Beiträge von HansDampf

    Die Waffe ist zu groß. Wie jede Langwaffe. Gerade wenn man einen Raum betritt, ist die Gefahr doch recht groß, das der ungebetene Besucher sie einem einfach wegnimmt. Er springt dich von der Seite an und bis du dich mit dem Riesending gedreht hast, ist es zu spät. Schön langer Lauf zum Greifen.

    Das funktioniert bei jemanden, der überhaupt keine Ahnung hat, wie man einen room cleared.

    Hat man nur einen einzigen Kurs, der sich mit Home defense beschäftigt, hat derjenige der am Lauf greift, ein Loch im Bauch.

    Ich halte es - in Deutschland - für unmöglich mit einer Waffe zu drohe

    Selbst erfolgreich praktiziert.

    Es reichte, dass ich meine Jacke mal kurz gelüftet habe.


    rationale Einbrecher ist nicht das Problem.

    Schon mal google angeworfen?

    Es passiert mittlerweile recht häufig, dass es den Einbrechern egal ist, ob jemand zuhause ist. Derjenige wird halt gefesselt und dann noch gefoltert um die PIN rauszukriegen.


    Gummischrot ist in D nicht verboten.

    Der Erwerb ist für Jäger problemlos und auch für Sportschützen sollte es kein Problem geben.


    An eine Waffe gehört mindestens Licht (leider in D verboten).

    Ja, 10.11.2016.

    Als es die Zeitspanne gab, das HA´s mit wechselbaren Magazinen für Jäger böse waren


    https://www.oejv-bayern.de/arb…1611-slb-relegalisierung/


    Da findet sich auch noch ein Satz für Peppi

    Zitat


    Nach allgemeiner Ansicht dürfen Jäger jetzt Magazine egal welcher Kapazität besitzen und in ihren Waffen auf Schießständen und auf der Jagd verwenden - nur bei der Jagd dürfen eben nur 3 Patronen geladen sein.

    Kategorie A heißt aber nicht, dass sie

    eine Privatperson in keinem Fall besitzen darf. Beispielsweise das BKA erteilt eine Ausnahmegenehmigung. Wenn das BKA eine

    Ausnahmegenehmigung für ein großes Magazin erteilt, ist dann mir immer noch der Besitz der Kat. A Waffe verboten? Ich das Magazin also einstecke. Gibt es da etwas Verbindliches?

    Das ist ja das Problem.

    Niemand weiss dies zum aktuellen Zeitpunkt genau.


    Das wenn du eine Ausnahmegenehmigung für "verbotene" Magazine erhälst, auch die Erlaubnis für die (wenn eingesteckt) Kat.A Waffe bekommst.

    Ebenso, ist noch nicht sicher, wie sich es mit dem Fall 3 (siehe oben) verhält.

    Du suchst immer nach Magazinen ... das kann so nix werden, denn ...


    das, ab Datum, neue WaffG subsummiert Magazine jetzt zu den verbotenen Gegenständen ...

    Wenn du aufmerksam lesen würdest, habe ich mehrmals die Ziffer in der Anlage 2 (des ab 01.09.2020 geltendem WaffG)gebracht, unter der die Magazine/Magazinkörper aufgeführt sind.

    Wie du zwar richtig aufführtst, werden die "langen" Magazine zu verbotenen Waffen.

    Allerdings ist weder im §51,52,53 dies unter Strafe/Bussgeld gestellt.


    Ein Verstoss gegen das WaffG, der nicht unter den drei § aufgeführt ist, führt "nur" zur Unzuverlässigkeit.


    Einzig der Fall 3 (siehe oben) ist kniffliger, da aus einer Kat B Waffe eine Kat A Waffe werden könnte.

    Es ist da die Frage, muss dass Magazin in der Waffe sein, oder reicht der bloße Besitz von Kat B Waffe + langem Magazin.


    Und für dich nochmals, ich arbeite mit dem WaffG, welches ab 01.09.2020 gültig ist und da findet man durchaus Magazine/Magazinkörper.


    Wolfgang0704

    Im WaffG gültig ab 01.09.2020 ist es drinnen.

    Ich kann nur nichts aus dem PDF exportieren.


    Edit.

    Weil es dann eine Kat A Waffe ist.


    Btw. sollte man auch mit dem ab 01.09.2020 gültigen WaffG arbeiten und nicht mit dem, was zur Zeit gilt.


    Weil

    Zitat

    oder eine abnehmbare Ladeeinrichtung mit einer Kapazität mehr als 10/20 Patronen eingesetzt wird,

    Und da ist die Unsicherheit, nachdem Passus, wird es erst zur Kat A wenn das Magazin drinnen ist.

    Aber ich hab doch auf Deutsch geschreibt, sogar mit § zum nachlesen ... und dennoch wirds nicht kapiert.

    Hast du dir den Paragraphen schon mal durchgelesen?

    Anlage 2, Abschnitt 1, Nummer 1.2.4.3 oder 1.2.4.4 (verbotenes Magazin KW/LW) oder 1.2.4.5. (verbotenes Magazingehäuse)

    sind eben nicht in den §51,52,53 in dem ab 01.09.2020 gültigen WaffG zu finden.


    und dennoch wirds nicht kapiert.

    weil es falsch ist

    1.) "Verbotenes Magazin", Keine WBK, keine Strafe aber Unzuverlässig gemäß § 5 WaffG (da ein Verstoss gegen WaffG, hat aber keine Auswirkung, wenn man keine WBK / KWS möchte)


    2.) " Verbotenes Magazin", WBK, keine dazu passende KW/LW, keine Strafe, aber Unzuverlässig gemäß § 5 WaffG (somit Entzug aller Waffenrechtlichen Erlaubnisse).


    3.) " Verbotenes Magazin", WBK, dazu passende KW/LW, Strafe gemäß § 51 oder §52 (müsste ich jetzt genau schauen, wo sich die Kat A Waffen /verbotene Waffen finden, müsste aber der 51 sein).


    Bei 3.) kommt aktuell die Unsicherheit dazu, ob eine Kat B Waffe schon beim vorhanden sein, eines "verbotenem Magazin" zur Kat A Waffe wird, oder erst, wenn das Magazin eingeführt ist.

    Wird die Waffe erst zur Kat.A Waffe mit eingeführtem Magazin, läuft es wie unter 2.) dargestellt ab, wenn das "verbotenen Magazin" nur irgendwo gefunden wird.

    Aber ein 30 Schuss Magazin von ihrem verstorbenen Mann im Keller. Was passiert, wenn es die Polizei findet, mit Oma Schubutke?

    Nichts.


    In der WaffG Fassung, welche ab 01.09.2020 gültig ist, ist der Besitz eines "verbotenen" Magazines weder eine Straftat noch eine OWi.

    Das einzige was passiert, es wird der Oma abgenommen und sie ist dann nicht mehr Zverlässig.


    Du scheinst hier was nicht ganz verstanden zu haben!

    Nö, du.

    Der Magazinkörper nimmt, da gekürzt, nicht mehr als 10 Patronen auf, somit alles in Ordnung.

    Nein, Peppone ich werfe überhaupt nichts durcheinander.


    Du blickst nicht durch und beschränkst dich ständig auf den §6AWaffV oder den §19 BJagdG und verstehst beide Paragraphen nicht.



    Der 19er besagt nur, dass man beim Schuss aufs Wild nicht mehr als 3 Patronen laden darf

    Der 6er bezieht sich nur auf Schiesssport.


    Und ein Jäger auf dem Schiessstand schiesst zum einen nicht auf Wild, zum anderen betreibt nicht unbedingt Schiesssport.



    Ach, es gibt keine Repetierer, die Mags mit mehr als 10 Patronen aufnehmen können?