Beiträge von doom

    Für alle die nicht letzten Samstag in Bern waren, es ware eine sehr interessante GV :D Nationalrat und Vize Jean-Luc Addor hat ein Communique veröffentlicht:


    https://www.facebook.com/photo…1404872845&type=3&theater





    Auf Deutsch:




    Die Petition wurde am Samstag in Olten (ProTell GV) erwähnt und dank eines Tessiner Ehrenmitglieds wurde das Komitee durch ca 99% der Anwesenden damit beauftragt sich mit der Bedürfnisklausel und Art.28a (Missbräuchliches Tragen gefährlicher Gegenstände) zu beschäftigen (es waren ca 242 Stimmberechtige da, und glaube ich ca 5 Gegenstimmen), der erste Schritt in die richtige Richtung für ein freiheitliches Waffenrecht. Als Nächstes sollte die Petition im Nationalrat erwähnt werden.

    Ich habe die Petition nicht geschrieben, ich hätte lieber auch nicht diesen Satz, da es ja schon eine Prüfung gibt, und wie man sich darauf vorbereitet sollte egal sein, Hauptsache man schafft die Prüfung. Vor 1999 ging es ja auch ohne irgendwas in den meisten Kantonen.


    Es ist ja keine Initiative sondern eine Petition um die Diskussion im Parlament anzustossen, falls genügend Unterschriften gesammelt werden können. Über Details kann man dann ja immer noch reden.


    Da die Organisatoren aus dem westlichen Teil der Schweiz kommen, wäre es hilfreich wenn man die Petition im Deutschsprachigen Raum der Schweiz verteilen würde, also ran an eure Emailkontakte ;)

    Von Swissguns: in weniger als 24 Stunden schon mehr als 400 Unterschriften:


    https://www.change.org/p/parle…ens-suisses-honn%C3%AAtes


    (Deutscher Text der Petition weiter unten per Click zu erreichen)


    In der Schweiz ist das Recht auf das Tragen von Waffen garantiert, allerdings nur theoretisch: Gestützt auf die Schweizerische Bundesverfassung, Art. 107, kann der Bund Vorschriften gegen den Missbrauch von Waffen erlassen, was im Bundesgesetz über Waffen folgendermassen geregelt wird:


    Art. 3. Das Recht auf Waffenerwerb, Waffenbesitz und Waffentragen ist im Rahmen dieses Gesetzes gewährleistet".


    In der Tat wird dieser im Art. 3 des Gesetzes genannten Gewährleistung im Art. 27 widersprochen da die Person, die eine Waffe tragen will eine tatsächliche Gefährdung glaubhaft machen muss. .....In gewissen Kantonen, darunter Waadt, werden überdies prinzipiell keine Waffentragbewilligungen an Zivile erteilt.


    Wir verlangen, dass das Tragen von Waffen jedem unbescholtenen Bürger erlaubt wird, sofern er eine dem zivilen Sicherheitspersonal entsprechende Ausbildung genossen hat.


    Also unterschreiben und weiterleiten :thumbsup:

    Die nächsten Wahlen in der Schweiz finden in einem Monat statt.


    Ein Kollege aus dem französischsprachigen Schützenforum (Feulibre) hat sich die Mühe gemacht smartvote.ch auszuwerten, dort wurde folgende Frage an alle Kandidaten (National und Stände) gestellt:


    "In den letzten Jahren wurden die Regeln zum Erwerb und Besitz von Waffen verschärft. Befürworten Sie diese Entwicklung?"
    Antwortmöglichkeiten: ja, eher ja, eher nein, nein.



    Alle Kandidaten welche nein oder eher nein geantwortet haben aus den Kantonen GE, VD, VS, FR, NE, JU, BE, ZH, AG, BS wurden in einer Liste zusammengelegt (siehe Links weiter unten), in dunkelgrün für nein, und helles grün für eher nein.
    Die Liste wurde nach dem Listenplatz der einzelnen Kandidaten sortiert (es ist besser einem PDC in hellgrün die Stimme zu geben der den 2. Listenplatz hat als einem dunkelgrünen SVPler der 17. ist und keine Chance hat gewählt zu werden).


    Ausserdem wurden SVP/UDC Kandidaten in rot hervorgehoben welche ja oder eher ja geantwortet haben: es gibt also Verräter an uns Schützen und Waffenbesitzer unter den SVP/UDC Kandidaten!


    Dieser Text, PDF und JPG sind frei verfügbar und sollten unter Schweizer Schützen, Waffenbesitzer und deren Freunde verteilt werden!
    PDF Dokument: https://dl.dropboxusercontent.com/u/62356565/Politicians for freedom in Switzerland PDF.pdf
    Als JPG: http://i.imgur.com/RknUq3e.jpg
    Achtung an die Freiburger: Jean Daniel Chardonnens, 2. Listenplatz der UDC/SVP Fribourg ist ein Waffengegner!