Unbekannte Scheibenpistole - wer kann weiter helfen

  • Vor einiger Zeit konnte ich eine faszinierende und mir von der Konstruktion her völlig unbekannte Pistole kaufen .

    Der Verkäufer war sich bewußt , daß der abgebrochene Hahn nur sehr schwer neu anzufertigen war und war daher nicht allzu gierig mit dem von ihm geforderten Preis .


    Der aushakbare Lauf mit dem leicht schräg nach oben weisenden Piston direkt im Einhakstück trägt am hinteren Ende in Silber eingelegt " Guss Stahl Rohr " was mich , neben der eher ungewöhnlichen Schaftform annehmen läßt , daß die Pistole Deutschen Ursprungs ist .

    Die Pistole hat einen extrem tief gezogenen Lauf , Deutschen Stecher und höhenverstellbares Visier .


    Nach zwei Tagen Feilen und drei Versuchen habe ich es jetzt geschafft , den Hahn neu anzufertigen , sehr viel anders , als ich ihn jetzt habe , kann er nicht ausgesehen haben , weil er ansonsten bei der Montage nicht durch den entsprechenden Durchbruch im "Oberband" passen würde .


    k-7719260.218574445.jpgk-7719260.935594169.jpgk-7719260.1202533631.jpgk-20191207_155156.jpgk-20191207_155520.jpgk-20191207_161223.jpgk-20191208_123913.jpgk-k-20191201_211717.jpg


    Alles , was ich zumindest entfernt ähnliches zur Konstruktion gefunden habe , ist das englische Patent Nr. 6426 von 1833 eines Charles Jones in Birmingham .


    Screen Shot 2020-05-25 at 2.30.08 P.png


    Hat von Euch jemand schon einmal etwas ähnliches gesehen oder weiß sonst Näheres ?

  • Uiii - ich habe gerade entdeckt , daß ich hier ja bei den Patronenwaffen bin !


    Könnte einer der Moderatoren diesen thread zu den Vorderladern verschieben ? Ich habe jetzt erst einmal versucht , ihn zu kopieren und unter Vorderlader KW einzufügen . Ist das korrekt so ?


    Sorry