Beiträge von Balu71

    Denke ich auch, denn die Montage auf dem Schiebevisier ist absolut unüblich für ein SSG.

    Nachkrieg ja, aber die Position des ZF41 ist richtig. Diese Art wurde so auf dem Schiebevisier montiert. ZF über dem Schiebevisier, Halteschiene seitlich.

    Feldumbauten hatten die Halteschiene fürs ZF meist Angelötet. Bei Originalen 98iger mit ZF41 ab Werk, kam es vor das alles in einem Guss war. Hat aber schon wieder Seltenheitswert.


    Wobei bei einem ZF41 mit einer 1,5 Fachen Vergrösserung kann man kaum von einem Zielfernrohr für ein Scharfschützengewehr reden...

    ist eher eine bessere Sehhilfe. So als Beruhigung fürs Volk. Ein Schütze mit guten Augen sieht sicher gleichgut als ein Otto Normalverbraucher mit nem 41iger


    Hier mal Bild der Halteschiene und die ZF Halterung vorne und hinten


    20200126_190642.jpg

    Hai Peppone


    Jepp wäre schön wenn es ein Karabiner 33/40 Gebirgsjägerversion wäre.


    Nee, ist ein 98iger.

    Fehler ist halt das nie ein K98 aus den Waffen-Werke Brünn AG, Werk Bystrica, Kennzeichnung dou 42, als Scharfschützenwaffe, oder als Waffe mit ZF, ausgeliefert wurde. Feldumbau dann ja, so möglich.

    Beim gezeigten weis ich das eben nicht, und geh von Nachkriegsänderung aus. Leider.


    Vielleicht weiss einer, oder hat jemand einen belegten Feldumbau auf ZF41.


    Danke für die Zahlen zum 33/40


    B71

    Hallo und Grüezi in die Runde


    Wollte mal einen K98 aus meiner Sammlung vorstellen.

    Da es sich bei den 98igern um eine kleine Leidenschaft von mir ist, habe ich den einen oder anderen.

    Wichtig für mich ist immer

    A) original

    B) Nummerngleich

    C) keine Fremdbestempelung

    D) hin und wieder gibt es eine Ausnahme. Wie hier. Wer findet den Fehler? Unten nachzulesen


    Es handelt sich hierbei um einen K98 Fertigung aus den Waffen-Werke Brünn AG, Werk Bystrica, Kennzeichnung dou 42.

    Nach Liste wurden 92582 Stück im Jahre 42 hergestellt

    Der gezeigt 98iger besitzt keine Suffix Buchstaben,da es sich hierbei um ne Fertigung ca Jahresanfang handelt. Jan ohne Code, Feb a, Mrz b, etc etc.

    Bei einigen Herstellern so üblich.


    Zum Karabiner selber muss gesagt werden das er keinerlei Fremdbestempelung, Neubeschuss Zeichen oder sonstige Fremdmarkierungen besitzt.

    Brünierung ist, wenn auch nur noch sehr schwach, original, und der ganze 98iger ist Nummerngleich.

    ACHTUNG

    es hat nach meinem Wissen nie ein Karabiner 98 der Brünner Waffenwerke, das Werk als Scharfschützenwaffe oder als Waffe mit ZF verlassen.

    Dies wurde nachträglich montiert. Leider aber nicht mehr herauszufinden wann und wo. Kommt von Jg42 bis zu meinem Besitz zeitlich alles in Frage. ZF41 ist ebenfalls original, gleiches für die Halterung. Durchblick klar, Absehen scharfkantig und unbeschädigt. Voll Funktionsbereit.

    Qualitativ sieht man dem K98 bereits die Macken der Kriegsfertigung an.

    Tja, es ist zwar nicht mein bester 98iger aber die Auswahl für solche Sammlerwaffen wird immer kleiner.

    Vorallem wenn Händler wunderschöne K98 Nummerngleich Jahrgänge 43-45, unbefummelt, mit Neubeschuss und Import für den besseren Verkauf verunstalten. Oder was noch schlimmer, im Deutschen Hackenkreuzwahn bei den WaA Stempeln die Kreuze mit Schlagzahlen unkenntlich machen.


    Egal, hier mal die Bilder.

    Viel Spass beim anschauen, und für Infos, Anregungen und Bemerkungen bin ich dankbar


    Ach ja, ist es lieber wenn bei solchen Vorstellungen dein Vorschau Bild eingefügt wird?1a.jpg

    2b.jpg4.jpg6b.jpg7.jpg7b.jpg8.jpg9.jpg10.jpg11.jpg

    Ja, der ist aufklappbar, macht aber an diesem Gewehr keinen Sinn.

    Anders als beim M 1909. Der hat vor dem Abzugsbügel noch ein Loch zum einhängen des Riemens, wodurch er verkürzt werden und mit einer, lose auf dem Riemen rutschenden, Öse vorne an dem Haken der Bajonettaufnahme eingehängt werden kann ... öhmmm ... ich gugg mal, ob ich ein Bild finde.


    Edit:

    Cool, danke für den Input und das Anschauungmaterial. Kannte den Verschluss so nicht, aber finde den jetzt richtig spannend. Egal ob am Schaft oder vor dem Abzugsbügel eingehängt. Bin mir jetzt so richtig am überlegen ob das nichts für meine Sammlung wäre. Muss mich da mal ein wenig schlau machen

    Die Zweilochriemen werden hin und wieder auch als K98 und vorallem als MP40 Tragriemen angeboten. K98 hat drei Verstelllöcher, MP40 zwei.

    Darum auch oft falsch deklariert...mhhh oder absichtlich aus Profitgier???

    Weiss jetzt nicht einmal den Unterschied von G98 zu k98 Riemen.


    Ganz speziell finde ich den Verschluss, Verbindungsstück Riemen zum Schaft. Ist der wirklich aufklappbar? Das ist, wäre dann Liebe zum Detail. Und das macht freude

    Wau, ein sehr schönes Sammlerstück, gefällt mir sehr gut und ich würde es auch nicht von der Bettkante, Verzeihung von der Wand schubsen.

    Am besten finde ich den Originalzustand, nix mit nachbrünieren und aufarbeiten. Einfach toll.

    Kompliment dazu. auch gut fotografiert und gezeigt.


    Ich bin dir als neuer Fan gewiss:thumbup:


    B71

    Tja, und wenn du Pech hast, musst du nen Unkostenbeitrag von 100.- sFr zahlen und hast am Ende mehr Energie in Fragen und organisieren investiert als wenn du gleich drei blanco WES zugelegt hättest.

    (einen musste eh haben und zwei zusätzliche gleich 100 sFr, und hättest die Möglichkeit noch bei den verschiedenen Händlern ev mehrere zu kaufen)


    Ich persönlich würde mir diesen Aufwand nicht antun, sondern drei WES zulegen, und die Böse geniessen, ohne rumgeeier.

    Ne die 100 wären es mir nicht Wert.


    Aber jedem wie gefällt


    B71

    Tach Leonardo


    Muss es ein Schützenverein sein?

    Würde dir auch eine Indooranlage, bzw ein Schiesskeller reichen?

    Unten sind mal zwei. Luzern bis dahin ca 45Min bis 1 Std


    http://www.shooting-inn.ch/


    https://www.swiss-shooting-range.com/


    Da kannst du auch Waffen mieten, und musst nicht extra deine mit über die Grenze nehmen. Noch nicht.

    Oder sich mit nem Forenmitglied treffen und mit ihm und seinem Arsenal die Knallerbsen fliegen lassen.


    Wenn du Fragen hast, melde dich


    B71

    Selbst für die AB für den SD habe ich kein Foto hinterlegt. Ich habe nur gesagt, dass der in ein Pelicase mit Schloss kommt mehr nicht.

    Glückspilz, nach meiner dritten AB für VA wollten die doch glatt mal ein Foto und ne Quittung von der Lagerstätte sehen.


    Frage ob Sammler oder nicht wurde auch nie gestellt, Warum auch 80% meiner Knallerbsen sind vor 45ig. da bleibt doch nur der Sammlergedanke

    Hallo Peppone


    Danke dir für die ausführliche Erklärung.

    Weiss jetzt immerhin worauf schauen.

    Giltet das auch für ne ac43


    Gruss Michi

    nen guten Abend Forengemeinde


    Hab da einmal ne Frage zu einer P38.


    Kürzlich ging eine P38, ac41, WaA359, Nr.-gleich inkl Magazin, für sehr teures Geld, knapp 3000 Euro über die Ladentheke.


    Was kann an einer P38 so teuer sein? Klar war es eine super schöne Waffe, original nichts Überarbeitet oder Fremdgestempelt.

    Gab es da eine spezielle Serie? Hat die einen besonderen Seltenheitswert? Oder war es einfach der Zustand?

    War da nur einer der ne perfekte Waffe brauchte um div Schiessveranstaltungen mit zu machen?


    Vielleicht hat ja einer ne Idee oder das Wissen warum die so teuer war.


    Danke euch und Gruss


    Michi

    Ja, bei ZIB und Co ist das Zauberwort halt "Deutsche Postadresse".

    Genau, aber nur rentabel wenn du Grenznah wohnst, oder regelmässig dort bist. Liegt die Ware zu lang bei der Postadresse zahlst du wieder.

    Ausser bei Bekannten und Verwanden.

    Und wenn du zu weit von der Grenze weg bist, passt die Zeit mit den Kosten auch nicht mehr.



    ZIB liefert meines Wissens gar nicht in die Schweiz.

    Das kommt noch dazu, einige liefern gar nicht in die Schweiz.

    Was bleibt....

    für einige leider nur für teures Geld in CH zu kaufen.

    Das geht aber andersrum genauso. Wie viele sachen sieht man hier die von ZIB & Co. aus DE stammen (vor allem Magazine, Lader, Ersatzteile usw.). Für ein paar euro eingekauft und hier zum Goldpreis verkauft.

    Da ist sicher aber auch die Angst vor Versand, Überweisung und Zoll, sowie die Umrechnung, das viele gar nicht auf die Idee kommen im Ausland zu kaufen.

    Weiter auch die Unsicherheit mit den aktuellen Gesetzeslage.


    Und wenn du die Versandkosten EU nach CH anschaust wird's dir übel.

    Bald mehr als Kaufpreis, und nicht jeder hat das Glück eine Kontaktadresse in D, A oder F zu haben, oder vernünftig Grenznah zu wohnen.


    Michi

    Ist es aber nicht normal, das bei Auktionen teilweise mehr als Neupreis gezahlt wird?


    Erwacht da nicht das Tier im Mann und mit ihm der Jagdtrieb und Machtspiele.

    Ich kann, will, habe und du nicht, etc.

    Ist ja wie bei Thema Frau, mache sind da so Sch… Glühwürmchen gesteuert das alles denken wegfällt und nur die Gier im Vordergrund steht.


    sieht man ja auch auf Ebay wenn ne Autobahnvingette mit 50 sfr weggeht, :wall:


    Michi

    Ich hatte die letzte Woche angerufen um gerade wegen den Bajonetten zu fragen. Erst hiess es nein, dann ja weil es auf der Auschreibung geht. Ehrlich gesagt, weiss ich es nicht. Ich werde das in Lausanne abklären das Waffenbüro Waadt ist auch dann vor Ort. Wäre gut, wenn ich keine AB dafür brauche.

    Bitte auch mitteilen, ist drum schon speziell. Wäre ne interessante Info

    die eine P08, byf 42 ist ne Waffe die ging an Portugal, Suffix Code m. war ich auch erstaunt das die nicht ging


    die zweite Jahrgang 40 ging ja für 1300.-


    dann gab es ja noch ne mit jg 1934 und eine 1942 Polizei, wo ebenfalls liegen blieben. Die allererste Auktion nr 47801 hab ich leider verpasst


    Erstaunlich war die P38 ac41 für 2800 sFr Gebot. Hab die angeschaut, ausser dem Nummerngleichen Magazin, mhhh

    weiss nicht was da speziell. Ev weiss das ja jemand im Forum.


    Andere p38 gingen auch nicht. komische Welt.

    Und ja, lass uns zusammen Kopfschütteln, ich hab da auch so einige Gebote nicht verstanden.


    Michi

    Aber mal ne dumme Frage.

    habe mir die Bajos live angeschaut, da ist nix mit zweiseitig, symetrisch.

    Ganz normale K98 Bajos.

    Warum Sonderbewilligung. Sind die jetzt auch Ausnahmepflichtig?

    In der Schweiz

    Tach


    Jepp, hab auch live mitverfolgt.


    Autsch, ja beim Portugiesen dachte ich auch mich laust der Affe. 1800.- swiss Fränks plus 23%

    Plus Sonderbewilligung wegen Bajo. ist ein teures vor Weihnachtsgeschenk.


    Egal, auf alle Fälle Glückwunsch zur gewonnen Auktion. mit viel Freude. und hoffentlich klappt alles mit der Übergabe in lausanne.

    und unbedingt mal im Forum zeigen.


    viel Spass an deinem selbstgemachten W.-geschenk,


    ich ging leider leer aus, aber dafür Geld gespart, Ha ha ha


    Gruss Michi