Beiträge von jochen3768

    Auf der Suche nach einer für meine Zwecke geeigneten Sportpistole im Kaliber .22lr ergaben sich für mich folgende Anforderungen an die Waffe:
    -moderates Preis-Leistungs-Verhältnis (keine Hochleistungswaffe)
    - recht hohe Präzision
    - verschiedene Einsatzmöglichkeiten
    - Robustheit
    - Wartungsfreundlichkeit.
    Dazu hatte ich mir Möglichkeiten gesucht, verschiedene Modelle, so Hämmerli 208/215, Browning FN International/150/High Standard, Browning Buckmark und Ruger MK … schießen zu können. Dabei wurde natürlich auch über Vor- und Nachteile diskutiert.


    Vor kurzer Zeit kam ich dann durch Zufall mit der Hämmerli x-esse Sport in Berührung. Diese Waffe hatte ich bisher immer ausgeblendet, da mir die generell angebotenen Darstellungen, Ansichten und Berichte nicht so recht gefielen. Nach langem Hin und Her bestellte ich diese Waffe bei einem Waffenhändler zur Ansicht.


    Das Erste, was ich sah, war ein überaus billiger Waffenkoffer, an Geschmacklosigkeit wohl kaum zu übertreffen. So etwas hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Ulm hat sich damit ein absolutes Armutszeugnis ausgestellt.
    Nach dem Öffnen lag sie nun vor mir. Der schwarz-rote Griff störte mich schon vorher. Ich hätte mir da etwas anderes gewünscht. Der Ärger war jedoch sofort verflogen, als ich sie in die Hand nahm. Das Griffstück ballig geformt mit schöner Daumenauflage. Genau so mag ich das. Absolut guter Grip, der an den Formgriff der Röhm-LP erinnert. Durch die Länge des Griffstücks ist das beidhändige Schießen sehr angenehm, da auch der kleine Finger viel Platz hat. Die Handkantauflage kann je nach Bedarf und Geschmack einfach abmontiert werden.


    Beeindruckend auch die Visierung auf dem Laufmantel. Sie bietet eine gute Sicht und liegt tief auf dem Lauf. Die Kimme ist höhen- und seitenverstellbar. Es gibt zwei Korne: Eines als starres (standard bei allen x-esse) und eines als auswechselbares Dreieckskorn gearbeitet. Sie liegen hintereinander. Beim Dreieckskorn, dem eigentlichen Korn, sind drei Breiten vorhanden: 3mm, 3,5mm und 4mm. Das Auswechseln mittels mitgeliefertem Imbusschlüssel ist ein Kinderspiel.


    Unterhalb der Mündung des Laufes, der eine Länge von 6“ hat, befindet sich ein Laufgewicht. Dieses ist vom Gewicht so, dass die Waffe mir sehr ausgewogen erscheint. Wer eine höhere Mündungslastigkeit bevorzugt, hat die Möglichkeit, optional Laufgewichte zu erwerben. Das muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen, denn der Preis ist doch ziemlich heftig.


    Der voll verstellbare Abzug ist absolute Spitze. Das Abzugsgewicht bei mir liegt bei angenehmen 1100g und ist im Bereich von 1000 bis 1360g wählbar. Kein Haken, kein Kriechen, schön trocken. Einfach cool!


    Die beiden 10-er Magazine bestehen aus zähem Kunststoff und funktionieren tadellos. Durch die Magazinkapazität von 10 Patronen und die Lage des Magazins im Griffstück erweckt die Waffe den Eindruck einer „richtigen“ Pistole und ist damit auch unproblematisch in verschiedenen Verbänden in verschiedenen Disziplinen einsetzbar.


    Als Munition verwende ich die RWS Target Pistol, welche etwas härter geladen ist als die CCI Standard. Sauberes Repetieren und keine Zuführungsstörungen zu verzeichnen. Mit dieser Munition kann man auf 25m schon kleine Streukreise von wenigen cm erreichen. Nun bin ich nicht der Schütze vor dem Herrn, aber absolut zufrieden. Es kann nur besser werden.


    Genial ist die Reinigung, die an das Handling bei Walther PPK oder Makarow erinnert. Laufgewicht mit Imbusschlüssel lösen, Abzugsbügel nach unten, Verschluss nach hinten rausziehen, hochschwenken und nach vorn rausschieben. That´s all! Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.


    Fazit: Die Hämmerli x-esse Sport ist eine Freizeitwaffe, die weit über den Charakter einer Freizeitwaffe hinausgeht. Sie ist hervorragend verarbeitet. Wer nicht unbedingt zur DM oder EM fahren will, ist mit ihr bestens bedient. Einfaches Handling, kein Zicken, moderater Preis und hohe Präzision – Herz, was willst du mehr!


    PS.: Ein schöner Waffenkoffer sollte unbedingt beschafft werden.

    Wir können Gesetze nicht einfach ignorieren, wir müssen sie ZU ÄNDERN VERSUCHEN! Bis dahin sind die Gesetze selbstverständlich zu befolgen.


    Absolut richtig, denn hier steckt ein Problem, das immer größer wird und irgendwann - hoffentlich zeitnah – zu Veränderungen im gegenwärtigen Recht und im Rechtsverständnis führen muss.
    Eine Analyse des brandenburgischen Innenministeriums für das Jahr 2012, deren Ergebnisse vor wenigen Stunden stichpunktartig veröffentlicht wurden, ergibt, dass im Berichtsjahr sage und schreibe 60.000 (in Worten sechzigtausend) Notrufe ins Nichts gingen. Keine Erreichbarkeit der Polizei, keine Reaktionen, keine Hilfe. Ich hätte fast „Cool“ geschrieben. :teufel:
    Das Ganze ist das Ergebnis der „Polizeireform“ :wall: oder besser des massiven Abbaus der Polizeipräsenz im Land Brandenburg, die allerdings noch längst nicht abgeschlossen ist, da noch weitere Stellen abgebaut werden sollen. Jeder kann sich vorstellen, dass hier eine reale Gefahr für Kurzschlusshandlungen besteht, denn es kann niemand zugemutet werden, hilflos zusehen zu müssen, wie sein Leben oder das seiner Nächsten bedroht wird oder irgendwelche Eigentumsumwandler sich sein Hab und Gut entschädigungslos aneignen. Hier muss zwingend ein Äquivalent gefunden werden.


    Märkische Allgemeine Zeitung

    Hello
    Frage mich ob hier Jemand im Forum ist, der die STI Targetmaster und die CZ Viper o. Sport II testen und miteinander vergleichen konnte?
    Habe nur gelesen, dass wenn STI, dann eben von einem Händler der sie noch etwas überarbeitet. Scheinbar sind es zwar 1A komponenten, aber nicht so optimal zusammengebaut.
    Es gibt jedenfalls auch einen STI Importeur in der Schweiz. Muss den mal kontaktieren, und fragen was derso für Tuning anbietet. Ansonsten müsste ich die halt auch aus DE beschaffen.


    Zu dieser Aussage mal hier einen etwas älteren Testbericht. Testbericht von Jürgen Flass Da schneidet die STI Targetmaster nicht schlecht ab.
    Und eine getunte Variante findest du, wie ich schon zeigte, im S&W Club 30: S&W Club 30 Reptile :) Übrigens werden die STI seitens Prommersberger, dem deutschen Importeur, bereits überarbeitet, so dass das Abzugsgewicht um 1200g liegt. Bei der Reptile ist es nochmals auf 1100g abgesenkt. Da kannst du nicht meckern! :D

    Aber das Problem ist da natürlich, das für mich aus der Schweiz da kaum ein Probeschiessen möglich ist. Gut das ist bei z.B. der STI oder SVI auch eher schwierig. Wenn man nicht gerade jemanden mit einer solchen kennt.


    Das mag sein, aber es gibt ja auch das Sprichwort "Klopf an und es wird dir aufgetan". ;) Sowohl Prommersberger als auch Merkle gehören zum S&w Club 30. Wenn ich du wäre, würde ich da mal einfach telefonieren. Weniger als nichts kann ja nicht rauskommen, oder? :D

    Ja, und heute hat ein Bericht in den DeutschenWirtschaftsNachrichten dem Fass den Boden ausgeschlagen: Die Tagesschau diffamiert die AfD als rechtsextrem!
    http://deutsche-wirtschafts-na…fd-als-rechtsextremisten/
    Nicht zu glauben, wozu diese Typen bei der ARD fähig sind.
    Nun kenne ich auch noch einige der Mitglieder der AfD persönlich, so meinen Hausnachbarn, Prof. Dr. Ludwig Cromme, seines Zeichens Gründungsrektor der Brandenburgisch-Technischen Universität in Cottbus. Sein Fachgebiet Mathematik an der BTU.
    Es ist für die Mainstream-Medien offenbar Usus, gegen alles, was nicht zu ihrem kleinkarierten Denken passt, sofort die „Rechte Keule“ rauszuholen. Das erinnert an die Totschlag-Frage in der DDR: Bist du nun für den Frieden oder nicht?
    Gerade habe ich für die AfD gezeichnet und hoffe, dass es noch mehr tun. Ein Fehler kann es offenbar nicht sein, denn ansonsten würde diese Partei nicht so massiv angegriffen.
    Also: Gut Schuss!!! :thumbsup:

    Auf "was" meinst du?
    Das zitierte steht auf der verlinkten Seite aus dem zweiten Post ganz unten.
    Den Preis für HV habe ich von Frankonia.
    Bei einem Preis von über 10€/100Stück für 22lfb HV bist du nicht weit unter dem Preis für 9mm


    Dann würde ich es mal an deiner Stelle mit richtigem Lesen versuchen! Da steht nämlich etwas vollkommen anderes: "... schiesst wie eine richtige Sportpistole ! Mit Standard /Match Patronen .22LR können ausgezeichnete Schussbilder erreicht werden!".
    Die Formulierung "... Alle oben angegebenen Systeme funktionieren meistens nur mit 22HV Munition." bezieht sich auf Wechselsysteme aus Leichtmetall und Zinkspritzguss.-
    Btw: Dazu hatte ich ein interessantes Telefongespräch mit Hr. Fischlein im Rahmen seiner Hausmesse. Irgendwann im II. Halbjahr werde ich wohl mal in Oberursel "aufschlagen" ... :)