EU Kommission boxt Bleiverbot durch. Ende des Schießsport besiegelt ?

  • #EUAmmoban - Lead Ban Update - EU Commissions evil plot is revealed


    - Commission believes that they have now have the necessary majority (15 countries, 65% of population) behind proposal.

    - Commission pushed things for a written vote on 24th of June, and member state have until 15th of July to express their opinion (yes, no, abstain)


    Please note - now comes the "evil part": The timing is very "approriate" because it coincides with vacation season. If country does submit a vote, it is seen as a "yes" vote to support commissions lead ban.


    If the outcome of the vote is positive, then there is 60 day period when the issue is discussed in the European Parliament but it is extremely unlikely that proposal gets shot down there.

    After 60 days, the game is over.


    In other words - we know now what is the commissions evil plan - it is to utilize vacation period and hope that member states do not vote. Make sure your country casts their vote AGAINST lead ban.


    Lobby locally. Contact your local member of parliament. Make sure to have your say until it is too late!


    #EUAmmoBan



    Quelle: Facebook



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Aber ein generelles „Bleiverbot“ für Munition auf EU-Ebene ist mir völlig unbekannt.


    Ich persönlich möchte kein Blei in die Umwelt ausbringen. Bei den Staatsforsten herrscht schon heute ein Bleiverbot.


    Aber wer soll, kann das kontrollieren? Ich erzähle ja nichts neues, dass Jäger in Staatsforsten bleihaltige und bleifreie Munition mit sich führen. Was nicht verboten ist.

  • Von der Jagd habe ich zugegebenermaßen keine Ahnung, so stumpf aus dem Bauch heraus wäre es mir auch lieber, wenn in der Natur, im Wild und -da denke ich an die Polizei- auch in menschlichen Bäuchen kein Blei landet. Auch wenn ich hier einige Relativierungsversuche gelesen habe, herrscht wohl doch Einigkeit darüber, dass dieses Schwermetall ziemlich ungesund ist -auch wenn es nicht (mehr) fliegt... :)

    Aber das sind ziemlich sicher verschwindend geringe Mengen, das meiste Geschossblei dürfte auf abgeschlossenen Schießständen in Training und Sport fliegen, wo ich keine Sorge habe, dass das irgendwie die Allgemeinheit schädigen könnte oder auch nur etwas anginge. Hier Verbote auszusprechen halte ich weder für sinnvoll noch für angemessen.


    OK, schreibe ich also "meinen" Abgeordneten an. Wie und wo finde ich den -hat da jemand einen Link parat?

  • Das Problem beim Blei ist nicht das Projektil, das in das Reh einschlägt. Außer man isst die Innereien. Bleisplitter sind (korrekte Trefferlage) in Lunge und Herz zwangsläufig zu finden. In der Rehkeule bestimmt nicht.


    Das Problem ist der Ausschuss. Insbesondere in Wasserschutzgebieten. Das Blei liegt dort Jahrzehnte , Jahrhunderte herum.


    Kleinere Bleipartikel (Schrot) werden von einigen Vogelarten gefressenen. Eigentlich wollen die Steine in den Magen bringen, als Verdauungshilfe. Hier könnte man sagen, wer so dumm ist, muss eben sterben. Aber Blei in den Seen.... ich möchte es nicht.

  • Aber ein generelles „Bleiverbot“ für Munition auf EU-Ebene ist mir völlig unbekannt.


    Ich persönlich möchte kein Blei in die Umwelt ausbringen. Bei den Staatsforsten herrscht schon heute ein Bleiverbot.


    Aber wer soll, kann das kontrollieren? Ich erzähle ja nichts neues, dass Jäger in Staatsforsten bleihaltige und bleifreie Munition mit sich führen. Was nicht verboten ist.

    Handeln gegen EU Bleiverbot in Munition


    Völlig Unbekannt? Das ist das Problem, die unmöglichen Forderungen sind nicht so neu, nur haben sie viele einfach nicht wahrgenommen.

    Und nein es geht nicht „nur“ um die Jagd sondern um ALLE Munition ...


    Handeln gegen EU Bleiverbot in Munition


    Das Problem Stellungnahmen bewirken wenig, wenn nicht gleich genügend wirksamer Protest kommt, heisst das in der EU Verbot weiter vorantreiben bis es dann plötzlich verabschiedet ist und alle aus allen Wolken fallen, weil nie was von gehört...

  • Wenn man die komplette Bevölkerung dazu bringen kann, Schlabberlappen sogar beim Baden zu tragen ...


    dann wird ein Blei-Munitionsverbot durchzusetzen wohl eine der leichtesten Aktionen von DENEN sein .... X(

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Muss da nicht noch abgestimmt werden?

    Die Möglichkeit besteht ja das dass alles gekippt wird


    Frage:

    Wenn die Abstimmung negativ für uns ausfällt, könnte das Parlament es ja noch kippen, oder?

    Wenn es nicht gekippt wird, dann gibt es ja noch einen Termin zur Umsetzung bzw. zur Gesetzgebung in den verschiedenen Ländern, oder?.



    Man die EU macht sich wirklich immer unbeliebter :teufel:

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock:

  • Vergangene Woche hat die EU-Kommission über ein Verbot von Bleimunition bei der Jagd in Feuchtgebiete abgestimmt. ECHA-Vorschlag. Deutschland hat sich enthalten.


    Jungs, ihr führt eine Gespensterdiskussion. Es ist keine Rede von sportlich genutzter Munition.

  • Jungs, ihr führt eine Gespensterdiskussion. Es ist keine Rede von sportlich genutzter Munition.

    Ist das so? Bis jetzt habe ich zu diesen Thema nur gelesen bzw. gehört, dass sämtlich Muni bleifrei sein muss (auch auf den Schießstand), wenn sich ein Gewässer im Umkreis von ??? m befindet. Egal ob Jäger oder Schütze. siehe Beitrag 9


    Sollte es dennoch so sein wie du schreibst, hoffe ich nur das wenn es ins nationale Recht umgesetzt wird, nicht noch eine Zugabe vom Gesetzgeber kommt

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock:

  • Schau mal bei der Antwort 9, da ist ein Link zur Firearms United Deutschland (Handeln gegen das EU Bleiverbot anklicken)


    Hat wer eigentlich einen Link zu den genauen Wortlaut bzw. Dokument was die Kommission da erarbeitet ?

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock:

  • Und selbst wenn es gerade NUR um die Jagd geht, die sich über die einzelnen Länder eh schon selber reguliert hat, dann wäre ein EU-Vorstoss gegen Blei zur Jagd nur der Anlauf, um etwas später auf die Sportschützen loszugehen.


    Salami ick höre dir trapsen.... :wall:


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Ich bin absolut gegen ein Verbot von Bleimunion. Soll jeder machen, was er will. Mir persönlich gehen aber die Bleidämpfe auf dem Schießstand und Blei im Wald auf die Nerven.


    Ich schieße auch mal freiwillig ohne Blei. Nicht immer. Aber gestern, war ich auf einen unterirdischen Minischießstand, alles wirkte eher selbst gebastelt. Keine Ahnung, wie gut die Lüftung wirklich ist. Da darf es dann auch ohne Blei sein. Zumal der Preisunterschied nicht wirklich ins Gewicht fällt25CD0D3A-0BDD-4989-9C91-653887DF57BB.jpeg

    876C3A55-B9ED-44EB-A766-DD1132545EDB.jpeg

  • Non Tox heißt aber automatisch nicht bleifrei.

    Das (Blei)Geschoss ist vollständig "eingemantelt", auch der Geschossboden und der Zünder ist schadstofffrei

    Der Geschosskern besteht bei dieser Patrone aus Blei.

    Der Vorteil ist, dass die Hülsen nach den Abschuss sehr sauber sind und die Schadstoffe in der Luft deutlich weniger sind (und das merkt man).

    Es ist nicht immer richtig das richtige zu tun :shock: