ZF auf .223 - kleben?

  • Hallo Weyland ,

    Zitat

    Latex ist nicht stabil gegen Öle, Fette und UV-Licht, d.h. es gammelt mit der Zeit.

    Ich vermute mal, unter einem Ring sind alle diesen Gefahren nicht präsent, oder?

    Zitat

    Wenn überhaupt, nimm Nitril, also die "modernen" antiallergischen Handschuhe aus dem Medizinbereich.

    Nitril ist nicht so dehnbar. Das heißt, will man, wie bei Latex, einfach von einem "Finger" einen Ring abschneiden, bekommt man ihn nicht über das Okular. Und mit einem losen Streifen ist es zu fummelig. Was solls, ich werde dann einen Feldversuch starten und berichten, sprich, weder kleben, noch Latex.

  • Ich habe gerade nachgeschaut, das Material welches ich bisher verwendet habe ist Nitril und nicht Latex.

    Mittlerweile fürchte ich mich mehr vor Politikern und ihren Schergen als vor Terroristen. Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht und Gehorsam zum Verbrechen.

  • Weiß jemand zufällig welches Drehmoment Nikon für die ZF Montage vorgibt? In den Leupold Montage Stehen die Ringe mit 28 in-LBS drin. Das sind etwas über

    3 NM:huh:. Scheint mir recht viel.

    Mir auch. Hab mein Nikon 3-9x40 EFR (1" Tubus in Stahlringen) mit 2,3 Nm angezogen. In der Anleitung des ZF steht übrigens gar nix zum Thema Drehmoment.

  • Ja in der Bedienungsanleitung steht nichts. Die allgemein Empfehlung ist ja irgendwas zwischen 1,8 und 2,4 NM Max. Deshalb bin ich etwas skeptisch was die 28 LBS Inc von Leupold angeht. Ich ruge morgen mal Nikon Support an, mal sehen was die sagen.

  • Also hab heute bei Nikon angerufen. Die arme Frau wusste gar nicht, wovon ich spreche. Nach ewigen hin und her erklären bat sie mich ihr Zeit zulassen, um sich zu informieren. Irgendwann kam eine Mail, dass sie auch nur die Bedienungsanleitung hat und auch nicht mehr finden kann.

  • Tolle technische Unterstützung 🤔 Ich habe meins gestern dran gemacht, ohne Kleber, aber doch mit einem Latexstreifen, habe komplett vergessen, dass ich es eigentlich ohne machen wollte 🙈 Morgen geht's auf den Schießstand, und wenn der Betreiber, wie versprochen, Munition auftreibt, wird auch zum ersten Mal geschossen :trio:

  • An den paar Kröten will halt der produzierende Chinese, der den Namen spendende Japaner, der Importeur und Frankonia verdienen. Da muß man die Ansprüche zurückschrauben.
    Bei Schmidt & Bender hat mir der Technische Leiter auf Detailfragen geantwortet.

    Made in Philippine bitte schön ja. ::hahah::