .22 Sportschütze viel Spaß gemacht hat. Volle Ladung hat mir nicht so gefallen.


    Bevor ich hier als " Weichei " tituliert werde: Gr: 176 cm. Gewcht: ca. 80 kg. Regelmäßig Fitnessstudio.


    Es macht mir halt keinen Spass 50-100 Stück mit voller Ladung auf 25 Meter auf Scheiben zu schiessen. Deshalb die obige Frage.


    Gruß der Belgier.

    Hallo.


    Mir wird eine Smith and Wesson 686 6 Zoll Plus angeboten. Kaum benutzt für 600 € ohne Koffer und mit Holzgriffschalen. 7 Schuss heisst weniger Material zwischen den Bohrungen. Ein Nachteil ? Hat jemand schon Erfahrung mit einer 7-schüssigen ?


    Danke im vorraus.


    Gruss aus Belgien.

    Hallo.


    Interessiere mich für die oben genannte Waffe. Bei uns in Belgien gebraucht schwer zu bekommen und neu nicht gerade preiswert. Wo gibt's was gebrauchtes in der Nähe von AC.


    Gruss der Belgier