Beiträge von Swordsman

    Da ballern die aber viel im Ländle. Bei uns (BPol) wenns hoch kommt, die Hälfte.


    Welches Holster die Trainer haben, weiß ich nicht. Die Bedienung ist jedenfalls bescheiden. Erst die Riemensprre nach vorne abklappen, dann eine Taste mit dem Daumen drücken, damit man ziehen kann. Da lob ich mir mein Uncle Mikes pro 3!!

    Ja, im staatlichen. :twisted: Darf mir deswegen immer böse Mecker anhören, weil ich die dienstlichen Holster ohne Wegnahmesicherung verschmähe. Aber eins mit Wegnahmesicherung steht nur den einsatz- und Schießtrainern zur Verfügung, wovon erstere selten das Weiße im Auge eines Täters auf frischer tat sehen.

    "357.mag" schrieb:

    Also ich benutze ein einfaches Multi-Purpose Pancake Holster für die Pistole und ein Bianci für den Revolver. Hat nur eine Hahnsicherung mehr nicht, aber beim Combat Schießen zieh ich genau so schnell wie die Jungs mit Ihren Schnellzieh Holstern :D


    So ein ähnliches hab ich auch noch. Es war bis vor kurzem mein ständiger Begleiter, aber mit Sicherung. Wenn man da den Dreh raus hatte, ist man damit auch schnell. Aber das Uncle Mikes muß nun sein, da Bekleidungsvorschriften und ständige Konrollen erfolgen. Damit ein kurzes Trockentraining und die Bewegungen sind automatisiert.
    Es stehen natürlich dienstliche Holster zur Verfügung, aber wenn Dienstherren auf Wegnahmesicherungen verzichten, verzichte ich auf deren Holster.