Identifikation einer Scheibenpistole

  • Hallo in die Fachgemeinde,

    mir ist eine VL Pistole zugelaufen bei der mir die eindeutige Identifikation nicht gelingen will.

    Habe mir im www schon stundenlang Bilder angeschaut und nach irgendwelchen Hinweisen gesucht.

    Einiges kam der Waffe schon sehr nahe aber nicht wirklich.

    Aber zu den Fakten.

    Kaliber .36, 7 Züge,Rückstecher, feste Kimme,

    Bestempelung: beschossen in Gardone 1983, Stempel Wischo (erst nach mehrfacher Vergrösserung)

    dann eine Stempelung mit S oben auf dem Lauf (darüber fand ich ich gar nichts im Netz)

    Die Waffen die dem sehr nahe kamen waren Kuchenreuter,Mang,LePage und Renette.

    Aber letztendlich nur Nahe ,irgendetwas war dann doch immer anders.

    Eventuell ist ja jemand in der Runde der auch so eine Pistole hat und mehr weiss oder es gibt noch

    irgendwo einen alten Verkaufskatalog oder oder.

    Eventuell ist das ja auch nur ein Phantasienachbau.

    Ich hänge noch ein paar Bilder an die das Ganze noch besser beschreiben.

    Für eure Hilfe bedanke ich mich im voraus.


    Gruss Innenzehn



    IMAG3516.jpgIMAG3517.jpgIMAG3518.jpgIMAG3519.jpgIMAG3520.jpgIMAG3521.jpgIMAG3522.jpgIMAG3524.jpgIMAG3525.jpgIMAG3526.jpg

    Ich bin für die Legalisierung und Freigabe von Intelligenz, sollte jeder haben dürfen!

  • Das könnte zu dieser Pedersoli passen

    Eher nicht, denn weder hat die Pedersoli eine feste Kimme noch passt dazu das Kaliber und die Schaftkappe der abgebildeten Pistole

    und

    außerdem wüßte ich nicht, daß Pedersoli zu dem Zeitpunkt Waffen gebaut hat ohne sie mit eigenem Namen zu kennzeichnen.


    Also Pedersoli Mang ist es m.E. nicht.

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Das ist genau das was ich mit ähnlich oder ungefähr meinte,

    Kaliber passt nicht , Kimme passt nicht , Griffkappe passt nicht

    und Pedersoli hat glaube ich das Firmenlogo und oder den Namen Perdersoli

    draufstehen und wie gesagt Beschuss 1983.

    Das S auf dem Lauf ,darüber war nichts zu finden.

    Ist das der Hersteller,Importeur oder der Laufhersteller?

    Aber ich bin fast sicher das jemand hier da Licht ins Dunkel bringen kann.


    Gruss Innenzehn

    Ich bin für die Legalisierung und Freigabe von Intelligenz, sollte jeder haben dürfen!

  • Das Teil sieht irgendwie so aus, wie die Pistolen, die als "Perkussionspistole Europa 1871" verkauft werden. Von dieser Pistole (die wohl nicht mehr gefertigt wird) gibt es im Laufe der Jahre mehrere Varianten, z.B. mit Haarzügen und/oder mit Rückstecher. Späte Ausführungen hatten kannelierte Läufe.

  • Lederstrumpf

    Die kommt dem schon sehr Nahe, das Bild hatte ich auch schon gefunden.

    Aber ich habe 7 Züge statt 6,ich zähle sicherheitshalber nochmal nach.

    Kaliber passt aber höhenverstellbare Kimme schon nicht mehr.

    Irgendwann hatte ich auch mal ein Bild von einem Flyer im Web da heisst die Waffe

    Beretta Scheibenpistole aber da war die Angabe 12 Züge Ausserdem war die Waffe nicht

    komplett zu sehen.Hat aber damals schon 630 DM gekostet.

    Aber ich bin guter Dinge das wir dieses "Problem" gemeinsam lösen werden.

    Den Drall werde ich sicherheitshalber auch noch prüfen.

    Danke weiter so wenn noch mehr Foristen diesen Beitrag lesen findet sich

    jemand der genaueres weiss.

    Ich will die heute auch mal schiessen nachdem ich sie überholt hatte.

    Da lasse ich mich mal überraschen.


    Danke Innenzehn

    Ich bin für die Legalisierung und Freigabe von Intelligenz, sollte jeder haben dürfen!


  • Trotz des Widerspruches hinsichtlich der Höhenverstellung der Kimme denke ich, daß

    Du es getroffen hast !

    :thumbsup:

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Hersteller war meinen Informationen zufolge LE ARMI SIREARMS, was mit dem S auf dem Lauf übereinstimmen würde.

    Die Firma kenne ich aber nicht weiter. Es gibt auch keine Website. Vereinzelt tauchen Waffen von denen auf dem Gebrauchtmarkt auf, in der Regel aber eher neuzeitliches, wie Bockflinten.


    Lederstrumpf

  • Hallo zusammen,

    hat doch tatsächlich ein Schützenkamerad noch einen alten Katalog ausgegraben.

    Wurde von Frankonia als Beretta Scheibenpistole Anfang der 80ger angeboten.

    Ist wohl ein Phantasiename aber es ist definitiv diese Pistole.

    Ist die Nummer 4.


    IMG_0618.jpgIMG_0624.jpg


    Gruss Innenzehn

    Ich bin für die Legalisierung und Freigabe von Intelligenz, sollte jeder haben dürfen!

  • Es war ja wohl die Hochzeit der Replika - Nachfrage und des Ausstoßes der selben von Fabrikanten jeder Art. Hier wollten auch kleinere Hersteller einen Marktanteil für sich sichern, benutzten dabei auch alle ungeschützten Bezeichnungen und Titel von bekannten Waffen der Ära. Somit fällt die Bestimmung mancher Waffen und deren Herkunft manchmal auch etwas schwerer. Manch älterer. wie z.B. Lederstrumpf haben da schon noch die eine oder andere Erinnerung. Viele der kleineren Hersteller stellten nach abflachen des Booms ihre Produktion wieder ein. Gegenüber der Hochzeit dieser Ära ist das heutige Angebot an Vorderlader - Repliken als armselig zu bezeichnen. Dieses entspricht auch nur meine Meinung in Bezug auf die Massenware von einst und dem heutigen Angebot.


    @Innenzahn, ich befürchte, einen echten Schatz wirst du da wohl nicht ausgegraben haben,.


    Viele Grüße - Breuko

  • Musste auch als erstes an eine Mang denken. Hatte mal Eine. Nur kam die halt in .38 daher.


    Viele der kleineren Hersteller stellten nach abflachen des Booms ihre Produktion wieder ein.

    Jou. Und der Trend ist leider leider noch nicht zu Ende. Ein wenig Glück für jene die noch Spaß dran haben, so lässt sich manchmal ein gut erhaltenes Stück verhältnismäßig günstig bekommen. Zumindest preiswertere Repliken, wie die hier Gezeigte.

    Hochwertige Waffen von z. B. Kümmerle, Dedinski, Baumkirchner und Co. sind dagegen ganz schön wertstabil. Da einen Schnapp zu machen mag es vielleicht unter 4 Augen geben, aber nicht bei Egon. Da verfolgen dann doch zu viele neugierigen Augen den Markt die sowas noch toll finden.


    Finde jedenfalls gut, das sich die Sache mit der Namensgebung aufgeklärt hat. So hat Innenzehn Ruhe, und wir andren wieder was dabei gelernt.

    :sla:

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Lederstrumpf das würde ich mir nicht gefallen lassen

    Lass gut sein, Jack, da stehe ich drüber. Mit dem Alter wird man auch nachsichtiger.

    Egal, wie alt ich bin, wenn ich auf der Stage beim CAS mich außer Atem schieße oder beim Reenactment mich hundert mal nieder knie und die völlig verkrustete und glühend heiße Steinschlossbüchse abfeuere, fühle ich mich jugendlich frisch.


    Aber Tatsache ist, dass ich tatsächlich ab ca 1973 alles aufmerksam beobachtet habe, was mit historischen Waffen und Neo-Clasikern zu tun hat. Ich kann mich noch gut an die alten Hobby-Hefte erinnern, in denen Waffen im Kaliber .22 oder Vorderlader-Revolver frei verkäuflich angeboten wurden. Ich habe noch Hobby-Hefte aus den 60ern, die mich an die waffengesetzlich gute alte Zeit erinnern.


    Während ich älter wurde, wurde das Waffengesetz mit der Zeit dreimal so schnell hirnrissiger, aber das wieder ein anderes Thema.


    Lederstrumpf

  • Genau so habe ich mir das auch gedacht.

    Die ist allerdings Top gearbeitet.

    Selbst das Schloss innen, habe da schon ganz andere Sachen gesehen.

    Und bezahlt habe ich da sowieso nix.

    Wertstabile Sachen hatte ich vorher schon.


    Gruss Innenzehn

    Ich bin für die Legalisierung und Freigabe von Intelligenz, sollte jeder haben dürfen!

  • Lederstrumpf - sorry, aber die Erwähnung in Zusammenhang mit dem Wort alter war von mir durchaus respektvoll gemeint.


    Viele Grüße - Breuko

    Alles gut, Breuko. Hab ich auch nicht als respektlos empfunden. Sehe ich alles mit Humor.

    Einen kleinen Stich gabs aber schon. :blink:

    Früher war man alt, wenn dir ein Jugendlicher im Bus seinen Sitzplatz anbot. Das erlebst du wahrscheinlich heute eher nicht. Aber nicht deshalb, weil du noch so jung aussiehst...

    Wieso muss ich eigentlich immer abschweifen? Ist wie bei meiner Oma, die kam auch von Hölzchen auf Stöckchen - OH MEIN GOTT, ICH BIN ALT!!!!