Frage zu Zouave-Rifle Cal.58 von Armi Jäger

  • Frage zu Zouave-Rifle Cal.58 von Armi Jäger



    Wie ist diese Zouave hinsichsichtlich Qualität und Schussleistung einzuordnen?

    Soll aus den Ende der Siebziger Jahre stammen ( ? )

    3 zügiger Lauf mit relativ flachen Zügen, scheint ungeschossen zu sein.


    Hab leider zu einer Armi Jäger Zouave nicht viel gefunden

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Warum soll es denn eine Zuave - Rifle sein? Die Zuaven waren hilfs oder Söldnertruppen mit einer eigenen Geschichte und wirklich imposantem, osmanisch anmutendem aussehen. Wer sich für solch eine Waffe interessiert, möchte meistens auch einen Zuaven darstellen - Reenacment - oder so.

    Was soll die Waffe denn kosten? Du hast da leider keinen Hinweis gegeben.


    Viele Grüße - Breuko

  • Wir hatten eine ältere Zouave Rifle Replik mal im Verein geschossen und das Kaliber hat uns beeindruckt, wie auch erstaunlicherweise die Präzision.


    Wir haben jetzt eine ZR von Jäger, aber null Erfahrungswerte damit.

    Sieht recht unbenutzt aus..............:), ja auch Geburtstagsgeschenk für meine Frau <3

    Leider herrscht bei uns im SP Verein auch im Freien beim Schießen Maskenzwang :wall:und so fällt das Schießen derzeit leider aus.

    Der Besitzer der oben erwähnten Zouave kommt deshalb auch nicht mehr ( wir auch nicht, wenn sich da nicht bald was ändert, echt Schade aber leider ........)


    Wir interessieren uns zwar sehr für die Historie der Waffen die wir Schiessen, aber Reenactment stelle ich in einer Epoche nach, die mein Leben geprägt hat.


    Kein Plan was für Schussweiten das 3 Blatt Visier zum Beispiel hat..............


    Geschosse werden wir wohl 535 grain mit 60 - 70 grain CH2 auf die Reise schicken, da das geeignete CH3 nicht vorhanden ( Elend mit 1 kg Regelung )

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Danke für die ausführliche Antwort. Ich weiß nicht ob die Rifle von Army - Jäger mit ihren drei Zügen so präzise ist wie die normal mit 7 Zügen ausgestattete. Ich hoffe das ihr das bald mal testen könnt. Eine Langwaffe mit dem Kaliber würde ich auch nicht mit Sabberlätzchen schießen mögen.


    Viele Grüße - Breuko

  • Warum soll es denn eine Zuave - Rifle sein? Die Zuaven waren hilfs oder Söldnertruppen mit einer eigenen Geschichte und wirklich imposantem, osmanisch anmutendem aussehen. Wer sich für solch eine Waffe interessiert, möchte meistens auch einen Zuaven darstellen - Reenacment - oder so.

    Was soll die Waffe denn kosten? Du hast da leider keinen Hinweis gegeben.


    Viele Grüße - Breuko

    Deine Frage Breuko hat mich dazu gebracht, mal nachzusehen, welches Gewehr denn das Vorbild für die italienische Replika ist. Laut https://americanhistory.si.edu…search/object/nmah_414408 ist dies die Remington 1863 Contract Rifle. "Also known as the "Zouave Rifle," the.58-caliber muzzle loading 1863 Remington was referred to as "Harpers Ferry Pattern" in official Army documents. Although over 12,000 were manufactured, exactly who used them and how they acquired the name Zouave are mysteries".

    Das Gewehr hat offenbar primär nichts mit den als Zouaven benannten Freiwilligen-Einheiten zu tun.


    Angeblich wurden diese Gewehre nie an die Truppe ausgegeben. "According to McAulay, all 10,000 were still in storage at Watervliet Arsenal (their point of delivery) in 1866, and 9,999 were sold to Bannerman in 1901. He names it the "Remington Model 1863 Contract Rifle"."


    Sicher können die Civil War Experten mehr zu der Remington Contract Rifle und den Zouaven der Truppen im Bürgerkrieg sagen.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ich habe auch eine. Mit 60 Grain CH2 kommen die Geschosse nicht alle gerade auf die Scheibe. Ab 65-70 passt es.


    Kannst mir vielleicht mal mitteilen wie schwer dein Abzug geht? Meiner hat wohl ein recht hohes Abzugsgewicht.

    Wenn der Abzug leichter gehen würde, wäre die Trefferlage auf der Scheibe wohl auch besser bei mir. :saint:


    Bis 100m schieße ich mit dem ersten Blatt der Visierung, die anderen habe ich bislang nicht getestet weil es so gepasst hat.

  • Schwarzer Mann , die Zuaven waren schon eine imposante Truppe und haben als Söldner auf dem halben Erdball gedient. Dieses meist als selbstständig geführte Regimenter dienten sie sogar dem Papst. Die Bewaffnung wechselte dabei natürlich mit dem Fortschritt der Entwicklung. Zuaven haben auch noch im Wk I mitgemischt. Leider ist mein Wissen zu oberflächlich um da tiefer zu gehen. Ich durfte vor Jahren bei einem Reenacment einigen Darstellern eines Zuaven - Regimentes bei ihren Übungen zuschauen, das hatte mich damals so beeindruckt, das ich mehr über die Zuaven wissen wollte.


    Viele Grüße - Breuko

  • ... das hatte mich damals so beeindruckt, das ich mehr über die Zuaven wissen wollte.

    Soso, daß hat dich beeindruckt?


    Warum? ... Sind es etwa die Berichte französischer Offiziere, die sich bei ihrer Heeresleitung darüber beschwerten, daß die Regimenter im Gefecht nicht unter Kontrolle zu halten sind da sie in einen "richtigen Blutrausch" verfallen und alles niedermetzeln und zerstückeln was ihnen in die Finger kommt?


    Es gibt darüber genug Berichte, man muß sie nur finden ...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Abzug geht sehr leicht, habe aber bis jetzt noch nicht das Schloss geöffnet, gehört wie gesagt meiner Frau.

    Wenn sie den Schrank auf macht, setze ich mal einige Bilder rein.

    Laut Vorbesitzer der sie vom Erstbesitzer seinen Vater vererbt bekam, wurde sie selten bis nie beschossen und stand seit den Siebzigern immer im Schrank.

    Für über 40 Jahre, steht es noch recht gut da, hoffe das sich nicht noch das eine oder andere Problem versteckt hat.

    Zur Vollständigkeit habe ich meiner Frau noch ein Bajonett dazu bestellt ( noch nicht geliefert ), einen Riemen braucht sie noch.

    Werden dann mit ca. 70 grain CH2 anfangen, zuerst aufgelegt und dann liegend und stehend. Stehend Anschlag funktioniert sogar trotz ihrer 1,50m.

    Heute beim GeBu in Weißenhorn nach Zündhütchen, einige Minie Geschosse und Pistonschlüssel schauen.

    Dann braucht es nur noch einen Stand, wo man ohne die lästige Maske schießen kann. Als Brillenträger ein Graus..............

    Bin gespannt wie sich das Teil mit seinen 3 Zügen im Lauf schlägt.

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Schwarzer Mann , die Zuaven waren schon eine imposante Truppe und haben als Söldner auf dem halben Erdball gedient. Dieses meist als selbstständig geführte Regimenter dienten sie sogar dem Papst. Die Bewaffnung wechselte dabei natürlich mit dem Fortschritt der Entwicklung. Zuaven haben auch noch im Wk I mitgemischt. Leider ist mein Wissen zu oberflächlich um da tiefer zu gehen. Ich durfte vor Jahren bei einem Reenacment einigen Darstellern eines Zuaven - Regimentes bei ihren Übungen zuschauen, das hatte mich damals so beeindruckt, das ich mehr über die Zuaven wissen wollte.


    Viele Grüße - Breuko



    Ich weiss gar nicht, ob es bei den US-amerikanischen Truppen (egal ob Süd- oder Nordstaaten) überhaupt Zouaven gegeben hat?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • wieder mal etwas gelernt

    DANKE!


    Gab es eigentlich auch Zouaven in Bayern?

    Einer meiner Vorfahren hat den Erzählungen nach so ein "Art Türkenkäppi" (Fez?) getragen, angeblich als Erinnerung an seine Militärzeit im 70/71 Krieg.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ich hab ne Zuave von Dikar, allerdings noch nicht geschossen... allerdings musste ich erst den Griff eines Bajonetts dafür passend machen um eine Kombi zu erhalten...

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)

  • wieder mal etwas gelernt

    DANKE!


    Gab es eigentlich auch Zouaven in Bayern?

    Einer meiner Vorfahren hat den Erzählungen nach so ein "Art Türkenkäppi" (Fez?) getragen, angeblich als Erinnerung an seine Militärzeit im 70/71 Krieg.

    In der Bundesfestung Ulm / Neu Ulm waren Französische Kolonial Soldaten eingesperrt.


    https://www.deutsche-digitale-…WYLN2NP46525IUT4YIA6WQTQG


    Der Kleidung nach könnte das hinkommen.

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/96/Cipahis_troupes_indig%C3%A8nes.jpg




    Bundesarchiv_Bild_146-2004-0194%2C_Franz%C3%B6sische_Kriegsgefangene_beim_Marsch.jpg


    Kriegsgefangene Zuaven im Ersten Weltkrieg unter deutscher Bewachung-

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Heute beim GeBu in Weißenhorn neues Piston mit 0,7 mm Bohrung, passende Zündhütchen und Geschosse geholt.

    Dann Waffe zerlegt:

    - Piston schon eingeweicht lies sich mit intakten Gewinde lösen

    -äußerlich kein Rost, Brünierung noch sehr gut

    - Lauf sauber und trocken

    - Schloss sehr gut nur weißes Fett ausgehärtet - muss ich reinigen

    - Holzteile soweit ok teilweise leichte Bestossungen und Druckstellen


    Für das Alter soweit sehr gut, mal sehen wann meine Frau damit ( ohne Maske ) schiessen kann

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Ich schiesse so eine Armin Jäger Zouave auf sogenannten Kirmes schiessen, 6 Schuss, gewertet5 Schuss, Sie hat auch drei Züge, ich schiesse nie Mine da ich keine Kokille habe, 65 gr Explosia Jagd O 0,44 Pflaster und 562 Lee Kokille,

    Zuletzt Korona bedingt ohne Training, im Wettkampf (Westernschiessen) 100 m aufgelegt Motivscheibe 58 Ringe,