Beiträge von Hesslonaut

    Und diesmal eine Antwort einer verblendeten...aber die Anrede sagt mir schon mal alles !


    Sehr geehrte Interessierte,
    vielen Dank für Ihre Anfrage.
    Die Grünen-Fraktion im Europäischen Parlament war verantwortlich für den Bericht des Parlaments zur Richtlinie 2008/51. Wir werden auch die Revision dieser Richtlinie sehr sorgfältig begleiten. Da sich diese jedoch noch im Anfangsstadium befindet, wollen wir erst eine konkrete Position beziehen, wenn wir alle Details des Vorschlags ausgewertet haben.
    Auch wenn der Vorschlag der Europäischen Kommission nun in die Zeit der Terroranschläge von Paris fällt, hätte eine Revision der Richtlinie ohnehin erfolgen müssen. Genau dies sieht die Richtlinie selbst nach fünf Jahren vor. Die Anschläge, aber auch die alltägliche Praxis von polizeilicher Gefahrenabwehr und Kriminalitätsbekämpfung zeigen jedoch aus unserer Sicht sehr deutlich, dass der Erwerb und Besitz von Waffen in der Europäischen Union stärker und effektiver kontrolliert werden müssen.
    Zu den von der Europäischen Kommission vorgeschlagenen neuen Bestimmungen gehört die neue Klassifizierung einer spezifischen Kategorie halbautomatischer Waffen. Diese Waffen, eingestuft in der derzeitigen Richtlinie unter Kategorie B7 als legale, erlaubnispflichtige Waffen, wären künftig verboten. Unsere Fraktion wird diese Änderung sehr sorgfältig bewerten. Wir teilen die Ansicht der EU-Kommission, dass halbautomatische Waffen eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben von Menschen bedeuten. Wir glauben, dass es dringend notwendig ist, auf EU-Ebene klar und einheitlich zu definieren, welche Waffen besonders gefährlich sind und deren zivile Nutzung daher verboten sein sollte.
    Daneben schlägt die Kommission eine Reihe weiterer Änderungen vor, um Schlupflöcher, die die bisherige Richtlinie ließ, zu schließen. Dies betrifft etwa Fragen der Deaktivierung, Registrierung und Markierung von Waffen und Munition, des Handels von Waffen im Internet und des behördlichen Informationsaustauschs. Wir verstehen die Bedenken, die von einigen Jäger*innen und Sportschütz*innen geäußert werden, die befürchten, dass Beschränkungen für den legalen Waffenbesitz und -gebrauch im Rahmen dieser Aktivitäten erfolgen könnten. Dies war nicht der Zweck der Richtlinie 2008/51 und ist auch nicht das Ziel ihrer Revision. Ich bin überzeugt, dass das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedsländer im Rat der EU eine passende Lösung finden werden.
    Unsere Fraktion ist entschlossen, Maßnahmen vorzubringen und zu unterstützen, die tatsächliche Verbesserungen für die Sicherheit der Bevölkerung bringen. Uns geht es um konkrete Maßnahmen, um ein größeres Maß an realer Sicherheit für die gesamte Bevölkerung zu erreichen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Terry Reintke

    Hier mal ein paar Antworten, die ich nach wenigen Tagen bekommen habe (ich habe mein Schreiben am Montag und Dienstag an BRD Abgeordneten verschickt).
    Ich bin gespannt ob noch weitere Antworten folgen werden, die meisten Büros werden nächste Woche wieder geöffnet.


    1.
    Sehr geehrter Herr Hesslonaut (Name geändert),
    haben Sie vielen Dank für Ihre E-Mail bezüglich derÜberarbeitung der Feuerwaffen-Richtlinie. Gerne möchte ich Ihnen darauf antworten.
    Im Rahmen der Europäischen Sicherheitsagenda plant die EU-Kommission seit Langem eine Überarbeitung des Europäischen Waffenrechts. Am 18. November 2015 hat die EU-Kommission nun ein Gesetzespaket vorgeschlagen. Das Paket war eigentlich erst für das kommende Jahr geplant, die Anschläge von Paris haben die Kommission jedoch zu schnellerem Handeln veranlasst.
    Ziel des Gesetzespakets ist es, die Transparenz über in legalem Besitz befindliche Waffen zu erhöhen, den Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten zuverstärken und auchgegen den illegalen Handel von Waffen und Sprengstoff vorzugehen.
    Das Ziel, illegalen Handel mit Waffen zu bekämpfen und damit Terroristen den Zugang zu Waffen in der EU unmöglich zu machen, unterstütze ich ohne Einschränkung. Der Schutz der Bürger muss an erster Stelle stehen.
    Es macht in diesem Zusammenhang jedoch keinen Sinn, verschärft gegen legale Waffenbesitzer wie Jäger, Sammler oder Sportschützen vorzugehen. In Deutschland haben wir bereits ein äußerst strenges Waffengesetze und die legal berechtigten Waffenbesitzer gehen äußerst verantwortungsvoll mit ihren Waffen um. Unsere hohen deutschen Standards sollten als Vorbild für andere EU-Mitgliedsstaaten gelten.
    Mir ist es wichtig, dass bei der Überarbeitung der Feuerwaffen-Richtlinie der Fokus auf der Bekämpfung des illegalen Waffenhandels liegt. Wir müssen potentiellen Terroristen den Zugang zu Waffen und Sprengstoff unmöglich machen, dafür müssen wir in Europa sinnvolle Lösungen finden. Ich spreche mich jedoch ausdrücklich dagegen aus, hier mit falschem Aktionismus vorzugehen und unsere Jäger und Sportschützen unter Generalverdacht zu stellen.
    Die Vorschläge der EU-Kommission zur Überarbeitung des Waffenrechts werden das normale Gesetzgebungsverfahren durchlaufen. Im Europäischen Parlament liegt die Zuständigkeit beim Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO). Der Ausschuss wird die Vorschläge der Kommission in den nächsten Monaten prüfen und überarbeiten.
    Ich darf Ihnen versichern, dass ich diesen Prozess kritisch verfolgen werde und mich im Sinne unserer bayerischen Tradition des Schützenwesens für eine sinnvolle Überarbeitung der Feuerwaffen-Richtlinie einsetzen werde.
    In der Hoffnung, Ihnen damit eine Hilfe zu sein, verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen
    Ihr
    Markus Ferber, MdEP


    2.
    Guten Tag Herr Hesslonaut (Name geändert),


    nicht nur weil ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin und aus einer Jägerfamilie stamme, halte ich genau wie Sie die geplante Verschärfung der Waffengesetze für falsch. Dadurch würden die Rechte von Sportschützen und Jägern eingeschränkt und legale Waffenbesitzer unter Generalverdacht gestellt, ohne mehr Sicherheit und einen besseren Schutz der Bevölkerung vor Terror zu erreichen. Ich habe schon verschiedene Gespräche dazu in unserer liberalen Fraktion ALDE geführt und werde mich gegen eine Verschärfung einsetzen.



    Mit freundlichen Grüßen
    Gesine Meißner


    3.
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für Ihre E-Mail. Sehr viele Bürger teilen Ihre Bedenken. Für die Allianz für Fortschritt und Aufbruch (ALFA) steht fest: Mit ihren Vorschlägen kriminalisiert die EU-Kommission die legalen Waffenbesitzer. Von den Jägern und Sportschützen der Republik geht ausweislich der Dokumentation des Bundeskriminalamts keinerlei Gefahr für die Öffentlichkeit aus. Jean-Claude Juncker hingegen offenbart ein gehöriges Maß an Naivität, wenn er glaubt, dass sich Terroristen und Kriminelle ihre Waffen auf legalem Wege besorgen.
    Mit ihren Vorschlägen geht es der Kommission möglichweise einmal mehr darum, nationale Gesetze EU-weit zu vereinheitlichen und so die gesetzgeberische Souveränität der Einzelstaaten weiter auszuhöhlen.
    Die Europaabgeordneten der ALFA verwahren sich dagegen und werden sich gegen diese Vorschläge aussprechen. Vergleichen Sie hierzu auch die Stellungnahme meines Kollegen Bernd Kölmel: https://www.youtube.com/watch?v=HUsUmOp_uB0
    Mit freundlichen Grüßen
    Joachim Starbatty



    Ich weiß nicht ob schon alle Antworten "gepostet" wurden, jedoch wollte ich sie einfach mal einstellen. Zwei scheinen mir Standardantworten zu sein, aber wenigstens kam etwas. Gespannt bin ich auf die Reaktionen der <X und :wall:

    Resignation ist keine Option!Ich habe mir vor kurzem erst eine Hera bestellt (das ist dann meine 2. AR-15), das wäre dann meine 3. halbautomatische Langwaffe. Die 2. war ein Geschenk meines Vaters und ich sehen nicht ein das ich Tausende von dem EU-Spielgeld zum Fenster raus werfe oder auf einen Teil meines "Erbes" und späteren Nachlass, wegen einem Gehirfurz der EUler, verzichte ! Lieber gehe ich in einem EU fremden Land Toiletten putzen! Ich habe fast jede Woche eine 6 Tage Arbeitswoche, gehe bei weitem nicht mal mit 1400 Netto heim und soll mir noch soetwas gefallen lassen ?!
    Ich frage mich auch wie sich einige unserer Bundeswehrsoldaten fühlen, die auch legal Waffen besitzen ?! Sie "dürfen" für die Terrorbekämpfung ihr Leben riskieren und können dann in der Heimat nicht mal ihrem Hobby nachgehen ???
    Für uns engagierte Schützen kann es eigentlich nur die Parole geben
    "Keinen Schritt zurück"

    Schreiben an die EU ging raus. Habe mir etwas mehr Zeit gelassen und es noch von2 nicht Sportschützen lesen lassen, damit ich sicher gehen kann das mein Anliegen auch verständlich ist. Ich habe desweiteren meine Familie, Freunde und Arbeitskollegen die Peditoin unterzeichnen lassen. Am Sonntag geht es dann auch zum ersten mal mit meiner Mutter auf den Schießstand ( sie stand den Schießsport schon recht skeptich gegenüber als sie noch mit meinem Vater verheiratet war und er mich als Wanzt mit auf den Stand genommen hat) und man höre und staune...sie freut sich...
    Macht es eigentlich Sinn den Herrn Innenminister einen Brief/eine Ehmil zu schicken ?

    Hallo Matthias!
    Ich würde mir für eine Flinte auf jeden Fall wieder ein Docter holen! Die, Aimpoint und EOTECH sind wohl die einzigen die auch länger ihre Dienste zuferlässig verrichten.
    Im Verein haben schon viele ihr billig Visiere bereut und auch das Falke hält nicht ewig, nicht mal auf meiner SLF.
    Das funktioniert sowohl für die Scheibe als auch für die Fallscheibe.


    Grüße

    Grüße !
    Ich hab die Supernova als IPSC variante fertig bei Manfred Alberts bestellt, also mit 61cm Lauf und Nordic Magazinverlänerung. Musst du aber nicht unbedingt machen, je nachdem was du für eine Verlängerung nimmst kommst du einzeln etwas günstiger weg. Der Dirk Frey bietet die auch schon vollständig überarbeitet (getuned) an.


    Das Zielen und schießen über den Lauf geht schnell und die Treffer sitzen eigentlich auch immer da wo sie hin sollen, sofern man es selber nicht versaut.


    Bei dem voreintrag musst du auf jeden fall die 12/89 eintragen lassen, sonst bekommst du das Gewehr nicht. Du kannst dann alle anderen 12er Patronen kaufen und verschießen, die frisst auch alles zuverlässig.


    Grüße

    Moin, kannst du mir mal bitte die Adresse von dem Schießstand in Berlin geben? Ich wollte mir die gerade über deinen Link suchen, konnte da aber nichts mehr finden.

    Ich versuc es erst mal ohne Rotpunkt, bis jetzt lagen die Treffer auf der IPSC Scheibe auch immer da wo sie sein sollten, muss aber noch schauen wie ich im Wettkampf mit der Zeit klar komm.
    Da dauert die Montage von deiner Schene aber auch schon ganz schön lange ?! Du hattest deine ja schon Wochen vor mir.