Beiträge von StSchubert

    Ähhhh..habe ich mich so doof unklar ausgedrückt? Nur so als frage was habt ihr gedacht das ich meine?!Ich hätte Zündloch wohl schreiben sollen ja? Für das nächste mal weiß ich das dann. Also vielen dank für eure Antworten, ich hatte auf sowas in der richtung gehofft,habe aber selber wenig bis kaum Ahnung davon. Vielen Dank!

    Dann sage ich es mal so ICH fände es schade, denn ich finde sie sehr schön und mir liegt das ding gut in der Hand, Materialwert ist ja nicht alles...
    Und äh ja ich rede hier auch von Legal? Deswegen ja auch die frage zum Beschussamt bzw ob sich das Bohren lohnt oder ob der Lauf
    eh in Fetzen durch die Gegend Fliegen würde.

    Nabend allerseits,
    ich hoffe hier auf jemanden der Ehrfahrung hat mit dem Japanischen Nachbau der
    Tower Steinschlosspistole Light Dragoon Pistol M1796. Das ist wohl ein Replik der in den 60/70ern in Japan gebaut worden
    ist und dann bei irgend einer veranstaltung verschenkt worden ist. Soweit so gut...Die Pistole hat aber keinen Gebohrten Lauf ist aber ansonsten voll Funktionstüchtig sprich Funkt beim abschlagen usw. .
    Ich habe nun schon in 1 oder 2 anderen Foren gelesen, das man nachdem der Lauf gebohrt worden ist, durchaus damit schiessen kann. Zwar nicht sehr zielgenau aber immer hin.
    Jetzt meine Frage hat das hier jemand schon mal ausprobiert? Ich würde das gerne machen, habe nur keine Lust das das DIng beim Beschussamt dann auseinander fliegt, dafür ist sie
    nämlich zu schade?!

    Also du könntest mit deiner Annahme von irgend einem Nachgemachtem Kram recht haben...Ich sag mal.so wenn das der Fall wäre,wäre.es auch egal die 35Euro warens dann auch wert.denn.nett aussehen tut sie ;-). Zum Teil könntest du recht haben, die Waffe ist ein wenig.ich sag mal.wirsch es sieht zumindest so aus als wäre der Lauf ein altes Original.so.wie andere teile, dann gibt es einige stellen die offenbar von einem.nicht gerade Kundigem "repariert" worden sind..ich denke auch das das holz wesentlich neuer ist als der ganze Rest...alles in allem recht merkwürdig wie gesagt auf dem lauf ist irgendwas drauf was bzw wofür weiß.ich aber auch net...

    So jungs die Pistole ist heute angekommen...der Zustand arghhhh...naja leider ist der lauf durchbohrt und ein Stift ist eingesetzt v.v ...aber was soll man machen...rost war überraschenderweise kaum vorhanden...und der der da war konnte leicht wegpoliert werden. (Hier ein dank für den Tipp mit der Polierpaste, das hat super gefunzt!Hätte ich auch selber dran denken können)...Ich werde mal die Augen nach Ersatzteilen offen halten dann kann man das dingen noch etwas aufwerten. Andere Sache jemand ne Ahnung was das für eine ist? Der Lauf ist Achtkantig und geht dann in Rund über. Ich hab mal Fotos gemacht, auf dem Lauf sind ich sag mal Halbmonde, drunter und drüber sind xxxx mit ca. 0,3cm abstand jeweils. Vorn am Lauf, war wohl mal ein gestempelter Name oder ähnliches, die Reste sind noch erkennbar...ansonsten habe ich keine weiteren stempel finden können. Wie man sehen kann ist der Schaft gebrochen evtl werde ich das mal bei nem Büchsenmacher reparieren lassen, ich kann das nur Provisorisch soweit reicht mein sachverstand leider nicht, bzw ich würde es wahrscheinlich leimen.... Also wie gesagt wenn jemand bei der indentifierzung Helfen kann, wäre das klasse...ich tippe auf was Deutsches oder Englisches( Indische Kolonie) aber genau weiß ich es eben nicht.

    Danke schon mal für die Tipps, vor allem das zur Holzbearbeitung ist sehr Hilfreich. Wie siehts aus mit dem Polieren hat da jemand Tipps?!?
    bigbang das wird so oder so überprüft da der erste schritt bei mir sein wird das Teil komplett auseinander zu bauen zumindest soweit es geht..


    Wie schon erwähnt ist das ganze mehr allgemeiner Natur, das ne Pistole unterwegs ist, ist da mehr oder minder zufall. Fotos kann ich allerdings
    natürlich trotzdem gerne machen sobald sie hier ist ;-)

    Hallöchen zusammen,
    der letzte Post ist lange her, daher kommt mal wieder was...
    Also ich habe zufällig recht günstig ne alte Steinschlosspistole geschossen (höhö),
    ich tippe mal auf was Deutsches oder Englisches aus der Indischen Kolonie, näheres
    wird sich zeigen sobald sie hier eingetroffen ist. In der zwischen Zeit wollte ich mir
    gedanken machen zum Thema Restauration, die Oxalsäure für die Metallteile
    hätte ich hier. Aber was mache ich mit dem Holz? Soweit auf den Fotos sichtbar
    sind kaum macken oder risse drin bzw zu sehen sind gar keine. Allerdings siehts
    ziemlich wie nenne ich das Spackig aus?!Also als wäre ein Fettfilm drauf, kennt man ja bei viel
    befingertem Holz, die Frage ist sollte man das drauf lassen oder weg machen?Könnte sich ja
    ins Holz fressen oder hat es sich schon, keine ahunng.
    Für weitere Tips zum Thema reinigung der Metallteile wäre ich auch dankbar, da ja die Oxalsäure schon wirklich
    aggresiv ist. Ach die Teile sind nur leicht rostig aber wohl nicht tief eingerostet.
    Und wie Poliere ich das ganze anschliessend vernünftig? Da habe ich leider überhaupt keine
    ahnung von und wäre ich wirklich sehr dankbar für Hilfe...

    Hallöchen zusammen in diesem Teil des Forums bin ich neu und hab gleich mal eine Frage keine Ahnung ob ich für sowas hier überhaupt richtig bin ;-). Und zwar habe ich von meinem Verstorbenen Opa einen Säbel bekommen den er mal für ne Flasche Schnaps vor ewigen Jahren eingetauscht hat. Kann mir dazu irgendwer mal ein bisschen was genaueres sagen? Das gute Stück ist reichverziert, ist gestempelt und hat ein Monogramm am Griff. Vielleicht weiß ja jemand hier von welcher Zeit, welches Regiment und Wert auch noch?! Ich füge mal ein Paar Fotos an auf dem auch die Stempelung zu sehen ist. Für jede hilfe wäre ich sehr dankbar :)

    Dateien

    • DSC01603.JPG

      (285,07 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01607.JPG

      (226,11 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01611.JPG

      (330,64 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01617.JPG

      (367,3 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01613.JPG

      (364,9 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sooo ich hab mir die Batterie angesehen und dort sind definitiv Schleifspuren sogar ziemlich starke, so richtig Spannen usw lässt sich das ganze nicht mehr, richtig einrasten tuts nicht.. aber den Hahn kann man noch etwas "spannen", so wirklich funktionieren tut das ganze aber nicht mehr. Würde das Schätzchen gerne öffnen aber einige der Schrauben sind schon fast mit dem Holz "verwachsen" so das ich das ganze wohlt nur mit Gewalt und etwas Zerstörung öffnen könnte, was ich vermeiden wollen würde.


    Alles in allem werde ich das ding mal irgendwann mitnehmen und jemanden mal fragen der sich damit aus kennt wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ansonsten denke ich habe ich so oder so für 15Euro ein gutes Geschäft gemacht, denn gut aussehen tuts immer noch und etwas Geschichte steckt wohl auch drin :)

    also die Silber-Inlays sind nicht aufgedamft sondern richtig im Holz "verankert" und gehen "tief" rein.sind also richtige einlagen.was versteht ihr genau unter Naht?!und der schaft bzw das holz ist wirklich abgenutzt, an einigen stellen geht das holz runter bis auf die silber einlagen bzw ist dort "wegefetzt".

    ich könnte den Lauf abnehmen wenn die Schraube nicht so alt wäre hähä, da brauche ich vernünftiges Werkzeug für, muss ich mal demnächst schauen.
    Zu dem Hahn gibt es ein gegenstück ja..man kann auch soweit alles spannen und betätigen abzug funktioniert ebenfalls..wie gesagt ich müsste es mal grundreinigen aber dafür
    brauche ich noch etwas mehr kram hier. Danke schon mal für deine Antwort :)

    Guten Tag zusammen,
    ich war gestern auf einem Flohmarkt unterwegs und habe dort unten stehende Pistole gefunden bzw gekauft. Da ich einsteiger bin was dieses Thema angeht habe ich leider
    nicht viel Ahnung woher ich Infos usw her bekommen könnte. Deswegen frage ich einfach mal hier, ob jemand weiß ob das ein Original ist? Aus welcher Zeit die ist und woher
    wäre auch noch interessant? Einen Stempel oder ähnliches konnte ich bisher noch nicht finden ich muss das ganze aber auch nochmal Ordentlich säubern. Ich wäre für jede hilfe
    wirklich sehr dankbar,


    beste grüße von mir

    Dateien

    • DSC01579.JPG

      (252,95 kB, 195 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01580.JPG

      (243,98 kB, 172 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01582.JPG

      (266,37 kB, 190 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC01584.JPG

      (293,71 kB, 153 Mal heruntergeladen, zuletzt: )