Die 4. im Bunde: LePage.45 von ArmiSport

  • Meine neue Sammlung nach der langen Pause ist komplett.

    Unterwegs ist die VL KW LePage Perc. cal..45. Gebraucht, angeblich neuwertig. Mal schauen, inwieweit sie sich von meiner damals geschossenen P of London unterscheidet im Handling und Trefferkonstanz.

    Habe hier die älteren Beiträge alle über die LePage gelesen -egal von welchem Hersteller- und würde mich freuen, zu lesen, worauf ich achten sollte, irgendwelche Besonderheiten (Pistonsockel, habe ich gelesen....).

    Danke

    Achim /HJA/🤔

  • Ich komme mit meiner Lepage (PD) sehr gut zurecht, habe sie allerdings in .36. Ich habe auch einen .45 Lauf dazu, komme aber mit dem .36 auf bessere Ergebnisse. Bei meiner und bei einem Kollegen seiner Lepage ist der Riegel etwas lose um den Schaft mit dem Lauf zu verbinden. Man kann dies mit dem Hammer an der Öse am Lauf in kleinem Umfang "ganz vorsichtig" nachjustieren. Sollte es zu lose sein, sollten andere Maßnahmen her.

    Der Stecher ist gut einzustellen, ebenso die Höhenvisierung (kleine Schraube direkt vor der Kimme).

    Viel Spass.

    "...mit Pulver und Blei: die Gedanken sind frei."

  • Hallo HJA, ich habe die Le Page von Armi Sport, mal als Beifang bei einer Sammlung von Original Langwaffen, da war auch noch ein fast unbenutzter 1858 Revolver St. Barbara dabei.

    Den St. Barbera habe ich noch nie geschossen, die Le Page schiesse ich einmal im Jahr beim Nikolaus schießen in Ramstein Miesenbach, dieses Jahr aus bekannten Gründen aus gefallen. Ist das übrige Jahr ein Wandhänger.

    Ich schaffe immer so zwischen 44 und 46 Ringe bei 5 Schuss ohne Streicher,da ich das ganze Jahr keine Kurz Waffe schiesse, bin ich damit zufrieden.

    Obwohl ja angeblich 45er, kann ich bei meinem nur 43,5 Kugeln mit einem 0,16 Pflaster Laden, ich schiesse mit 18 gr Explosia jagd 0.

  • Hallo HJA,


    Ich habe eine Le Page von Bondini und eine Bekannte die von Armi Sport. Bis aufs Korn scheinen beide identisch zu sein. War meine erste Perkussionspistole. Da meine Hahnfeder nicht mehr so viel Spannung hat, hatte ich bei Chiappa (Armin Sport Nachfolger) nach Ersatz gefragt und mir wurde kostenlos eine Feder zugeschickt. Das hatte ich gar nicht erwartet. Fand's natürlich top Service.

    Ich verwende .440 Kugeln und 0,31mm Pflaster oder .445 mit 0,25mm... und 17-18Grain Schweizer 2. Mein bestes Ergebnis damit in einem Wettkampf waren einmal 132 Ringe (DSB 15 Schuss Wertung). Da ich irgendwann an eine Siber gekommen bin und mir Hannes Krebs eine Unterhammer Pistole gebaut hat, liegt die Le Page aber schon länger im Schrank.

  • Ich habe eben noch mal probiert, die 440 würde ich ohne Pflaster in den Lauf gedrückt bekommen, die 445 liegt auf dem Lauf und ginge ohne Pflaster nur mit Gewalt rein,

    scheint eine sehr frühe zu sein Serien Nr. L 2732

  • Die SN meiner Le Page ist noch 3 stellig L5xx. Die Kugeln stammen aus einer LEE Alu Kokille. Ich habe die Pistole sogar irgendwann neu beschießen lassen, um daraus auch SP Ersatzstoffe verschießen zu dürfen ... so'n Unsinn würde ich mittlerweile nicht mehr machen... das Geld wäre woanders besser investiert gewesen... und der Rest Tiple Seven steht im Schrank und nimmt Lagerkapazität weg.

  • Ich hoffe, sie trifft Anfang kommender Woche hier ein. Dann kann ich euch mal die Serien-No. sagen, kenne mich da nicht aus, auch wg. des Fertigungsdatum, da könnt ihr mir dann sicher was zu sagen. Bis dahin, ein schönes Wochenende. So viel Schnee, wie's hier im Knüllwald derzeit hat, habe ich die letzten 10 Jahre in der Kölner Gegend nicht erlebt.👍

  • Meine Napoleon Le Page von Bondini unterscheidet sich eigentlich nur durch den Lothar-Walter-Lauf von der Armi Sport LePage, und hatte einen Schwachpunkt: die Abzugsstange war ungenügend gehärtet und deshalb hielt sie irgendwann nicht mehr in der Spannraste.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • So, heute nun traf sie ein. Kann sie leider wegen geschlossener Stände nicht gleich ausprobieren.

    Kann jemand was mit der Serien-No, Beschusszeichen, Fabrikationsalter etc. sagen?waffenforum.gun-forum.de/wcf/attachment/64045/

  • der italienische Beschuss (AU) ist von 1989, das dürfte auch das Baujahr sein

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • HJA, komm zu mir nach Luxembourg, dann fahren wir auf den Stand nach Volmerange-les-Mines F .

    Ich war heute 10 Uhr da und habe bis 15 Uhr 50m und 100 m Schwarzpulver geschossen.

    Der Andrang war riesig, wie man auf dem Parkplatz sehen kann.

    Da bei hat der Stand 50 Bahnen für 50/100/200 m. man stellt seine Scheiben auf die gewünschte Entfernung. Heute waren nie mehr wie 6 Leute gleichzeitig da.waffenforum.gun-forum.de/wcf/attachment/64057/

  • Peter, komme nochmal auf den Eurostand de Tir zurück, nachdem ich einige Filmchen darüber gesehen habe "le plus grand Stand de la France".

    Du hast eine Lizenz dafür; aber was kostet welcher Stand denn für einen Tagesbesucher?

    Und bräuchte ich dafür einen europ. Feuerpass? Ach für VL?

    Sorry, viele Fragen auf einmal.

    slts.

    Achim / HJA

  • HJA, man mit einem Mitglied des Clubs, als Gast 2x kostenlos eine Gastkarte bekommen, sie sehen es gerne wenn 5 Euro in die Kaffeekasse kommen.

    Vorderlader, auch Mehrschüssige, auch Revolver sind in Frankreich frei.

    Kannst also mit Vorderlader kommen.

    Wie kommst du mit der Le Page klar, ich musste bei meine etliche mm auf der Griffrückseite ab schleifen, meine Finger waren zu kurz, ich kam nicht richtig an den Abzug.
    Gruß aus dem kl Ländchen

    Peter