Beiträge von n4sin0

    RT45 passt nur für das Razor, nicht für das Venom. Du brauchst die "Vortex Red Dot Side-Mount 45 Grad" mit Picatinnyschiene.

    Bist du dir sicher, dass es eine Picatinnyschiene braucht? Das Venom hat doch Bohrungen durch die man es direkt auf einer Platte montieren könnte. Siehe Video hier


    Die UTG Super Slim RDM20 45 Grad Winkel Schiene zum Beispiel sieht genau gleich aus, wie die Platte im Video. Und die Bohrungen scheinen am selben Ort zu sein, wie jene vom RT45

    Mit dem 510er schiesst Du welche Disziplin bisher?

    Noch keine. Wird wohl die Division "Semi-Auto Open" sein. In unserem IPSC Club wird hauptsächlich mit der Pistole geschossen. Allgemein ist es in der Schweiz sehr schwer dynamisches Schiessen mit dem Gewehr auszuüben (ich habe noch keinen Club gefunden). Ich besitze jedoch eine HK MR223-F und darf damit auch in Ausnahmefällen und oft auch in den letzten 5 Minuten eines Trainings schiessen. Ausserdem beabsichtige ich Trainingslager im Ausland zu besuchen und irgendwann auch mal an Wettkämpfen teilzunehmen.

    gekko101 Ja, meine als Sekundäroptik. Ich habe bereits eine HE510C Elite mit grünem Leuchtpunkt und ehrlich gesagt würde ich es am liebsten auch als Sekundäroptik nutzen, wird wohl wegen Gewicht und Grösse kaum möglich sein.


    Wie gross ist das Fenster vom Holosun HS507C im Vergleich zum Vortex Venom?

    Werte Herren


    Nochmals besten Dank für die hilfreiche Beratung, welche mir mit Sicherheit einen Fehlkauf erspart hat. So wie es ausschaut läuft es auf das VORTEX Viper PST Gen II 1-6x24 MRAD mit der Eratac Ultraleicht Montage hinaus. Gehe es demnächst in einem Laden anschauen.


    Bezüglich dem Rotpunktvisier: Könnt ihr mir hier etwas gutes mit möglichst grossem Fenster empfehlen? Bisher bin ich am VORTEX Venom 3moa mit dem Vortex RT45 Offset Mount interessiert.

    Ich habe mir die verschiedenen Montagemöglichkeiten von Eratac angeschaut. Nun sind mir die Vorteile der verschiedenen Ausführungen noch unklar. Um genau zu sein folgende :


    - Blockmontage oder Offset-Blockmontage: Meines Erachtens scheint eine Offset-Blockmontage besser geeignet zu sein, damit das zusätzliche Gewicht möglichst in Richtung Schultern verlagern werden kann.


    - Gibt es eine empfohlene optimale Höhe der Montagen für die typischen 1-6x24 AR15 ZF?


    - Macht eine Verneigung bei einer AR15 auf diese Distanzen Sinn?

    Weyland Besten Dank für die ausführliche Beschreibung der verschiedenen Kategorien. Ich werde mich nun mal über die verschiedenen Möglichkeiten in den von dir genannten Klassen 2 und 3 informieren und mich danach festlegen.


    Frank1000 Auch dir Danke für den Vorschlag. Das S-TAC 1-7X24 wäre ein tolles Gerät. Nur leider in einer für mein Budget zu hohen Preisklasse.


    Catch Besten Dank für das Angebot, jedoch wird auf der Website von Vortexbalt ein Bundle mit dem ZF und einer Montage neu für bereits 480€ angeboten.

    Moin


    Ich möchte mir für meine AR-15 ein günstiges ZF zulegen und hätte gerne eure Meinung dazu.


    Erfahrungen: Bis auf das Lesen einiger Beiträge hier und dem Schauen diverser Youtube Videos - Keine.


    Zweck: IPSC taugliches ZF für Distanzen ab 50 bis 300 Meter. Laut gesammelten Informationen sind im IPSC Distanzen bis 300m üblich. Für die Distanzen unter 50 Meter plane ich ein Rotpunktvisier an einer 45 Grad Montage zu verwenden.


    Nach dem Lesen einiger Beiträge hier im Forum wird als günstiges ZF fürs IPSC Schiessen häufig das Vortex Strike Eagle 1-6x24 AR-BDC als ZF für eine AR-15 empfohlen. Ich würde allerdings das Vortex Strike Eagle 1-8x24 AR-BDC2 bevorzugen, da viele Reviews eine Steigerung in Sache Trefferpunktaufnahme und Linse zum 1-6 sehen. Als Montage bevorzuge ich eine mit Quick Release Mount. Von Vortex gibt es die Precision QR Extended Cantilever Mount 30 mm.


    Nun meine Frage an Euch:

    - Gibt es in dem Preissegment bessere bzw. für meinen Bedarf geeignetere ZF?

    - Bei vielen IPSC-Schützen sieht man ein 1-6x ZF. Welche Bedenken gibt es bei der Nutzung des 1-8x?

    - Gibt es Bedenken bei dem oben verlinkten QR-Mount bezüglich Qualität (Stabilität und Präzision)?

    - Gibt es spezielle Eigenschaften eines ZF, welche für eine schnelle Zielerfassung entscheidend sind?


    Besten Dank für alle Vorschläge und ich wünsche allen ein schönes Wochenende :)

    mich stören deine X Beine, die Klamotten sind mir zu hell, dann schiesst du viermal in die Decke ....


    Danke fürs Feedback, sportliche Bekleidung habe ich mir noch nicht zulegen können.. und das mit der Decke ist mir absolut bewusst und ich rege mich selber jedes mal deswegen auf, aber es kommt langsam besser.


    X-Beine habe ich nicht ganz verstanden.. meinst du den breiten Stand, der viel mehr Stabilität bringt als der übliche schulterbreite Stand :S

    Mit der MP5 kenne ich mich leider weniger aus. Habe von B&T einen SD für meine AR15 von H&K geholt. Das geilste ist, die ist mit dem Komp. kompatibel. Ran und Wegschrauben in unter einer Sekunde erledigt :thumbsup:


    Einziges Manko, das Ding ist echt schwer und macht das bereits frontlastige Gewehr gefühlt ein halbes Kilo schwerer.

    Um diese Jahreszeit bevorzuge ich es doch lieber drinnen zu schiessen ^^ aber schön habt ihr eine Outdoor Anlage. Hier findet man kaum eine die das Schiessen ohne Schalldämpfer noch zulässt.

    Fabian


    Hier noch die Bilder der S2O.


    Habe im gestrigen Training auf Close Distance mal ohne anvisieren von Kimme und Korn und mit schnellstmöglichen Dubletten versucht etwas zu treffen. Und tatsächlich waren die meisten Treffer im Alpha (siehe Bild 4 im Anhang). Die S2O macht wirklich Spass!


    Zum Video


    An alle Kritiker: Erspart euch die negativen Kommentare. Ja, ich mache noch viele Fehler in den Abläufen und mit der Laufrichtung bin ich noch nicht zufrieden, aber ich habe gerade erst angefangen und gebe mir die grösste Mühe, dies zu verbessern. Normalerweise schiesse und laufe ich die Stage langsam ab, nur ausnahmsweise in diesem Video mal schnell. :)

    Dateien

    • 1-1.jpg

      (1,76 MB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (958,52 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2-2.jpg

      (1,47 MB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (1,82 MB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Meinte eigentlich die Schraube, die am beweglichen Teil liegt und mit beweglichem Teil meine ich das Ding, welches man mit dem platzieren der Pistole in den Holster nach unten drückt.

    Coole Maschine.. Genau mein Geschmack ::c.o.l)


    Vielleicht trifft man sich ja an einer ipsc meisterschaft.. ich halte dann ausschau nach einer S2O ;)


    Wie heisst der Club, dem du beigetreten bist?


    Und noch was, wie fest hast du die Schraube beim Holster angezogen, die am beweglichen Mechanismus hält?

    Vielen Dank!


    Kann dir nur ein Bild schicken, da sie seit heute bis nächste Woche beim Büchsenmacher liegt. Habe sie für die Importmarkierung gebracht. Kann dann nächste Woche gerne mehr und bessere Bilder nachliefern.


    Die Pistole habe ich bei arms24.com bestellt (siehe hier). Beachte, dass die deutschen MwSt. abgezogen werden. Was ich vergessen habe, die schweizer MwSt. habe ich noch nicht erhalten, wird wohl doch ein wenig über 2000.- liegen.


    Der Vorgang für die Bestellung aus Deutschland ist einfacher als man denkt. Hier eine Schritt-für-Schritt Anleitung mit den Kosten:

    1. Lieferanten anschreiben, Pistole reservieren, Kopie der ID zustellen und Seriennummer (brauchst du für Fedpol Einfuhrgenehmigung) verlangen

    2. Strafregisterauszug beantragen (25.-)

    2. Kantonalen WES beantragen und Strafregisterauszug beilegen (50.-)

    3. Einfuhrgenehmigung (Nicht gewerbsmässiges Verbringen) beim Fedpol beantragen (siehe hier) und WES beilegen (50.-)

    4. Bezahlung beim Lieferanten tätigen (am besten eine SEPA Zahlung durchführen, kostet wenige Rappen)

    5. Nach Erhalt innert 30 Tagen Importmarkierung bei deinem Büchsenmachen machen lassen (50.-)


    Wenn du den ganzen Prozess schneller durch machen willst, kannst du die Zahlung an den Lieferanten bereits im ersten Schritt durchführen und diesen darum bitten, die Ausfuhrpapiere beim Zoll bereits vorzubereiten und alle sonstigen Vorbereitungsarbeiten durchzuführen.


    Hoffe, das hilft dir bei deiner Entscheidung :)

    Super! Freut mich, dass du einen Club gefunden hast.


    Ich habe meine Shadow 2 Orange letzte Woche erhalten und kann alles in allem behaupten, dass es eine gute Entscheidung war, sie aus Deutschland zu beziehen. Hat mich mit allem drum und dran weniger als CHF 2'000.- gekostet inkl. Importmarkierung und ich muss nicht warten, bis Ruag die vielleicht bis Mitte 2020 beschaffen kann (wird aufgrund Ressourcenproblemen seitens CZ höchstwahrscheinlich zu Lieferverzögerungen kommen).


    Ich habe sie gestern das erste mal im Training geschossen und Mann oh Mann - war das geil :) Habe mich sofort verliebt.. im ersten Training sogar besser geschossen als nach 1 Jahr mit der Glock.


    Vom Equipment her sind wir uns sehr ähnlich. Habe mir nämlich auch alles von DoubleAlpha geholt, bis auf die Magazinhalter, die sind von Ghost. Den Alpha-X Speedholster find ich wirklich super :thumbsup:


    Jedenfalls steht bei mir nur noch die Beschaffung von weiteren originalen CZ Shadow 2 Orange Magazinen offen. Nach langer Suche musste ich feststellen, dass man die bei keinem Geschäft beziehen kann, weil der Lieferant (CZ) diese nicht raus gibt. Mit CZ stehe ich in Kontakt. Leider erweist sich die Kommunikation als sehr schwierig, da sie laut eigener Aussage stark überlastet sind. Ich erhalte so ungefähr alle 30 Tage eine Antwort auf meine Mail. Wir sind schon mal so weit, dass ich dem Herrn Lieferanten bewiesen konnte, dass ich auch wirklich eine Shadow 2 Orange besitze ^^. Mal sehen, wie sich das entwickelt.