Unter Lauf-Beschusszeichen/ England um 1700 bis 1800.

  • P9112841 (2).JPG Hohenwolf , nachstehend noch einige Bilder zu meinen Turn - Off - Pistolen. Eine Systembeschreibung wurde ja schon geliefert.

    1.) Pistole mit Batteriezündung ca. 1780 - 1790 - Kastenschloss, Topaction, Hahnsicherung. Beschuss - Birmingham.

    2.) Pistole mit Perkussinszündung ca. 1860 - 1870 - Kastenschloss - Topaction, Klappabzug. Beschuss - Birmingham.


    Viele Grüße - Breuko



    P9112844.JPGP9112847.JPGP9112848.JPG

  • Vielen Dank und die Mühe mit den Bildern!

    Deine Stempel sind nicht ganz so tief wie meine geschlagen und auch besser sichtbar. (meine Meinung)

    Schönes Pistölchen und schöne Bilder, was du da hast.... Gratulation.

    Gruß: Hohenwolf

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!

  • Breuko ,

    wie es aussieht sind das die selben Stempel wie bei mir.

    Frage ich mich nur, dass es diese Bechusszeichen schon vor 1800 gab? Laut Aussage und Link in Post 2 sollte der Stempel erst ab 1813 erfolgt sein?

    Was meinst du dazu?

    Meine entstanden auch vor 1800 in Steinschloss und wurden ca: 1840 auf Perkussion aptiert. Das ist zu 100% sicher. Man sieht es am Nippel (Pulversack) und an der Schloss-Innenseite deutlich.

    Gruß: Hohenwolf

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!

  • Hier mal ein Pärchen von mir.... 1+2 unten auf Lauf und Gehäuse gestempelt.

    Gruß: Hohenwolf

    Dateien

    • IMG_3581.JPG

      (1,78 MB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!

  • Hohenwolf , das ist aber auch ein feines Pärchen. Mit den gezeigten Beschusszeichen komme ich im Moment auch nicht ganz klar.

    Ich muss da erst noch einmal nachforschen. Vielleicht sind die obigen Zeichen ja für Schrotwaffen? - Schotguns.


    Viele Grüße - Breuko

    Hallo Breuko,

    also auf deinem ersten Bild sind die beiden Beschusszeichen in Post 21 identisch mit meinen!

    Muss auch mal nachschauen/stöbern, warum diese erst ab 1813 geschlagen wurden....

    Meine Reisepistolen waren zu 100% Steinschloss und entstanden vor 1813.

    Gruß: Hohenwolf

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!

  • Hohenwolf , der Stempel von 1813 kann mit den Zeit - Perioden der Beschussämter zusammenhängen. Erste Gründung war 1637 und ging danach bis zu der neuen Gründung 1813. Das gilt für London und Birmingham.

    Bei den von mir gezeigten Turn - Off Pistolen weiß ich mit Sicherheit das Ursprungs - Jahrzehnt einzuordnen. Es geht nur noch darum, ältere Marken als Beweis zu finden. Gilt auch für dein Exemplar.


    Viele Grüße - Breuko

  • Hohenwolf , das Beste was einem passieren könnte wäre eine englische Waffe mit Silberbeschlägen. Mit den Silver - Hall - Marks ließe sich die Herstellung auf Ort und Jahr genau bestimmen. Über die Proof - Marks von Gun - Makern habe ich nun auch noch folgendes heraus gefunden. Es gab auch das Private - Proof - House, deren Stempel den Herstellungsort, wie auch den Stempel des Makers zeigten. Dieses variierte natürlich auch ganz schön: mögliche Variante waren z.B. die Stempel der Region - Birmingham plus Stempel des Makers, oder statt dessen der gravierte Name des Herstellers auf einer Seite der Waffe, damals auch schon eine Art von Werbung, die mehr brachte als ein Stempel unter dem Lauf. Oder auch beides. das ganze ist doch etwas verwirrend, und bräuchte im Grunde einschlägige Literatur zu dem Thema, ohne die ich hier auch nicht mehr weiter kommen kann.

    Einige Texte habe ich aus dem englischen mit meinem eingefrorenen Schulwissen frei übersetzt: Fehler sind hier nicht auszuschließen, - wer welche findet, darf diese natürlich auch behalten.



    Viele Grüße - Breuko

  • So, heute mal den 2.Lauf ausgebaut und Fotografiert. Denke aber mal, dass da die Beschuss-Stempel nicht besser sind.

    Dateien

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!

  • Den oberen Stempel würde ich nach wie vor Birmingham zuordnen, gekreuzte Zepter mit Krone darüber. Bei dem unteren Stempel meine ich eine Krone zu erkennen, alles andere ist zu unscharf, auch die Lupe gab nicht mehr her. Die Rostnarben verdecken hier wohl einiges. Ein Säuberungsversuch mit einem Glasfaserpinsel oder ähnlichem könnte eventuell helfen.


    Ps. Schau dir mal die Stempel von meiner Perkussions - Pistole an, das ist Birmingham nach 1813.


    Viele Grüße - Breuko

  • Ps. Schau dir mal die Stempel von meiner Perkussions - Pistole an, das ist Birmingham nach 1813.


    Viele Grüße - Breuko

    Hallo Breuko,

    sorry, aber wie/wo finde ich deine Perkussions-Pistole mit dem Birmingham -Beschuss nach 1813 ?

    Gruß: Hohenwolf

    Ich liebe alte antike Waffen jeglicher Art und deren Geschichten, weil fast keine Einzige einer anderen gleicht und das macht sie so interessant!