Waffe für DP1 (2)

  • Portaner


    Ja, ich weiß was du meinst und ich teile deine Ansicht im Grunde auch. ABER: Du kannst eben nicht von allen Vereinsmitgliedern erwarten, dass sie so verrückt sind wie (vielleicht) wir.

    Mithelfen beim Aufräumen sollte eine Selbstverständlichkeit sein, sowas sollte man auch schon in der Kinderstube gelernt haben. Aber auch hier: Es sind nicht alle gleich. Und genau da ist der Verein gefordert! Entweder ihr lasst das so laufen, weil es eben nur ein paar sind, die selten kommen. Dann hört auf Euch darüber zu ärgern. Alternativ muss der Verein eben Regeln einführen, um solche Leute zum Helfen zu bewegen. So kann man bei der Teilnehmerliste eben notieren, ob jemand zum Aufbauen dabei war. War er das nicht, hat er zum Abbauen dabei zu sein oder nen 5er ins Vereinsschwein zu werfen. Die Leihwaffenschützen werden einmal im Quartal zum Waffenwart zum Reinigen eingeladen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Je nachdem wie groß die Unzufriedenheit der Aktiven Leute im Verein ist und je nachdem wie weit man gehen will.


    Im schlechtesten Fall bleiben die Leute mit den Vereinswaffen eben mal zuhause, oder bringen nur ihre eigenen für sich selbst zu Training mit. Ich glaube beim nächsten Reinigungseinsatz sind dann mehr Helfer da :-)


    Gruß

    Frank


    PS: Ein Landestrainer des DSB hat auf einer Fortbildung mal gesagt: Wenn Reden nicht hilft, dann eben Lernen durch Schmerzen :sla:

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"