Saxonia Sniper .300 Win Mag

  • ... die guten Kaliber kannst du dir nur mehr als Wiederlader leisten, wenn überhaupt.


    Ich hatte voriges Jahr eine .338LM als Testwaffe, die danach verkauft wurde.


    Mir wurden für den Test Hülsen und Geschosse gestellt, verladen habe ich selbst, der Patronen - KÄUFER nach mir war aber ernsthaft entsetzt, welche Munitionskosten auflaufen.


    Das hat er bei der Kalkulation völlig verschwitzt.


    Soweit zu den Wünschen mancher User nach dem über-Drüber-Mega-PSG.


    Da wird oft ein Waffen-Traum erfüllt und dann scheitert es in der Praxis an den Betriebskosten.


    Varminter

  • Also....ich würd ja auf ein Gewehr (98er Sys) setzen mit 42er Lauf in 8x57 IS.
    Glaubts is da was rauszuholen, Dampf hat sie ja genug und Eigenpräzi is auch nicht schlecht (beim 98K warn halt die Läufe recht "dünn")?

    Alle Waffen sind von sich aus friedlich. Erst durch den Menschen werden sie zur tödlichen Gefahr.
    Deshalb ist es auch zwecklos Waffen zu verbieten, solange Menschen frei herumlaufen dürfen.

  • Ja die Kosten- Habe deshalb meine Mauser m97 Verkauft, auf der 100m Bahn ist die Verschwendung und auf 300m Bw Stand darfste damit nicht ;( . Ich denke die 7,62x51 ist die besste Lösung was kosten und Reichweite angeht,wehr mal gelegenheit hat auf einer Gefechtsbahn der Bw zu kommen kann damit auch mal jehnseitz der 300m eine Raushauen .
    Das mit dem Karabiner ist doch kalter Kaffee es gibt einfach bessere Systeme und wenn ich heute die Preise anschaue
    noch dazu Montage durch Büchsenmacher und Zf kannst die gleich eine Howa kaufen.Sage dir das aus eigener Erfahrung ,oder eine Gebrauchtwaffe wie meine Ssg 69 die hat mich mit Montage und bettung einen 1000,- gekostet :thumbsup:
    oder eine Tigr von Izhmash in 7,62x51 :thumbsup:

  • Also....ich würd ja auf ein Gewehr (98er Sys) setzen mit 42er Lauf in 8x57 IS.
    Glaubts is da was rauszuholen, Dampf hat sie ja genug und Eigenpräzi is auch nicht schlecht (beim 98K warn halt die Läufe recht "dünn")?

    Hallo Therider,


    oh weh der Vergleich PG mit Repetierwaffen aus der normalen Militärfertigung ist nicht möglich dafür ist in der Regel die Herstellung solcher PG zu aufwendig und die damit erreichbare Präzision mit geeeigneter Munition und ZF bedeutend besser !!!!!


    Persönlich halte ich das Kaliber 308 mit geeigneter Munition für präziser als 8x57 (98 K ) aus diesen Waffen.

  • Hallo Therider,


    oh weh der Vergleich PG mit Repetierwaffen aus der normalen Militärfertigung ist nicht möglich dafür ist in der Regel die Herstellung solcher PG zu aufwendig und die damit erreichbare Präzision mit geeeigneter Munition und ZF bedeutend besser !!!!!


    Persönlich halte ich das Kaliber 308 mit geeigneter Munition für präziser als 8x57 (98 K ) aus diesen Waffen.



    ... und zwar ein PSG auf Basis (K)98er System mit einem (dickerem) Lauf vom MG 42.


    Wird manchmals als Geheimtipp gehandelt und sowas gab es bei uns früher ab und zu bei Jagdschiessen.


    Hatte längere Zeit sowas mit FN (Dumoulin/Herstal)98er System, Shilenlauf und im Kaliber .270Win.


    Ich sehe aber da das Problem mit der relativ langen Zündzeit der 98er Systeme und den relativ starken Schlagbolzenschlag.


    Es gibt bessere Möglichkeiten, heutzutage ein PSG zusammenzuschrauben.


    Aber eine Reihe Leute schwören noch immer darauf.


    Dort, wo bei den Bewerben keine neuen modernen Waffen oder Kaliber zugelassen sind, punkten sie immer noch damit.


    Das Kaliber 8x57IS ist übrigens teurer zu schiessen und zu laden als die .308Win, sofern man nicht mit Surplus-Muni herummurxt.


    Varminter

  • Ihr habt doch nicht gedacht ich meine ein System aus Militärfertigung mit Standartschlagbolzen/Feder???


    Also so viel mehr kostets doch nicht wenn man selbst lädt, ich konnte zumind. keinen großen Unterschied feststellen.


    Mag schon sein das es heute bessere und günstigere Systeme gibt...aber unterm Strich kommst auch net viel billiger.
    Das teuerste ist eh meist das Glas, Montage kostet auch überall gleich viel, beim Lauf ist (normalerweise) auch preislich nicht viel um.


    Ich bin halt Traditionalist, vor allem will ich ein System das hält wenn der Lauf schon längst weg ist.

    Alle Waffen sind von sich aus friedlich. Erst durch den Menschen werden sie zur tödlichen Gefahr.
    Deshalb ist es auch zwecklos Waffen zu verbieten, solange Menschen frei herumlaufen dürfen.