Bleiverbot der EU

  • Mittlerweile hört man immer mehr von den durch die EU vorbereiteten Bleimuni Verbote und anscheinend soll das Verbot auch Luftgewehre, KK , Vorderlader -. einfach alles umfassen.


    Wahrscheinlich irgendwie klammheimlich im Windschatten von Corona, dem Schützenwesen den Garaus machen.

    Anfangs war ja eine gewisse Beschränkung in der Entfernung von Feuchtgebieten geplant, aber anscheinend langt das den Eurokraten nicht.

    EU Begründung wie bei Corona, Blei ist giftig und gefährlich, der Schutz des Lebens geht über alles, also verbieten.


    Luftgewehre gehen mehr oder sehr viel mehr schlecht mit Zinnmunition, aber was wird aus Vorderladern ?


    Sind wir mit unseren Oldtimern dann Geschichte ?


    Zwar gibt es sowas:


    http://www.artax-vorderlader.d…nd-429-430-geschosse.html


    http://www.artax-vorderlader.d…er-45-acp-vpe-100-st.html


    aber das dürfte in mehrfacher Hinsicht, keine Alternative sein.


    Ist das Bleiverbot das Ende für Schwarzpulver Waffen in Europa?

    Das schießende Zäpfchen ( Suppositorien )

  • Nein, das wird nicht klammheimlich in / während der Coronakrise beschlossen. Die Ausweitung des Bleiverbots ist seit Monaten durch die EU Kommission bei der ECHA zur Prüfung in Auftrag gegeben.

  • Das würde das Aus für KK-Schießen besiegeln.

    Nein, da arbeitet die Industrie schon seit einiger Zeit an Zink-Geschossen. Ich glaube, ein Hersteller hat Patronen mit solchen Geschossen bereits im Angebot. Auch Diabolos aus Zink sind bereits im Handel.
    Ein Bleiverbot wäre aber das absolute aus für den gesamten VL-Bereich.

  • Mittlerweile hört man immer mehr von den durch die EU vorbereiteten Bleimuni Verbote und anscheinend soll das Verbot auch Luftgewehre, KK , Vorderlader -. einfach alles umfassen.

    Gibts dazu aktuelle Infos oder wie ist der aktuelle Stand



    Ich hab seit Corona zu dem Thema nichts mehr gehört...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Nein, da arbeitet die Industrie schon seit einiger Zeit an Zink-Geschossen.


    Auf die Schnelle habe ich cci copper(Gepresster Kupfermix, 21grs) sowie RWS green HV gefunden(Zink, 24,7grs). Wirkliche Infos gibt es darüber nicht, zumindest von der cci gibts eine schlechte Bewertung bei Frankonia. Ich denke nicht, dass Zink und Kupfer adäquate Ersatzmaterialien sind.

  • Ich denke nicht, dass Zink und Kupfer adäquate Ersatzmaterialien sind.

    Das wird die EU aber nicht davon abhalten

    :rolleyes:


    Und irgendwann wird sich dann die Diskussion über "adäquat" oder nicht zu einer Diskussion : Nimm das - oder lass es ganz bleiben

    verändern

    ::dry::

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • ... aber es ging jetzt um die Alternativen zu Blei und die sind einfach nur kacke.

    Aber ist Kacke nicht zu leicht und zu weich, um Geschosse daraus zu machen?


    :think:


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • Für mich ist das polarisierend

    Die Schweizer Uhrenbranche muss seit über 10 Jahren bleifreie Produkte herstellen aber im Freien wird mit Blei geschossen.

    sehr widersprüchlich


    Ich kann nicht beurteilen, wo bei der Uhrenherstellung Blei verwendet wird und unter welchen Bedingungen, und ob ein Bleiverbot dort sinnvoll ist.


    Aber es ist zum einen höchst problematisch, zwei Dinge miteinander zu vergleichen, die nichts miteinander zu tun haben.


    Zum zweiten ist die Verwendung von Bleimunition gesundheitlich sowohl für Tier und Mensch ungefährlich.


    Allenfalls VIELLEICHT bei der Gewässerjagd gibt es ein geringes Restrisiko der Vergiftung von Gewässerflugwild und eine Verwendung von Alternativen ist evt. sinnvoll.


    Das war's aber auch schon!


    Nirgendwo sonst ist das Verbot von Bleimunition sinnvoll!

  • Dann hier auch nochmal ...

    Dateien

    • 1904239.pdf

      (159,21 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Zum zweiten ist die Verwendung von Bleimunition gesundheitlich sowohl für Tier und Mensch ungefährlich.

    Ich bin kein Jäger. Aber wenn ein Jäger ein Tier schießt, dann sollte es kurzfristig tot sein. In diesem Sinne ist Bleimunition für Tiere nicht mehr gesundheitsschädlich als bleifreie, :blink:

  • Ein Wunder, daß es überhaupt noch Menschen gibt, da doch früher die Wasserleitungen aus Blei waren,

    die Kinder mit Bleisoldaten gespielt haben

    und man an Silvester Blei gegossen hat

    ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)