Beiträge von Califax

    Du hast die M20er noch aus der Zeit, als sie bedürfnisfrei - egal ob so gebaut oder umgebaut - auf Grün eingetragen wurden.


    Heute braucht man für diese aus echten Waffen umgebaute Kugelspritzen ein Bedürfnis, nämlich das der Ursprungswaffe. Sie werden übrigens, so mein aktueller Wissensstand, auch auf das Grundkontingent angerechnet. (Wie das mit Altbestand gehandhabt wird, entzieht sich meiner Kenntnis). Nur geborene 4mmM20 sind noch bedürfnisfrei wie früher alle.


    D.h. für jede rückzubauende Kurzwaffe die gesamte Tippeltappltour - ob du da irgendwas abkürzen kannst, frage den für dich zuständigen SB. Sieh es doch mal logisch: Wenn es zu irgendeinem Zeitpunkt möglich gewesen wäre, durch den Kauf von M20-Waffen die Bedürfnisregeln des deutschen WaffG zu umgehen, was meinst du, was ganz schnell passiert wäre?


    Das Gewehr kannst du IMHO so behandeln, wie von dir beschrieben.


    Auf der anderen Seite kann sich der Rückbau eventuell lohnen, da ich mir keinen Markt für gekorene M20 vorstellen kann, seitdem sie bedürfnispflichtig geworden sind.

    Die Frage meinst du jetzt nicht wirklich ernst?

    Ich trainiere u.a. einen gerade Neunjährigen, der, als er mit dem Sportschießen anfing, ein ausgeprägtes Konzentrationsproblem hatte. Man hätte ihn natürlich auch mit kiloweise Ritalin ruhigstellen können. Aber bereits ein knappes halbes Jahr Schießtraining (zur Zeit mit einer <0,5 Joule Softair, da unser liebes Ordnungsamt immer noch keine Ausnahmegenehmigung ausgestellt hat) hat seinen Zensurenspiegel und sein allgemeines Verhalten sichtbar positiv beeinflußt. Der Junge ist nicht mehr der selbe - und das absolut positiv! Aus Respekt vor seiner Jugend und aus Respekt vor seinen Eltern und seinen Lehrern gestehe ich meine unfaßlichen Sünden.

    Schwarzpulver ist "explosionstechnisch" gefährlicher als Nitro. Man kann sicher auch mit ausreichend SP jede Waffe zum Cabrio umbauen.


    Eine doppelt-normale Ladung massiert in der Regel nur die verspannte Schulter, aber besonders gut ist das bestimmt nicht.

    http://www.muzzleloadingforum.…showtopic.php?tid/199501/



    Califax


    Die 800 gr wären mir viiiieeeel zu wenig.



    Deine Entscheidung. Ich kenne auch jemanden, der von meiner LP10 das Züngel beim Schießen abgerissen hat. Der kannte nur Abzüge weit oberhalb von 3000 Gramm.


    An meinem New Army hat niemand (seit ich ihn als Zweiteigentümer besitze) am Abzug rumgefummelt, ich habe selbigen nur ausgiebig gereinigt und geölt. Seitdem ich den Abzug vom Schmauch der Vorjahre befreit hatte, löst er so sauber und butterweich und dazu glasklar brechend aus, daß es eine reine Freude ist.