Beiträge von Rewoifa.357

    ... auch Frauen kann man hin und wieder durchaus als "Sportgerät" bezeichnen ...

    Jo, ::lachen2:: wobei ich da meistens sage, "boa was für ein Gerät". Bedeutet im Schützenverein meistens die Waffe (womit die Verbindung zum Sportgerät hergestellt wäre) ansonsten fällt der Satz auch sehr oft in dem von Peppone erwähnten Zusammenhang. In jedem Fall zaubert es ein Grinsen in mein Gesicht.

    Servus,


    sind auch bei mir Sportgeräte, da man für etwas anderes ja auch kein Bedürfnis nachweisen kann ?(
    Insofern sollten wir einfach bemüht sein, keine Begriffe zu verwenden die uns negative ausgelegt werden können.
    Was jeder einzelne mit seinen "Bleispritzen" macht, muss jeder selber wissen.
    Mit Gehorsamkeit hatte ich schon immer ein Problem, aber ich habe im Laufe meines Lebens gelernt Umsichtig zu sein.


    Warten wir mal ab wie weit die Entmündigung noch geht. " und da ist es wieder, dieses Warten wir mal ab"
    ---habt ihrs gemerkt? In diesem Satz schwingt etwas Resignation mit---bin zu alt für den Mist---



    Hat jemand schon mal die Bolt Carrier Group mit einem Ultraschallreiniger gereinigt? funzt das?

    @Peppone nutzt nix, man muss der Wahrheit ins Auge blicken.

    Kauf war kein Fehler.

    Kann ich nur bestätigen.
    Am Wiederladen bin ich auch dran, wird aber noch ein bisschen dauern bis der Kurs stattfindet. Deine Erfahrungen in Sachen Mun sind daher für mich hochinteressant. Welchen Abzug hast du verbaut?
    Halte uns bitte auf dem laufenden, was auch andere Geschossgewichte anbelangt, falls du da noch was ausprobierst.


    Also ich schieße beim BDMP und die Waffe soll vornehmlich in der Disziplin EPP Rifle geschossen werden. Zusätzlich noch ein wenig ZG4.

    Leider gibt es bei uns keine Parcours. Aber ZG 4 macht auch Laune.

    Beim aufgelegt schiessen ist ein kurzes Magazin praktisch, ein 20er oder gar 30er wäre mir da zu lang.

    Aufgelegt ist das 30er auf jeden Fall zu lang. Das 20er stört mich nicht. Die 10er sind vom wechseln her sehr gut.
    Optisch ist das 30er auf jeden Fall Top, aber dann schaue ich in den Spiegel und denke "was zählt schon die Optik" ;)

    Der Velocity Trigger und ein VG6 Precision Epsilon Kompensator stehen noch auf dem Wunschzettel.

    Beim ZG 4 darf ich keinen Kompensator verwenden. Wenn er gut funktioniert, gib bescheid dann überlege ich mir ZG 4 modifiziert anzugehen, da darf man dann.
    Habe mir im übrigen ein 10- Schussmagazin von Arsenal besorgt, macht einen sehr stabilen Eindruck.
    Wie steht es im übrigen mit denn Magazingrößenbegrenzungen seitens der EU?

    Ja, die Wege sowohl beim abziehen als auch beim Reset sind recht lang und kratzig. Warte noch auf meinen Triggertech. Ansonsten hat man mit der Savage denke ich mal ein präzises Gerät. Ein versehentliches auslösen des Hammers beim Reset hatte ich noch nicht Wenn der Trigger drin ist hat die Savage immer noch unter 1700 EUR gekostet.
    Jetzt habe ich mir noch ein Zielfernrohr aus Fernost bestellt, Discovery HD 3-15x44 SFIR für knapp 250€ und bin mal gespannt was da kommt.
    Red-Dot habe ich nicht getestet.
    Was schießt ihr für Disziplinen?

    Danke für die mitfühlenden Kommentare. Meine Kontonummer erhaltet ihr im Anschluss.


    Werde die 63 g bei mir gleich mal weglassen und die 75 g bei Gelegenheit testen. Gibt es da eine Kaufempfehlung? Hat schon jemand Erfahrung auf 300m?

    Sorry, falsch interpretiert. Dachte Sonderedition bei der Savage. Das Budget ist auch bei mir eher begrenzt. Man kann seiner Frau nur schwer begreiflich machen, das sie und die 3 Kinder nur noch jeden dritten Tag eine warme Mahlzeit bekommen, damit ich mich auf die wichtigen Dinge konzentrieren kann. :D

    Normalerweise ZG 4 mit 10-facher Vergrößerung. 5 Schuss in 8 Sek. Die 4er habe ich allerdings mit 24-facher Vergrößerung ohne Zeitdruck geschossen. Um das selbe in der Disziplin zu schaffen, muss ich noch üben. Mir ging es bei der Aussage "die 6 ist leicht zu halten", um die Präzision der Waffe und der Mun. Die Präzision des Schützen ist eine andere Geschichte.
    Man weiß ja, die meisten Fehler werden hinter der Waffe produziert.

    Meine Savage hat jetzt nach ca. 600 Schuss noch kaum sichtbare Spuren durch den Gebrauch. Der Bolt Carrier läuft sauber. Die Stellschraube zwischen Upper und Lower ist genial, damit lässt sich die Verbindung tatsächlich spielfrei einstellen. Zusätzlich habe ich aber trotzdem den kleinen Buffer eingesetzt, der hier oft Anwendung findet. Musste modifiziert werden, da er direkt bei der Stellschraube hinkommt. Das heißt, Loch durch den Gummi gebohrt, auf die passende Höhe zugeschnitten und über die Stellschraube geschoben.
    Am meisten hadere ich mit dem Abzug. Ein Kratzen und Kriechen. Gestern habe ich nun einen Triggertech bestellt. Ist mit 330 € nicht billig, kann aber im Abzugsgewicht verstellt werden.
    Bei der Mun habe ich bis jetzt die Geco mit 55 gr und die S & B mit 55 gr. getestet. Mit beiden ist die 6 auf 100m leicht zu halten. Die beste Gruppe lag hier bei einer Streuung von 2 cm. (Gruppe mit 4 Schuss, den fünften lasse ich mal verschwinden)
    Der Schaft hat in den Rasten leichtes Spiel, habe das aber bei anderen Modellen auch so verspürt. Denke mal das das nicht anders geht, da die Verstellung auch irgendwie leicht laufen soll. Stört mich auch nicht, da beim Schießen ohnehin der Schaft gegen die Schulter gedrückt wird.
    Der M-Lok Handschutz liegt super in der Hand.
    Alles in allem bin ich mehr als zufrieden. :thumbsup:

    Das mit dem 10er ist schon in Ordnung. Habe mich nur gefragt warum alle anderen mit 30er angeboten wurden. Beim Kauf wurde nichts genaues vereinbart, bin davon ausgegangen, dass das ein Paket ist. Egal
    Der neue Buffer ist verbaut und hört sich gut an. Getestet wird er in 2 Wochen.

    Danke für die Info.War die letzte Woche unterwegs und war nicht privat Online. Hatte nun die JP schon geordert und er wird heute in Deutschland ankommen. Ich hoffe es gibt da keinen Ärger. Hätte mich da mal früher schlau machen sollen. dachte mir aber bei einer Feder eher weniger. ?(
    Wo sind eigentlich die ganzen Savage AR 15 im Internet? Kein Händler hat sie momentan lagernd. Sind die jetzt schon alle ausgeliefert? Hat schon jemand eine bekommen?
    Was bei meiner komisch ist, ist das diese mit einem 10 Schuss Magazin geliefert wurde und im www waren die alle mit 30 Schuss Magazin.
    Habe ich noch ein "altes Modell" bekommen? Gab es da mal irgendeine Modifizierung?

    Sind wir ja einmal im Monat. Kostet pro Abend 10€. Die Zweitmitgliedschaft kostet inkl. Standgebühr 126€. Dann kann ich immer.........oh ja immer.......es heißt ja im Alter wird man ruhiger. Scheinbar bin ich jünger als ich dachte, :D
    Da das mit dem Trigger nichts ist, habe ich mal die JP Silent Captured Spring geordert. Mal sehen ob das was für mich ist.

    Bin beim BSSB und beim BDMP. Beide Vereine trainieren im gleichen Schützenhaus. Jetzt muss ich noch eine Zweitmitgliedschaft bei einem weiteren Verein machen um auf den 100m Stand zu kommen. Momentan sind wir da 1x im Monat eingemietet. Ist ein bischen wenig.
    Wo ich mit meinen Spezl diesen Sport begonnen habe, sagten wir noch "Golfen ist noch teurer". So mancher denkt da mittlerweile anders.

    @Greenthumb will einen 2 Stage Trigger. Der von TriggerTech ist im Abzugsgewicht verstellbar. Kurzer Weg und sehr knackig.
    Ein Bekannter aus USA kommt nächste Woche und könnte mir das Teil mitnehmen. Ich will aber vermeiden, das er seinen Urlaub irgendwo mit Vollpension und gesiebter Luft verbringen muss. Gäbe es da Probleme? Der Abzug ist doch beim AR15 mit keinem wesentlichen Waffenteil kombiniert.
    @Gerom01 Sind die beiden deine Babys oder konntest du die von Kollegen testen? Was mir bei der AR15 noch aufgefallen ist, ist die Tatsache dass das Ding die Mun frisst. Man drückt ein bischen rum und schon ist das Magazin leer.
    Heute geht es in die Kiesgrube, allerdings nur mit der Armbrust. Habe kurz darüber nachgedacht, die Savage mitzunehmen... aber wirklich nur kurz...ganz kurz.
    Schönen Sonntag

    Nachtrag
    Habe ein Zielfernrohr 6-24x56 drauf, viel zu groß für die AR15, hatte ich aber da. Die Investition in was passendes muss ich noch vertagen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Trigger aus USA. Kann mir eine Privatperson das zuschicken, ohne das jemand Probleme bekommt?


    Danke im voraus und Grüße aus dem 20°C warmen Süden :thumbsup:

    Servus Germo01,


    habe geschrieben das ich am Donnerstag beim schießen bin und nicht das ich gleich antworte. ;)
    Wie gesagt bin ich noch recht unerfahren was den Sport generell betrifft (1 1/2 Jahre) und beim AR 15 im speziellen habe keinen Vergleich.


    Fakt ist, ich hatte mein Grinsen am nächsten Tag noch im Gesicht. Das System der AR 15 ist schon eine tolle Konstruktion. Kaum Rückschlag, hatte eine 5er Gruppe beim einschießen auf 100m auf 3cm gebracht. Munition war die Geco mit 55 gr. Ein Kollege gab mir dann noch 30 Stk. IMI, wo das Bild auf 20 cm auseinander lief. Das Gerät macht einen ordentlichen Eindruck, allerdings ist der Abzug nicht prickelnd. Ein kratzen und kriechen. Werde da nochmal 300 € in die Hand nehmen um beim ZG 4 mitmachen zu können.
    Für mich ist die Anschaffung optimal, da ich als Familienvater mit 3 Kindern ohnehin immer knapp bei Kasse bin und der Preis unschlagbar ist.
    Habe vorher in den Foren gestöbert und den Eindruck gehabt, das die Abzüge sowieso ausgetauscht werden. Von daher hatte ich das mit einkalkuliert.


    Zum Thema Trigger ist mir der verstellbare von TriggerTech ins Auge gestochen.
    2te Baustelle ist die Bufferfeder. Muss sagen das es mich beim Schießen nicht stört.
    Bei Youtube gibt es einige Beiträge die begeistert sind und die JP Silent Captured Spring nicht mehr missen wollen.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Ding?


    Servus