Erstes AR15, ja/nein/vielleicht/habenwill

  • Nein am ARS kannst nix dran machen außer ARS. Das meint er mit unflexibel...ARS ist ähnlich wie das System, was DAR nutzt. dort wird ähnlich wie beim ARS System der Handschutz direkt am Upper verschraubt.

  • wird wahrscheinlich eine Atlas-Kopie.

    Nicht optimal für Fertigkeit: Auf dem Schießtisch hoppelt es im schnellen Schuß.


    Du benötigst ein Zweibein, welches mitschwingt (Harris) oder gleitet (Lindner etc.). Wenn das Harris gegen einen Widerstand vorgespannt werden kann (Riemen der Schießmatte, Kante etc.), bewegt es sich optimal im schnellen Schuß (vor-/zurück-Schwingbewegung).

    Der Atlas ist im Präzisionsschuß im Gelände nicht schlecht, auch wenn ich da immer noch die von Fortmeier oder BlackForest Precision vorziehe.


    Die Atlas-"Kopien", die ich bisher in der Hand hatte, sind auch keine solchen sondern schlecht gemachte, wacklige Plagiate. Der Preis des Atlas hängt schon mit seiner massiven Konstruktion zusammen. Falls Du mal einen guten Atlas-Nachbau findest, gib Bescheid. Ich würde es gerne mal testen, vielleicht für einen Schützenkollegen mit Mini-Budget.


    Von Caldwell gibt es günstige Harris-Nachbauten, die ok sind; es gibt sie z.B. bei Horner Arms. Man benötigt dann nur noch eine stabile Befestigung zur Picatinny-Schiene.


    Wenn Du den "Sniper" Griff gegen einen normalen guten Griff tauschst sparst Du auch nochmal Gewicht ein. Sportlich nützt der Sniper-Griff Dir nichts; ich habe sogar eher den Eindruck, daß er dazu führt, daß die Leute den Giff zu fest umfassen und damit verreißen.


    Zum o.g. Abzug: Diesen Abzug speziell kenne ich nicht. LaRue Tactical ist ein bekannter, solider Hersteller. Beschreibung und Preis klingen aber nach einem verbesserten MilSpec-Abzug und nicht nach einem Match-Abzug.

  • Weyland , danke für die ausführliche Rückmeldung 👍 Zum Zweibein: ich habe es gestern für kleines Geld bestellt, wenn es nix taugt, wird es an mein KK montiert. Am liebsten hätte ich eins von Magpul, knapp 150 Euro ist aber mir persönlich zu viel für ein Zweibein. Harris hatte ich an meinem .308, war ok, aber nicht berauschend. Auch möchte ich keine außen stehenden Feder.

    Sniper-Griff brauche ich wahrscheinlich nicht unbedingt, war halt da. Der Gedanke mit dem Gewicht kam mir auch.

    Zum LaRue-Abzug: Amis meinen, dass er nicht unbedingt schlechter ist als Geissele, hat früher auch ähnlich viel gekostet. Nun schwanke ich zwischen einem 2stage aber 2 kg oder 1stage aber 1,3 kg (wenn ich unter 200 Euro bleiben will). Die Kräfte für die eigentliche Schussauslösung sind vergleichbar. Ich kann mich erinnern, dass Schmeisser's two stage fast ok war (2,3 + 2 lbs oder so). Den gibt es übrigens auch zu kaufen, 175 Euro.

  • Gerom01

    So sind die Geschmäcker.

    Ich mag weder das Magpul noch den Schmeisser-Abzug.

    Und was die Amis meinen, na ja. Da wird viel gehypt was am Ende eher eine Budget-Entscheidung war.


    Bei den Abzügen bin ich anspruchsvoller geworden. Seit ich im Repetierer einen Abzug vom Bixn Andy (Atzl) habe ist mir klar geworden, welcher Mist da zum Teil für teuer Geld verkauft wird.

  • Kann mir jemand einen vernünftigen Griff, am besten gummiert empfehlen? .Die von Houge kenn ich, ist schon Top aber was ich nicht gut finde ist, dass es unten offen ist. Magpul ist zwar auch gut, aber etwas zu Hartplastik Style.

  • Kann mir jemand einen vernünftigen Griff, am besten gummiert empfehlen? .Die von Houge kenn ich, ist schon Top aber was ich nicht gut finde ist, dass es unten offen ist. Magpul ist zwar auch gut, aber etwas zu Hartplastik Style.

    Habe von MAGPUL den Magpul MOE K2+ Griff auf meiner HAENEL. Der ist gummiert und hat eine gute Qualität. Den gibt es auch in versch. Farben.


    https://www.brownells-deutschl…AllFacets=1&SearchButton=


    Hier gibt es auch welche....
    https://www.ar15shop.de/index.…5shop.de/k005u024s002.htm

    Zur Qualität kann ich aber nichts sagen.


  • Wie immer kommt es darauf an wofür genau:

    Je mehr es Richtung Präzision geht desto steiler sollte der Griff meines Erachtens sein.

    Wer mit Handschuhen schießt ist mit "aggressiver" Fischhaut besser bedient als mit Gummierung. Gummierung altert und wird z.T. klebrig um sich dann zu lösen.


    Der Magpul MOE+ Grip ist gummiert und hat unten eine Klappe.

    Mein Favorit seit Jahren ist der Hexmag Tactical Grip (HTG) - unten offen.


    Neu habe ich den MDT Pistol Grip aus Kanada (unten offen); von der Form eher für Präzision gedacht wenn auch nicht ganz so steil. Interessantes, "fülliges" Design mit Fingerablage für Daumen und Zeigefinger.

    Der ultimative Griff für Präzision, wenn man sich mal daran gewöhnt hat, ist der MDT Vertical Grip (geschlossen): 90 Grad Griff, verstellbarer Abzugsabstand, begünstigt ein sehr sauberes Abziehen.


    Alle genannten Griffe sind mindestens in schwarz und FDE erhältlich.

    PS: Falls dem Griff eine Befestigungsschraube beigefügt ist bitte aufpassen: Es gibt Waffen mit zölligen und solche mit metrischen Gewinden.

  • So, es ist vollbracht, ich habe einen LaRue MBT 2S Abzug bestellt und gerade verbaut (danke YouTube). Es ist sogar etwas besser als erwartet, final kann ich erst nach dem ersten Schießen sagen. Kurzer Vorweg mit etwa 1100g und dann klare Auslösung bei weiteren etwa 900g. Riesenverbesserung gegenüber Standardabzug :thumbsup: Bei meiner zweiseitigen Sicherung musste sie selbst nicht ausgebaut werden, aber der Pistolengriff.

  • Um jetzt kein neues Thema zu starten: an meinem OA-15 ist der Magazinschacht wohl zu eng. Dem Gewehr wurde ein 10er Hera Magazin beigelegt, und es geht nur schwer rein und raus. Heißt, hat man den Magazinknopf gedrückt, ist es ausgelöst, aber man muss dann mittel stark ziehen, um es rauszubekommem. Nun habe ich auch zwei neue OA Magazine getestet, dasselbe Bild. Dürfte kontraproduktiv beim Fertigkeitsschiessen sein. Ist es normal? Und wenn nicht, was kann ich dagegen tun? Falls es eine Rolle spielt, das Gewehr ist noch ungeschossen.

  • Wäre der Schacht zu eng, müßtest Du doch schon beim Enschieben deutlichen Widerstand merken?

    Für mich klingt das eher danach, als ob sich die Magazine verklemmen, evtl. weil sie zu tief drinstecken.

    Ich hatte das mal mit einem bestimmten Lower in Kombination mit den alten OA-Magazinen.


    Die Magazine müssen beim Drücken des Knopfes auch in leerem Zustand ausgeworfen werden.

  • Also HERA Mags klemmen bei meinem OA auch, ob 10er oder 20er. Die alten 20er von OA fallen Problemlos aus dem Schacht beim lösen.

    Wie die 10er von OA sind kann ich nicht sagen, da hab ich keine von.
    Probiere mal die von Magpul, die funzen bei mir auch.

    IF SOMEONE HATES YOU FOR NO REASON, GIVE HIM ONE!