BKA Ausnahmegenehmigung §40 Abd.4 !!!!!

  • Bitte lesen hier geht es um den auto sear cut ! das dürfte für AR15 Besitzer interessant sein ,der Anhang ist mir gerade peer Mail reingeflattert

    Dateien

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • So wie ich das sehe hebelt man einfach mal eben bestehende BKA Bescheide aus ... und vor allem wird da über Verbotene Waffen geredet die noch nicht verboten sind :!:

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • ich auch nur Bahnhof verstehen und was is eine Auto Sear Cut oder wie das auch immer heißt... was wollen die ?


    Gruß


    HG :bayern:

    Gruß


    HG

    ::bayernbew::


    SI VIS PACEM PARA BELLUM!

    :flagge_deutschland_animiert: ::bayernbew:: :flagge_deutschland_animiert:



    Verband: VdRBw, BJV


    :Game: => .22lfB, 9mm Luger, .45 ACP, .223 Rem., .308Win, 7,62x54R, 8x57 IS, 12/76

  • So wie ich das sehe hebelt man einfach mal eben bestehende BKA Bescheide aus ... und vor allem wird da über Verbotene Waffen geredet die noch nicht verboten sind :!:

    Ganz genau :!: ,.....und von legalem Altbesitz.....Umkehrschluß = es muß also auch irgendwo in deren Köpfen illegalen Neubesitz geben.


    Im WaffG&Co. kann ich zudem nichts vom Verbotsmerkmal "auto-sear-cut-Ausfräsung" lesen.

  • So ich habe oben noch zwei Bider vom auto-sear-cut eingestellt damit Jeder sieht worum es geht ;)

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Aha und wo gibts die... die muss man sich aber einabuen lassen oder... in nem nomalen OA/AR 15 is des net drinnen oder...


    Gruß


    HG :bayern:

    Gruß


    HG

    ::bayernbew::


    SI VIS PACEM PARA BELLUM!

    :flagge_deutschland_animiert: ::bayernbew:: :flagge_deutschland_animiert:



    Verband: VdRBw, BJV


    :Game: => .22lfB, 9mm Luger, .45 ACP, .223 Rem., .308Win, 7,62x54R, 8x57 IS, 12/76

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von HG B. ()

  • Aha und wo gibts die... die muss man sich aber einabuen lassen oder... in nem nomalen OA/AR 15 is des net drinnen oder...


    In älteren AR-15 ist der auto-sear-cut drinn so weit ich weiss würden erst die neusten ohne hergestellt

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Die werden sich schon was dabei gedacht haben das BKA braucht lange aber wenn die was entscheiden steht das erst mal :S die haben schon einiges Verboten und ehrliche Bürger nachträglich kriminalisiert .
    Denke nur mal an diese Sache : http://www.gun-forum.de/3992-verbotene-schu%C3%9Fwaffemp-thompson-1928-a1-von-fa-schumacher.html

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Naja die Tommy Sache war klar Schumacher wollte und möchte die Dinger verkaufen nur für die alten AR15 macht kein Händler mehr was ;)
    Man kann sich auch noch an die BWT3 miesere erinnern da wurden die Gewehre erst mal eingesammelt .

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Das da keiner mehr was macht....naja, halte ich für ein Gerücht!


    Schau dir das Datum im Bescheid an, da seh ich schon Handlungsbedarf und es wird sicher auch Handlungen geben..........ob nun mit großerem Trara in der Öffentlichkeit oder in Ruhe vor dem VG, sei mal dahingestellt.

  • Kann sein passieren muss etwas ;) für die Händler die noch solche ''Alten'' Gewehre im Angebot haben dürfte das jetzt schwer werden die los zu bekommen ,wer kauft schon ein Gewehr das morgen schon verboten sein könnte . :S

    -----Bei Supportanfragen bitte immer Usernamen angeben!!! ------
    Hilf dir selbst dann hilft dir Glock

  • Hallo Freunde, ich bin neu hier im Forum...!


    Was mich wirklich interessiert ist, warum verfasst das BKA derlei Bescheide ?


    Wie kommen die immer auf irgendwelche Verbotsmerkmale, von denen vorher beim Kauf KEINER Kenntnis hatte, und jeder vermutet, man habe eine legal-eingetragene Waffe in seiner WBK.


    Bitte mal eine kurze Erklärung dazu !


    Danke,


    Govt

  • Warum technisch identische Waffen unterschiedlich beurteilt werden kann ich Dir nicht mit 100%er Sicherheit sagen.
    Eines ist aber ganz klar,....und zwar wohin der behördliche Wunschgedanke führen soll.
    Jetzt sollte man ganz klar auf breiter Front energisch dagegen vorgehen und feste Grenzen & Prozeßbereitschaft aufzeigen.

  • Muss man das verstehen?
    Der Herr hat eine Ausnahmegenemigung für eine "vollautomatische Schusswaffe" beantragt die zufällig vom Typ AR15 ist und einen Sear Cut hat?!
    Wäre recht nützlich gewesen, wenn man öffentlich mitgeteilt hätte, dass dieses "Merkmal" nun illegal ist.


    "Nach Beseitigung der Verbotsmerkmale ist eine Ausnahmegenemigung ... nicht mehr erforderlich"
    Bedeutet das diese Füllstücke die bei eGun angeboten werden, wären legal?


    http://www.egun.de/market/item.php?id=2849572&PHPSESSID=138c


    Warum redet keiner von den Vollauto-Lowern, die zwar keiner herstellt aber wohl legal wären? Die Unterscheidungsmerkmale sind dort viel umfangreicher!
    Und wie ist es mit dem Einbau von M16 Ersatzteilen?

  • Muss man das verstehen?



    nein,dass muß man nicht !! Ich hab mich selber mit der Sache rum geschlagen ! Vor einigen Jahren hat der Auto Sear Cut keinen gestört ! Es gibt auch einige Hersteller,mit Bescheid,die Sear Cut haben........
    Was die Dinger bei Egon angeht,dass sehe ich als dünnes Eis ! Denn es gibt nur einen Büchsenmacher,der vom BKA die Genehmigung hat diese Änderung zu machen !
    Aber mal so unter uns,was soll der ganze Schmarn ? Im Waffengesetzt steht ja das es Verboten ist,Vollauto Teile zu verbauen !!!!! Also ist alles gesagt,und geschrieben !




    Bevor du über mich und mein Leben urteilst, zieh meine Schuhe an und geh meinen Weg


    BDMP/DSU/NRA



    Mav


    ::nidersafla::

  • Servus,

    sorry, das ich dieses alte Thema wieder ausgrabe.

    Kann sich jemand erinnern, bzw. gibt es einen Konkreten Fall / Urteil, warum man praktisch ab dem 26.08.2008 auf den "sear cut" aufmerksam wurde?

    Wurden eigentlich die Besitzer der betroffenen Modelle angeschrieben und informiert?
    Es sind ja doch ein paar betroffen!

    An sich stammt die Entscheidung ja aus der selben Zeit wie die BWT 3 Problematik.

    Kann es sein, das es zu AR15 keinen konkreten Fall gab, das BKA aber durch die BWT Geschichte sensibilisiert wurde?