Beiträge von gekko101

    Ein Drückjagdglas mit 1-6 facher Vergrösserung säre hier ideal. Wie ist Dein Budget?

    Da ich derzeit auch Überlegungen anstelle, meinen JS zu machen, habe ich diesen Thread begeistert gelesen, bis hierher.


    Was ich feststelle, und da bin ich ehrlicherweise etwas überrascht, dass alle Antworten freundlich, sachlich und ohne einen einzigen dummen Spruch kamen. Nachdem ich den Eingangspost gelesen hatte dachte ich mir zuerst, wow, das ist mutig, so offen eine solche Frag zu stellen, und hab dann mit Schlimmeren gerechnet. Aber weit gefehlt!


    Ich freue mich und sehe mich in meinem Vorhaben bestärkt. Scheint ja bei den Waidmännern einen grösseren Kodex zu geben als zwischen den Sportschützen grin-.)


    WMH!

    :drink:

    Da gibt es doch tatsächlich Leute die geben eine SIG X SIX für eine Tanfoglio weg, weil die sich angeblich besser anfühlt.

    Hab den Kumpel gefragt, ob er noch alle Tassen in der richtigen Reihenfolge im Schrank hat.

    Ist jetzt zwar sehr OT, aber hey, mal genau nachgefragt? Evtl. hat der Kollege kleine Pfoten, und dann fühlt sich eine schöne schlanke Italienerin garantiert besser an als das fette deutsche Eisenschwein.

    Ich finde, man sollte nie voreilig urteilen, und insbesondere die Sig X nicht ständig über alles heben, nur weil sie schweineteuer ist....

    Ich hab das Problem nicht, da meine Frau selbst schießt und wiederlädt und sich deshalb auch i.S. "Betriebskosten" auskennt

    Immerhin läufst Du nicht Gefahr, dass sie, solltest Du mal vor ihr ins Gras beißen, Deine Knarren zu dem Preis verkauft, den Du ihr beim Kauf genannt hast

    ::hahah::

    Nein, ich glaube Du hast nicht verstanden. Wenn ich das Magazingehäuse absäge und den Boden wieder draufsetze, dann fasst das Ding nicht mehr als 10 Schuss, egal wie Du es anstellst und wieder zusammenkleben geht auch nicht. Es ist somit nicht ein auf 10 Schuss blockiertes 30er-Magazin, sondern ein zersägtes 30er-Magazin, aus dessen Resten oder vielmehr aus einem Teil der Reste ich ein neues gebaut habe, welches nur noch 10 Schuss fasst. Zwar könnte ein spitzfindiger Jurist dann sagen, ich hätte zumindest zeitweilig ein verbotenes Magazin in meinem Besitz gehabt, allerdings wurde es ja zerstört bevor die neue Verordnung in Kraft getreten ist, womit eine Strafbarkeit sowieso nicht mehr in Frage käme. Die juristische Frage könnte höchstens noch sein ob ich auch für den zeitweiligen Besitz noch eine Sondergenehmigung des BKA brauche...

    Das wäre zwar absolut lächerlich, aber in Deutschland ist freilich alles möglich.

    ja, hatten wir doch oben schon geklärt grin-.)

    Gestern habe ich übrigens meine nach dem 2017-Stichtag zum Schnäppchenpreis im Onlinehandel erworbenen Kalaschnikovmagazine auf 10 Schuss abgeändert. Es ging ganz leicht das 24-Karat-Gießkannenblech zu bearbeiten: Absägen, unten die Seitenteile entsprechend umbiegen, glatt hämmern und zurechtfeilen, Feder kürzen und wieder zusammenbauen, fertig. Zeitbedarf für mich als Nichtexperten ca. 1/2 Std je Magazin. Das einzige Werkzeug, war eine Eisensäge, eine Feile, ein Hammer und ein Schraubstock. Als Muster hatte ich ein bereits auf 10-Schuss abgeändertes Magazin, das ich früher mal gekauft hatte.

    Du scheinst hier was nicht ganz verstanden zu haben!

    Die Begrenzung auf 10 Schuss nutzt Dir gar nix, da auch das MagazinGEHÄUSE >10 allein schon als verbotener Gegensatand gilt, egal wie es innen drin aussieht,

    Aus gegebenem Anlass hier das Formular, mit dem man nach dem Stichtag gekaufte große Magazine sich genehmigen lassen kann.

    Ich sage aber gleich: FINGER WEG!

    Wenn Du nicht grad ein kleiner Eric Grauffel bist oder Magazinsammler, wirst Du imho (!) keine Chance haben, diesen Antrag genehmigt zu bekommen!


    Formular BKA


    Für die Genehmigung der vor dem Stichtag gekauften Magazine bei der heimischen Waffenbehörde gibt es bisher weder Formulare noch Angaben, ob und inwiefern man den Erwerb nachweisen muss. Hier heisst es weiter: ABWARTEN!

    Bin jetzt nicht der Starfotograf, aber hier mal ein paar Eindrücke von meinem Neuzugang.


    OA 15 PR SL M-LOK (2,9 Kg ohne Optik)
    18" Pencil Barrel LW
    Geissele Handguard MK-4 13"
    OA M4 Leichtschaft
    Compensator
    Cerakote Beschichtung Burnt Bronce

    Triggertech Competitive AR Primary Trigger 2-stage

    beids. Sicherungshebel
    OA BUIS

    Vortex AMG UH-1 Holo.Visier

    Könnte sein.


    Auf der anderen Seite: Holovisier ist eine deutlich komplexere Technik als ein normales Rotpunktvisier. Vielleicht hat man das unter- und die Nachfrage am Markt überschätzt. Die wenigsten potentiellen Kunden von Vortex können den Unterschied benennen und sowas überzeugt die Leute erst live. Vortex verteibt aber überwiegend über's Internet.

    Eotech mußte zeitweise ja auch schon ziemlich einstecken wegen hohem Stromverbauch und sinkender Zuverlässigkeit seiner Visiere. Sie haben aber den professionellen Markt als wesentliche Stütze.

    Dumm halt dass die beiden das Alleinstellungsmerkmal des 1 MOA Dots haben. Ich denke das ist der wesentliche Antrieb von Sportschützen, den hohen Preis in kauf zu nehmen. Nicht die Robustheit des Gehäuses und all die anderen militärisch notwendigen Features.
    Scheinbar ist es einfach nicht so leicht, mit einem LED Reflexvisier solch kleine Dots zu produzieren.

    Bei Eotech denke ich sind die technischen Probleme der Vergangenheit gelöst. Und die Batterielaufzeit wird für einen Sportschützen sicher auch kein dealbreaker sein.

    Kleines Update:


    Auch auf die Gefahr hin dass ich wieder von Weyland einen DQ krieg ::hahah:: muss ich sagen dass ich meinen derzeit wirklich aktuellen Bedarf nochmal überdacht habe und mich entschieden habe, dass das ZF noch warten muss (dafür dann aber Richting Kahles oder Vortex Viper geht), und ich vorerst nur ein Reddot einsetzen werde (BdMP)


    Da das Vortex Razor UH-1 seit längerem scheinbar überall ausverkauft ist (u.U. wird es gar nicht mehr nachproduziert?), konnte ich die Auswahl zumindest schonmal auf folgende 3 Modelle eingrenzen:


    EOTECH EXPS 2-0 (++ überragendes Absehen1 MOA, / -- Preis)

    HOLOSUN HS503R (++ umschaltbares Absehen, Preis, wetterunempfindlich / -- n./a.)

    HOLOSUN HS510C (++ umschaltbares Absehen, grosses Objektiv / -- wetterfühlig)


    Achja.....ob und wann bzw. welches MRDS auf 45° zum ZF kommt steht auf der timeline ganz weit hinten, würde aber sicher nach dem Glas noch dazukommen.

    Das passt, in dem man das ZF auf 1x belässt und die Absehenbeleuchtung einschaltet.

    Ich gehe mal davon aus dass Du im BdMP EPP Rifle schiessen willst.

    Dort stand nie drin, dass nur offene Visierung oder Reddot verwendet werden darf. Es steht drin, dass neben der offenen Visierung, Optiken OHNE Vergrösserung erlaubt sind.

    Die meisten LV erkennen ZF mit 1x an. Für die DM würde ich lieber den Bundesreferenten vorher fragen.