Beiträge von Rhinoz

    German, warum so unentspannt? Du unterstellst mir, dass ich nicht ausreichend qualifiziert sei eine Waffenherstellerlaubnis zu bekommen. Kümmer dich doch bitte um dein eigenes Zeugs und meide möglichst solche Unterstellungen! Schäm dich ! Ich kann mir nicht vorstellen, dass du über mich urteilen kannst. Und wenn ich es wüsste, würde ich logischerweise nicht hier im Forum nachfragen.


    Wie oder wo ich eine Waffenherstellerlaubnis beantrage, welche Genehmigungen (dein Stichwort Fachkunde war schon ganz gut, hast du aber nicht weiter spezifiziert... ::schlag::) ich außerdem noch einholen muss und welche Voraussetzungen ich dafür erfüllen muss, wurde mir in meinem Waffensachkundelehrgang nicht mitgeteilt.


    Neben dem erwähnten §21 WaffG existiert auch noch der §26 WaffG, worauf ich eigentlich hinaus wollte. Die nichtgewerbsmäßige Waffenherstellung - auch dafür kann man eine Genehmigung einholen. Warum sollte dies bitte im Widerspruch zu meinen Plänen stehen? Da du ja selbst schreibst, dass du fachlich korrekte Aussagen gibst - nur zu, die kannst du mir gerne geben. Da du ja ein Freund von Paragraphen des Waffenrechts bist, kannst du mir ja gerne zusammenfassen, welche Voraussetzungen hierfür erfüllt werden müssen.

    Entwicklungsingenieur für was bist Du denn?

    Man könnte dir nun unterstellen, dass du es eh nicht verstehen würdest, aber so bin ich nun mal nicht.:Braverle: Dennoch hat dich das nicht zu interessieren - warum sollte ich dir das auch erzählen auf so eine Antwort?

    Entweder du hilft mir und leistest einen konstruktiven Beitrag (deine Antwort hat dich nicht wirklich qualifiziert) zu meiner Frage oder du entfernst dich freiwillig aus der Diskussion.

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zu der Waffenherstelllizenz in Deutschland, vielleicht kann der ein oder andere mir diesbezüglich weiterhelfen. Die Forensuche hat mich leider nicht weitergebracht.

    Ich bin Entwicklungsingenieur und überlege momentan, in Zukunft eigene Waffen zu entwickeln und herzustellen. Das Vorhaben möchte ich gerne zunächst nichtgewerblich und bei entsprechender Funktionalität und Entschlossenheit gewerblich betreiben. Wichtig für mich ist, dass dies auf legalem Wege geschieht.

    Nun stelle ich mir die Frage, ob dies ohne eine Büchsenmacherausbildung möglich ist, wie teuer das ganze sein wird und wo ich diese Genehmigung einholen kann.


    Ich freue mich über eure Antworten !


    Viele Grüße,

    Rhinoz

    Hallo,
    ich müsste bei meinem HK SL-8 den Gasblock spanend bearbeiten, damit ich meinen neuen Vorderschaft montieren kann. Nun stellt sich mir die rechtliche Frage, ob ich dazu einen Büchsenmacher benötige, oder ob ich das selbst in die Hand nehmen darf.
    Meines Wissens zählt der Gasblock ja nicht zum Lauf dazu, daher sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Aber vielleicht weiß der ein oder andere es besser :)


    Viele Grüße,
    Rhinoz

    ... hier gibt es doch bestimmt noch mehr SL-8 und HK 243 Besitzer :thumbup: Haut mal raus was ihr habt :thumbsup:
    Ich fühle mich hier von den ganzen AR15 schon richtig eingeengt :D


    Mein SL-8 wird demnächst auch umgefärbt.... Laufschlüssel und Farbe sind bereits schon da.
    Ich bin mal gespannt, ob das klappt :)

    Servus !
    Es gab doch eine kleine Planänderung.
    Da ich nur noch bis Mitte Februar in Mittweida bin und ich weder für den Platz der Waffen, noch für eine gescheite Unterbringung der Waffen (so ein Studentenzimmer breche ich dir mit meinem schweizer Taschenmesser auf) sorgen kann, habe ich meine Waffen zu Hause gelassen. Ist natürlich echt hart, aber vernünftig :) .


    Dennoch vielen Dank für die Hilfe :drink:


    Grüße aus dem Westen ;) ,
    Rhinoz

    Moin,


    ab Oktober werde ich zur Hochschule Mittweida wechseln und mir die ostdeutsche Kultur mal näher anschauen :P:D
    Nun stelle ich mir die Frage, ob ich meine Waffen mitnehmen soll oder nicht.
    Daher suche ich einen Verein, der relativ nah an Mittweida liegt, weniger traditionell ist und wenn möglich dem BDS angehörig ist.
    Kennt da jemand einen passenden Verein?


    Besten Dank !


    Gruß,
    Rhino

    Ich habe mir welche von MRE Star gekauft über einen lokalen Shop aber die sind einfach nur dreck.

    ... glaube mir... die originalen MRE's sind auch nur fertiger Müll...
    Die mögen im Kampfeinsatz vielleicht ihren Zweck erfüllen, aber selbst beim Zelten gehen würd ich den Dreck nicht essen ::kotze.::


    Zu deiner Frage:
    Schau mal auf Ebay-Kleinanzeigen. Wenn du Glück hast bekommst du die dort recht günstig (Bezahlst vermutlich dennoch 8€ pro Stück...)

    Jetzt mach mal ne AK nicht schlechter als sie wirklich ist ... ::c.o.l)
    Besser als ein G36 allemal!


    Begründe doch mal deine Aussage ;):)


    Nach ein paar Fräsarbeiten an meiner neuen Hera-Arms Montage konnte ich nun auch mein Vortex Spitfire 3x (geniales Teil :love: ) montieren.
    Ein sehr brauchbares Setup ! :):)

    Ich kann dir die Sicherheitstüren der Firma Hörmann KG ans Herz legen. Die sind nach DIN EN 1627 zertifiziert und bieten dir Schutz bis RC4.
    Das Gewicht beträgt um die 110kg (1000x2000).

    Vielen dank für eure ausführlichen Antworten!! :) Dann werde ich das kleine Hündchen mal besser abends begleiten. Werde dennoch mal den Förster informieren. Hier noch ein paar Bilder von den kleinen :)

    Hallo liebe Jägerschaft,


    ich hab mal ne Frage. Und zwar habe ich zwei Jack-Russell-Terrier (einer 12 Jahre alt, einer 7 Monate alt).
    Ich wohne ziemlich dicht an einem Wald, in dem auch einer oder mehrere Füchse ansässig sind. Gegen Abend lasse ich meine Hunde dann in den eingezäunten Bereich hinter dem Haus. Nun haben wir schon öfters bemerkt, dass seit geraumer Zeit die Hunde völlig durchdrehen wenn sie abends draußen sind. Heute morgen stand dann erstmals ein Fuchs vor dem Zaun und vor meinem Hund (7 Monate alt) :NO: . Wir haben ihn darauf vertrieben. Nun kann ich mir gut vorstellen, dass der Fuchs bei den Außentemperaturen den kleinen Hund als Beute ansieht und ihn fangen will ?! Der kleine hätte natürlich keine Chance gegen den ausgewachsenen Fuchs.


    Daher meine Frage:
    -Was würdet ihr in meiner Situation tun?
    -Soll ich den Hund nur noch in Begleitung rauslassen?
    -Soll ich dem örtlichen Jäger Bescheid sagen?


    Ich dachte immer, dass Füchse Hunde (vor allem Jagdhunde) meiden ?( .


    Viele Grüße,
    Rhinoz

    Wenn's dir Spaß macht, ist alles in Ordnung.
    Ich hoffe es bleibt möglichst lange so!
    Wenn ich mit meiner Vorhersage, das ein solcher Selbstlader nach 2-3 Monaten nur noch im Schrank steht unrecht hatte, freut es mich für dich ehrlich.


    Mo


    Nene, hab die Waffe schon länger. Hole sie sehr gerne mit auf den Schießstand :)


    War das mit Zweibein geschossen?


    Ja, es wurde sitzend aufgelegt mit Zweibein geschossen. Es geht sicherlich präziser, aber dazu habe ich die falsche Munition und die falsche Optik (3x) montiert. Außerdem sind meine Schießkünste jetzt auch nicht die Besten wie man sieht :D:whistling: Dennoch bin ich mit dem Ergebnis persönlich sehr zufrieden.


    Munition war übrigens S&B 55grs Schüttpackung


    Sicherlich kann der ein oder andere hier besser schießen oder hat bessere Waffen. Zweifele ich absolut nicht an. Aber das SL-8 ist keinesfalls eine schlechte Waffe. Und das wollte ich einfach mal zum Ausdruck bringen. Wenn ich an der DM teilnehmen will werde ich damit wohl nichts reißen können. Aber die Waffe hat Potential. Und wenn man die passenden Parameter (Optik, Munition, usw.) hat kann man auch gut treffen (siehe SL 8 Kaufempfehlung ). :)