Beiträge von blackys

    Ich habe ja auch nicht von Behörden gesprochen, sondern vom Landesverband. BDS, BDMP usw.

    Aha. Eben aufgrund deiner unpräzisen Aussage habe ich ja nachgefragt. Es gibt ja auch bundesweite Verbände ohne Landesunterbau, daher war mir der Bezug zu Niedersachsen unklar.

    Ich habe gestern erfahren, das auch in Nds. der Sportschütze der bis zum z.Bsp. 15.03. nur 11 Termine nachweisen kann, an dem das Verbot in Kraft trat, jetzt 18 nachweisen muss.

    Gegenüber wem nachweisen? In der Region Hannover beispielweise habe ich es bisher bei versch. Waffenbehörden noch nie selbst erlebt oder auch nur von gehört, dass dort Termine dargelegt werden sollen. Dieser Nachweis erfolgt üblicherweise lediglich gegenüber dem bescheinigenden Verband?!

    Ich vermute mal, das ist normal. Ich habe eine LDC der ersten Baureihe Anfang 2015 erworben. Die hat einen E2-Grip (ohne das bei dir abgebildete Gewinde):


    ldc1.jpg


    Griffstück und Griff sind unten Plan, aber ein minimaler Lichtspalt (max. 1mm) zwischen Griff und Mag habe ich da auch...

    Die Antwort bezog sich natürlich auf die in diesem Thread ausschließlich in Rede stehende Anzahl...das die ganze Latte sonstiger Einschränkungen zu beachten ist, versteht sich wohl von selbst...

    ...das ist rein persönlicher Wunsch deines Vorsitzenden. Du hättest auch gleich 2 Bedürfnisanträge für jeweils 1 Kurzwaffe stellen können. Im Bereich des Grundbedürfnisses legt dir da weder das Waffenrecht noch die Verbände Steine in den Weg.

    Hmmm, wird dann wahrscheinlich Thema, wenn irgendwann ab Herbst die Lower auch nachgetragen werden müssen?


    Derzeit gibt es ja bei unzähligen Waffen noch gar keine Prüfmöglichkeiten: wie du schon sagst bei deutschen Lowern oder alte Ami-Lower ohne Seriennummer. Oder bei den ganzen Customwaffen: meist andere Seriennummer auf den Lowern (die nirgends eingetragen sind) usw.

    hm .... winchester selber verkauft die als winchester ... ich glaube nicht das da irgendwo miroku drauf steht.... aber wissen tue ich es nicht ...

    ...schau dir die Bilder auf deren Homepage an. Da steht deutlich auf dem Lauf: " Made by Miroku - Japan - Imported by BACO Inc. Morgan, Utah"

    So gerade den BDS angerufen. Die meinten, ich muss das glaubhaft nachweisen. Ich solle das mit dem Betreiber des Schießstandes klären.

    ...das ist ja nun das kleinste Problem, da du ja auf einem gewerblichen Stand trainieren willst, wo es ja eine ordentliche Rechnung/Quittung für die Miete geben muss.

    Einfach selbst gemalten Zettel mit Termin und Disziplinen fertigen und zur Glaubhaftmachung die Rechnungen/Quittungen der Standnutzung beifügen.

    Hallo Leute,

    mir ist heute in der Tageszeitung ein Artikel aufgefallen, dass die Fußballvereine wieder „ eingeschränkt „ trainieren dürfen.

    Jetzt zu uns : Dürfen wir nun auch eingeschränkt trainieren, oder haben die Fußballvereine eine Sonderstellung?
    Irgendwie fühle ich mich schon wie ein Mensch 2. Klasse !


    Thomas

    Keine Ahnung wie das in deinem Bundesland ist. Für Niedersachsen stand heute erst drin, das jetzt wieder folgender Personenkreis trainieren darf (natürlich unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygienemaßnahmen):


    "Sowohl die Menschen, die mit dem Sport ihren überwiegenden Lebensunterhalt bestreiten, als auch die Olympia- und Perspektivkader des DOSB und Spitzenkader des deutschen Behindertensportverbands erhalten die Möglichkeit, wieder zu trainieren."

    und diesen komischen Ausschnitt vorne im Magazinschacht (den man füllen kann)...

    ...nur darauf achten, dass man die aktuelle Produktion bekommt, dort gibt es diesen komischen Ausschnitt unten vorn am Magazinschacht nicht mehr. Außerdem sind dann auch wieder Frontserrations am Schlitten. Hier zumindest bei den MOS-Modellen schon einige Monate so erhältlich.

    Ob die "normalen" hier auch schon so ausgeliefert werden, weiß ich gar nicht?!

    Was hatte Dir am 510 nicht gefallen?


    Und wie beurteilst Du die beiden im direkten Vergleich? Also 510 vs. 403 ?

    Ging mir wie Eule, durch die Beschichtung doch mehr Spiegelungen und Abdunklung des Glases. Das Mehr an Sehfeld durch die größere Scheibe empfinde ich für meine Zwecke nicht als Mehrwert. Genau wie das zuschaltbare Kreisabsehen: grundsätzlich nett und bestimmt auch für irgendwas sinnvoll, ich nutze es aber nicht.


    Daher insgesamt ist das 510 nicht schlecht. Aber für mich und meine Einsatzzwecke bietet es keinen Mehrwert, der das doch recht voluminöse Teil und seinen größeren Preis und das zweieinhalbfache Gewicht gegenüber einem 403 ausgleicht.


    Eingeschossen habe ich übrigens auch mit BUIS, ist ja damit schön einfach. 403 montiert, BUIS hochklappen, Punkt auf Korn aufsetzen fertig. Waren auf 100m dann nur 1-2 Klicks in der Seite zu korrigieren...

    ...Da ich es eh ausprobieren wollte hab ich den Mehrpreis für Neugier und Spieltrieb halt in Kauf genommen.

    So ist das halt manchmal bei dem Lieblingshobby.

    Jo, da sagste was...^^

    Habe mir vor 2 Wochen aus Spieltrieb auch mal das neue HE403R-GD bestellt, nachdem ich das 510C im November wegen Nichtgefallen wieder zurückgeschickt hatte.

    Ist schon witzig der Golddot (ohne dass das jetzt nennenswerte Vorteile hätte: gefühlt etwas kontraststärker als rot oder grün). Aber der neue Drehregler gefällt mir deutlich besser als die Druckknöpfe und shake awake brauche ich nicht.

    Nach eingehender Recherche ist das Classic und das Elite völlig baugleich, bis auf die Dot Farbe. Mir war so, als dass ursprünglich gesagt wurde, das Classic habe Alu- und nicht Titanhaube. Das war wohl falsch. Somit sehe ich den höheren Preis des Elite ggü. dem Classic nicht gerechtfertigt.

    Beim 510 ist es in der Tat egal, die sind alle im Alugehäuse mit Titanhaube. Bei anderen Modellen ist es teils anders, da gibt es Titan komplett in der Eliteversion. Ansonsten halt die anderen Dot-Farben (Grün/Gold) meist nur in der teureren Version.


    Ansonsten verlangen die den Aufpreis halt auch für die längere Garantie. Bei Classic 5 J auf Glas und 3 J auf LED und Elektronik, bei Elite 10 J auf alles.

    Mensch Leute, ihr wisst doch, dass es über 550 Waffenbehörden im Lande gibt, die alle anders ticken. Also den zust. SB befragen.

    Bei uns hat ein Vereinskamerad letztens auch getauscht: Bescheinigung vom Büma über Ankauf der alten und Verkauf der neuen Waffe. Konnte -natürlich nach vorherige Absprache mit dem SB- beides zusammen ein-/austragen lassen, sogar ohne Verbandsbescheinigung...


    Unter 3" ist nix mit sportlichem Schießen, auch wenn es beim, ich glaube BDMP, wohl eine Ausnahme gibt, bin aber da nicht ganz sicher.

    Aber 2" geht definitiv nicht sportlich.

    Meines Wissens hat der BDMP eine Ausnahmegenehmigung nach 6 Abs. 3 AWaffV, da sie eine spezielle Disziplin für Kurznasen haben. Und da gibt es eine Max.-Länge von 2,75", eine Mindestlänge meines Wissens nicht.


    Drilling ist zumindest in vielen SpO nicht explizit ausgeschlossen. Könnte vermutlich auch in Einzellader/Repetierklassen oder auch Flintendisziplinen zulässig sein, wenn auch sinnfrei.