Beiträge von Sharpsshootist

    Ist euch schon aufgefallen, daß in den Corona- Livetickern (nur) die Zahlen für Deutschland seit 1 1/2 Tagen "eingefroren sind" ...?(


    Bei mir ist nichts gefroren, die Zahlen klettern munter nach oben.

    Görmoney hat Korea eingeholt, und ist auf Platz 5, wir pfaffen den erfsten Platf aber noch:sla:.


    Wer auf Nr. Sicher gehn will, sollte in die Türkei auswandern, da ist quasi garnix::lachen2::.

    Der genetisch überlegene törkische Herrenmönsch ansich ist anscheinend weitgehend immun:think:.

    Ansonsten blieben noch Lybien, Angola, Sambia, Simbabwe, Mosambique und Botswana, als sichere Länder übrig::c.o.l).

    Innere Desinfektion mit russisch Wässerchen scheint auch zu helfen, bei denen sind auch nur eine handvoll Abstinenzler erkrankt:drink:.

    Die Buben in meinem örtlichen Zollamt, haben sich eingebunkert, und schicken nur noch Leute vom Fenster im ersten Stock aus weg:Braverle:.

    Locken dich aber erst postalisch raus:wall:.

    Na egal, 50 km Diesel verblasen fürs Weltklima, zu tun ist sonst eh nix und der Sprit kost grad billig::c.o.l).

    Tolle Tipps gibts noch gratis dazu, man kanns ja mit der Post verzollen lassen, kontaktlos quasi:thumbsup:.

    Kost halt 28,50 Grundgebühr, und evtl nochmal 6€, falls Zoll fällig ist, lohnt sich für Gerödel unter der Zollfreigrenze total.

    Man muss auch nur die Rechnung zum Artikel an den Zollservice von der Post schicken, nur blöd, wenn da so ca. 15 Bestellungen von auswärts offen sind, und die Kasper dich nichtmal festellen lassen was davon es ist:wall:.

    Chronisch Kranke kriegen ihre Rezepte bei telefonischer Bestellung per Post:thumbsup:.

    Doof is nur, dass man zum Kärtchen durchziehn nochmal antreten darf, Bürokratie funzt noch::baned::.

    Wartezimmer war auch gut gefüllt, mit Hochrisikogruppe latürnich:drink:.

    In der Apotheke sind sie aber wie leergefressen, also auch da erstmal rumtingeln bis man eine findet, die noch was da hat.::t.ü.r::..

    Wie wäre es denn mit den " Nicht " verwertbaren Teilen......zb. Hunde zu versorgen ?

    Für mich ist es nicht Nachvollziehbar das es so viiiiiiel teurer ist....:happy:


    lg leonardo


    Soviele Hunde besitzen Wildhändler wahrscheinlich nichtgrin-.).


    Als Jäger macht man das schonmal, Sau muss halt durchgegart werden wegen Aujeszky, das machen dann schon weniger.


    Bei mir gibts Wildsaugulasch für die Hunde, ist halt schon etwas an Arbeit, Reh und Rotwildabfälle sind da einfacher zu händeln.


    Für mich sind die küchenfertig Preise nachvollziehbar, kaufen würd ichs aber nicht zu dem Kurs:sla:.




    Wenn der Konsument das so wie es der Jäger mit nach Hause bringt übernehmen würde, wären viele Jäger glücklich ihm es zu den Wildhändlerpreisen weiterreichen zu können, speziell nach einer erfolgreichen Drückjagd.


    Wir gehn mal von Sau aus, Trichinenprobe kost Geld, Schwarte runter, Kopf ab, bleibt von deiner 60 Kg Wutz noch um die 30 Kg je nach Treffersitz über.


    Da hat sich der EK schomal verdreifacht bis vervierfacht, nun lass den Rest von Fachpersonal zerlegen und vakuumieren, das alles in Räumen die den gesetzlichen Anforderungen genügen.


    Die Teile die dann in deiner Endkundenrechnung stehn sind, die besten Teile der Sau, den Rest musst Du aber auch noch loswerden.

    An Knochen geht dir auch wieder einiges an Gewicht verloren, und dann hält Papa Staat noch sein gieriges Pfötchen hin, weil Du ja gewerblich vekaufst.


    Sicher bleibt was hängen, sonst würde es keiner machen, aber die Differnz von Kg komplette Sau frei Streckenplatz, bis Kg ausgelöster Lachs im Vakuum, ist nicht der Reingewinn.

    Dann hat sich ihr Öl mit deinem Blut vermischt und umgekehrt. Ihr seid jetzt quasi Blutsbrüder. Verbunden auf ewig 😁


    Von deinem vierten Absatz hab ich im Mittelteil kein Wort verstanden :trio:

    Wenn ich mit allem was mich zum bluten gebracht hat verschwistert bin, hab ich eine recht große Familie::hahah::.


    Translation of de Middelteil von Absatz 4.


    Meine Selbstladebüchse des chinesischen Herstellers SDM hat aktuelle etwa 1000 Schuss abgefeuert, im Betrieb traten keine Störungen auf. Es handelte sich ausnahmslos um Munition aus Restbeständen des ehemaligen Warschauer Paktes. Wobei sich eine Charge aus Ungarn als recht präszise erwies, es handelte sich um Geschosse, welche auf verkupferte Stahlhülsen verladen waren. Leider scheint diese Charge wohl vergriffen zu sein.


    Besser:sla:

    Klasse! Gut gemacht!

    Mir gefällt die Waffe sehr gut in der Art und der Preis ist m.M.n. auch gut! Bin schon am überlegen, einen Eintrag kann ich mir noch holen.

    Kann jetzt aber nicht sehen, wie die Qualität ist und um welchen Hersteller es sich handelt.


    Dann werde ich mal bei Horner auf der Seite stöbern. EDIT: Da finde ich die Waffe allerdings nicht. Bin echt interessiert.


    Der Hersteller is SDM, Sino Defence Manufacturing, dem Gerät kommt also aus dem Land der kleinen gelben Männer.


    Qualität bei meiner is gut, man findet Bearbeitungsspuren, ist aber nicht so grob gedengelt wie so manche Rumänin.


    Präzision ist für AK System in Ordnung, wers genauer haben möchte, sollte eher zu einer AR greifen.


    Meine hat jetzt 4 Packen Mun (250er) durch, keine Störungen, alles Ostblock surplus, am präzisesten waren Ungarn auf verkupferter Stahlhülse.

    Gibts aber anscheinend keine mehr von;(.


    Das einzige was mich etwas gestört hat war das Blech am Auswurf.

    Das war an der hinteren Kante ziemlich scharf, was mich direkt dazu brachte neben den Freudentränen, noch ein paar Tropfen Blut zu lassen, als ich das erste mal durchgeladen hab.

    Zu dem Angebot, wenn Du eine führige Jagdflinte suchst, die alle paar Monate mal ausgeführt wird, ist das Ok.


    Gegen die sportliche Nutzung spricht schonmal Kaliber 16, da gibts zum einen nicht mehr so sonderliche viel Auswahl an Mun, und die ist auch preislich nicht so angesiedelt, das man mal eben 250 Schuss verknattert, ohne weinen zu müssen.


    Da Du von Doppelflinte schreibst, geh ich mal von klassisch quer aus, es hat schon Gründe, warum sportlich eigentlich nur mit gebockten Läufen gearbeitet wird.


    Preislich, kommt auf den Zustand an, ist sie noch dicht usw. , bei guten Zustand und Sympathie kann man das zahlen.


    Solche Flinten sind aber auch gerne mal Schrankleichen, die man gerne einem Jungjäger anträgt:sla:.

    Hauptfrage ist, willst Du das Glas weiter nutzen?


    Wenn demnächst auf was moderneres gewechselt werden soll könnte es teuer werden.

    Mit SEM kommen nicht mehr viele Büxer klar.


    7x64 ist ausreichend für alles was dir in Mitteleuropa begegnen kann, fliegt schön gestreckt, ich mag sie sehr.


    Um Rückschlüsse auf den Gebrauch und die Pflege zu ziehen, müsste man die Büx mal auf der Werkbank haben und sie zerlegen.

    Ohne zumindest Bilder zu haben, kann man garnichts sagen.

    Man stelt sich ja in einem solchen Fall auch nicht schwarz gekleidet mitten auf den Markt und bietet seine Waren feil.... :lol-du: ...das funzt Straßen- und Dorfmäßig. Luxus war schon immer teurer... Und ich denk mal auch Damenhygieneartikel sind im Fall eines Falles eine gute Wertanlage.


    Nein man trägt latürnich einen beigen Trenchcoat beim schwarzen handeln::c.o.l).


    Was regt ihr euch über den Winkelmesser auf :think: ?


    Er sagt nichts anderes, als das was er schon mehrere Jahre sagt.


    Das ist absolut nichts neues, und er hat im Prinzip auch recht mit der Forderung das Waffengesetz einmal komplett zu nullen, und neu zu schreiben.


    Was dabei aber bei den derzeitig regierenden Kaspern rauskommen würde, ist uns allen klar :kotz:.

    Lustig fand ich übrigens, dass er sich eigentlich überhaupt nicht auf die Inter- und Darknetgeschichte der beiden Prinzessinnen eingelassen hat :trio:.