Beiträge von DaTaXi

    Wie ist das denn gemeint?:


    1. „Echter Altbesitz“ mit Erwerb vor dem 13.06.2017

    Ab 1. September 2020 habt Ihr ein Jahr lang Zeit, Euren Altbesitz bei Eurer Waffenbehörde an „großen“ Magazinen anzumelden. Sofern die Sachbearbeiter das Gesetz richtig anwenden, dürfte es zu keinen Problemen kommen. Ihr braucht für die Anmeldung keinen Grund und keinen Kaufbeleg einreichen. Ihr braucht die Magazine auch nicht besonders aufzubewahren. Diese Magazine sind nicht verboten.Unser Tipp: frühzeitig (ab 01.09.2020) anmelden


    Nehmen wir an, ich habe mein AR15 deutlich vor 13.06.2017 erworben und dann natürlich auch große Magazine, deren Kaufbeleg ich nicht mehr habe (ich hebe auch nicht die Rechnungen für Fahrradketten auf...). Jetzt steht da: "keinen Grund und keinen Kaufbeleg einreichen" und "Ihr braucht die Magazine auch nicht besonders aufzubewahren. Diese Magazine sind nicht verboten. Unser Tipp: frühzeitig (ab 01.09.2020) anmelden"


    Helft mir doch mal beim interpretieren. Ich begründe das einfach mit der Zugehörigkeit zum o.g. AR15 und dann hat das zu laufen? Das wäre ja schön, kommt mir nur irgendwie komisch vor, da so ganz anders, als alle um mich herum empfehlen?

    Leider noch nicht, finde ich aber richtig schick! Über Preise kann man streiten, mein ZEV Trigger in der Glock kostet noch mehr, also ich würde es sofort machen bei einer Walther. Danke für den Tipp, werde ich unseren Walther Schützen mal empfehlen!

    Hier trifft auch gerade viel Theorie (ich will nicht sagen theoretisches Gelaber ::ableb::) und Praxis aufeinander.

    Ich finde es sehr gut, dass z.B. Peppone diese Auflistung/Ratgeberliste postet. Wer weiß, wie es mal ist, wenn wir alle - dumm wie man im Alltag ist - unsere alten 30 Magazine anmelden und in ein paar Jahren stehen Sie vor der Tür und wollen genau diese einkassieren. Dann werde ich mich wohl auch so verhalten.


    Die Praxis ist aber, zumindest zu 85%, doch sehr human. Es melden sich die Personen an (bei uns 2 Sherriffs) und die schauen echt nur, ob der Tresor da ist und die Waffen, die drin sein sollen. Es wird nett geredet und es entsteht keine angespannte Atmosphäre.


    Aus meiner Erfahrung würde ich von einem Verhalten abraten, welches die Kontrolleure wie dumme Kinder dastehen lässt.

    Es gibt so ein Sprichwort: Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus.

    Das betrifft übrigens alle Kontakte und Kontrollen mit der Polizei. Dort einen auf Besserwisser oder Reichsbürgerverhalten/Halbrechtsanwaltsgehilfen zu machen, sorgt für eine Ernüchterung. Es geht ganz schnell in die falsche Richtung und die Herren werden dann schon zeigen, wer am längeren Hebel sitzt.

    Unrecht und Willkür darf es natürlich nie werden, dann muss man deutlicher werden (auch das geht aber in vernünftiger Sprache und Verhalten).

    Ich würde dir def. zum AR-15 raten. Die SL7 bräuchte ich nichtmal geschenkt =))))


    Ich kaufe nur, wo mein Herz und Bauch einen Luftsprung macht. Wenn mich das nicht gleich anspricht und ich lange überlege und wirtschaftliche Faktoren wälze... dann ist es schon fürn A$$$$

    Ich habe das Shield RMS drauf auf der Glock 4 MOS und bin gut zufrieden (absolut co-whitness). Es gibt eine neue Version, die ist noch "kleiner".


    Das Glas ist ein kleiner Wehrmutstropfen, da etwas Kratzempfindlich - nicht tragisch im gebraucht, aber muss mal gesagt werden ^^

    Bitte steinig mich nicht, aber ist denn da in Zukunft von "Grundmaßen" die Rede, die ein Magazin haben darf? Weil jetzt teilw. geschrieben wird, dass Magazin darf nicht nach 30er aussehen.


    Was ist dann mit reinen 30er Magazinen die vom Werk nur für 10 Schuss gemacht sind. Beispiel das CMMG 22lr. Magazin, welches bei einigen Wechselsystemen (22er AR-15 Wechselsystem) beiliegt. Die Teile fassen nur 10 Schuss ab Werk aber der Grundkörper ist optisch 30, aber wir reden ja nicht von einem Begrenzer wie z.B. im Magpul Magazin oft nachträglich eingebaut.


    Sorry falls die Frage schon beantwortet ist, ich merke aber auch, dass es da auch verschiedene Ansichten zu gibt.

    IC (Improved Cylinder) z.B.


    Ist die Frage wie deine Chokes gekennzeichnet sind. Haben die Striche/Kerben (I, II, III) oder steht da etwas drauf.

    Schau dir mal als Übersicht im Netz was an:

    z.B. -> https://www.wurfscheibe.net/produkte/flinte/chokes/


    Gut wäre, wenn du dir eine Scheibe aufstellst und dann mit den gängigen Chokes drauf schiesst, dir dazu eine kurze Info/Notiz machst, wie die Trefferlage u. Deckung ist. Dann hast du eine Übersicht, die wirklich in deiner M2 passt.

    man kann den göttlichen Rollenverschluss der MP5/SP5 nicht mit unverriegelten Masseverschlüssen vergleichen.

    Da liegen welten dazwischen. Am schlimmsten sind die 9mm ar-15. grauenhaft.

    Rollenverschluss ist the way to go.

    Da hast du die Frage nicht verstanden.

    Nunja, das ist aber halt der Grund, die sieht immer noch aus wie eine MP5.

    Mach aus der Hera optisch eine XM177 und stell sie dem BKA vor, viel Glück.

    Hab ich mir gedacht, dass das deine Antwort ist. :sleeping:

    Sorry, macht für mich keinen Sinn (macht das Waffengesetzt aber nun mal nicht immer). Festschaft und Handschutz ohne Rail (scheinbar obendrauf doch Rail ok?) angesetzt, dürfte auch die SP5 durchgehen, eine AR15 bleibt auch mittig eine AR15 (auch optisch). Ich weiß nicht, ob man sich immer damit zufrieden geben muss oder direkt aufgeben sollte, nur weil "das war schon immer so", oder "ist halt Anschein". Dann hätte Hera und Schmeisser sich die Arbeit nicht machen müssen und nicht für uns Sportschützen kämpfen müssen. Scheinbar will HK das auch einfach nicht, sonst wäre es vermutlich wirklich möglich...

    Führ leider zu nichts, darum bin ich jetzt gerne ruhig. :drink:

    Dein Ernst ??

    Ja, absolut.


    Wenn ich mir das Video mit Festschaft anschaue https://www.youtube.com/watch?v=ydcYWKJAc8w


    Ich kann hier - im Ernst! - nicht verständlich erkennen, warum eine Hera AR15 in 9 mm mit Festschaft und 10 zoll Lauf vom BKA durchgeht und eine SP5 mit Festschaft und Handschutz nicht.


    Magst du es erklären, oder wird aus dem "Dein Ernst" jetzt das abgedroschene "Anscheinswaffe", oder "weil MP5? Das, lieber farmer3, könnte man bei der 10 zoll Hera genau so anführen (geht da aber in Ordnung).

    Jetzt war ich angefixt und habe mir mal die, für mich teilw. neuen, 9 mm Sport AR15 angeschaut.


    Hera und Schmeisser haben da ja Teile: Hera Arms The 9er Sport C GEN 3 9mm Luger Lauflänge 10 Zoll oder Schmeisser AR15 S4F Sport


    Ich frage mich, wo da der Unterschied zur neuen SP5 liegt. Handschutz wäre ebenfalls geschlossen und Festschaft für die MP5 ist ja ebenfalls schon am Markt.

    So eine kurze 9 mm reizt mich sehr, ich überlege jetzt ob Hera oder Schmeisser (da fehlt mir aber noch jegliches Wissen, welcher Hersteller besser ist oder welches der beiden Modelle). Falls die SP5 aber für Sportschützen kommen würde, dann warte ich gerne nen Jahr...


    Steht wohl nur in den Sternen.