Bedürfnisantrag

  • Hm, zumindest für den Hessischen LV des BDMP kann ich folgendes schreiben: jeder tag ist genau 1 Schießtermin, wenn also 2-3 Tage als ein Termin gezählt werden, dafür würde ich die Rechtsgrundlage sehen wollen.

    Ich kenne unseren LV Leiter und den Vertreter. - Die Regel ist die, dass an einem Wochenende Samstag und Sonntag als getrennte Schießtermine gesehen werden.

    Wenn ich Samstags Tontauben in Hahnstätten und Sonntags Kurzwaffe in Alsfeld schieße .. das ist dann ein LW Termin und ein KW Termin. Schieße ich in Alsfeld noch Unterhebel, muss ich mich entscheiden ob es ein KW oder ein LW Termin ist, - nur eines von beiden zählt.


    D.h. wenn man so wollte würde jemand der jeden Tag auf dem selben Schießstand schießt alle 365 Tage auch als ein Schießtermin sehen weil keine zeitliche Unterbrechung ist? Das ist Unsinn. Wenn ich an einem Tag Statische KW Pistole schieße und am nächsten Tag enweder Revolver oder PP1 eben noch mal statische KW so ist das egal. das ist jedesmal ein Trainings oder Wettbewerbstag.. So what?

    Wenn am selben Tag mehrere Bewerbe geschossen werden, d.h LM PP1, PP2 so sind dies für das erweiterte Bedürfnis über Grundkontingent 2 Wettbewerbe an denen Teilgenommen wurde, als Schießtermin zählen sie jedoch nur einmal, weil am selben Tag.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • klausrgr

    Wenn ich Samstags Tontauben in Hahnstätten und Sonntags Kurzwaffe in Alsfeld schieße .. das ist dann ein LW Termin und ein KW Termin. Schieße ich in Alsfeld noch Unterhebel, muss ich mich entscheiden ob es ein KW oder ein LW Termin ist, - nur eines von beiden zählt.


    Das du für zwei LM auch zwei Wettkampfeinträge bekommst, hat doch keiner angezweifelt. Es ging darum, das auf einer LM mehrere Disziplinen angeboten und an unterschiedlichen Tagen geschossen werden könnten. Ich wiederhole noch einmal das Beispiel von oben:


    Wenn du auf der LM statische KW am Samstag DP1 schießst und am Sonntag DP2, dann ist das im Sinne der Befürwortungsrichtlinie des BDMP 1 Wettkampf, im Sinne deines Schießbuches (12/18) aber zwei gültige Einträge.

    Um es auf den Punkt zu bringen: An einem Wochenende auf der LM DP1,DP2,DP3,DR und SP2 zu schießen genügt nicht für die Befürwortung der 6ten KW. Denn darum geht es doch!


    In deinem Beispiel wären das ja zwei getrennte LM. Die gelten natürlich auch als zwei Wettkämpfe. Wäre ja auch dumm wenn nicht, nur weil sie zufällig am selben Wochenende stattfinden würden.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Geht es um Wettkämpfe im Sinne der Befürwortungsregeln (zumindest des BDMP) oder um Schießnachweise in der Kladde?

    Es ging um Wettkämpfe für die Befürwortung im Sinne § 14 Abs. 3 WaffG. Also z.B. für die dritte HA KW.

  • Wenn ich an einem Tag Statische KW Pistole schieße und am nächsten Tag enweder Revolver oder PP1 eben noch mal statische KW so ist das egal. das ist jedesmal ein Trainings oder Wettbewerbstag.. So what?

    Wenn am selben Tag mehrere Bewerbe geschossen werden, d.h LM PP1, PP2 so sind dies für das erweiterte Bedürfnis über Grundkontingent 2 Wettbewerbe an denen Teilgenommen wurde, als Schießtermin zählen sie jedoch nur einmal, weil am selben Tag.

    Danke für die Klarstellung :thumbsup:

  • Es ging um Wettkämpfe für die Befürwortung im Sinne § 14 Abs. 3 WaffG. Also z.B. für die dritte HA KW.

    Dann wäre das in Niedersachsen und in NRW eben nur ein Wettkampf, in Hessen ggf. zwei oder mehr, wie wir jetzt gelernt haben.

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Dann wäre das in Niedersachsen und in NRW eben nur ein Wettkampf, in Hessen ggf. zwei oder mehr, wie wir jetzt gelernt haben.

    Frank, wenn ich in Warendorf bei der LM z. Bsp. DP1 , DP 2 .Spopi, oder alle anderen ausgeschriebenen Disziplinen mit schieße, dann sind das unterschiedliche Wettkämpfe, die für eine Beantragung angerechnet werden müssen.. Wenn alle Termine auf einen Tag fallen, dann gildet im Schießnachweis das nur als 1 Termin.

    So kenne ich das, und bin 33 Jahre dabei.



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten
    (Albert Einstein)

    animiertes-wolf-bild-0013.gif


  • Wenn du auf der LM statische KW am Samstag DP1 schießst und am Sonntag DP2, dann ist das im Sinne der Befürwortungsrichtlinie des BDMP 1 Wettkampf, im Sinne deines Schießbuches (12/18) aber zwei gültige Einträge.

    Um es auf den Punkt zu bringen: An einem Wochenende auf der LM DP1,DP2,DP3,DR und SP2 zu schießen genügt nicht für die Befürwortung der 6ten KW. Denn darum geht es doch!

    Wie bitte?


    Es ist eine Landesmeisterschaft statische LM.

    Aber DP1 und DP 2 sind zwei unterschiedliche Landesmeister und damit auch zwei Landesmeisterschaften die zufällig am selben Wochenende stattfinden.


    Ich kenne nicht die Richtlinien für die 6 Kurzwaffe, aber soweit ich weiß bist du bei der 6 Kurzwaffe in dem Bereich wo LM nicht mehr genügen sondern auch Teilnahme am Bundeswettkampf erforderlich sind. - Es gibt eine Landesmeisterschaft DP1 .. und eine Landesmeisterschaft DP2 .. - dafür gibts getrennte Pokale, Urkunden etc. die werden komplett getrennt in Easyscore geführt. Es gibt KEINEN Landesmeister statische.

    Da ich DP DR SAR mache weiß ich das. - und das sind bei DP1, DP2, DP 3, SAR 1 und SAR 2 5 Meisterschaften, wenn die nebenbewerbe bis 1945 und Open noch stattfinden noch ein paar mehr. Wenn du jeden Bewerb an einem anderen Tag machen würdest wären es 5 Termine und 5 Landes-Meisterschaften.

    In Hessen hat die SpoPi einen eigenen Landesreferenten die ist nicht bei mir.. und auch das sind getrennte LM SpoPi 1 und 2.. und die sind auch so zu sehen.


    Ich hab die Voraussetzungen über Grundkontingent nicht im einzelnen im Kopf

    Ordnungen und Richtlinien - Hier Waffenbefürwortung

    Für die 5./ 6. Kurzwaffe (für die 5./ 6. halbautomatische Langwaffe analog) Seite 14!

    Dokumentierte Teilnahme mit mindestens zwei der vorhandenen Waffen an mindestens drei ausgeschriebenen Veranstaltungen* oberhalb der Verein- sebene** oder mindestens zwei Landesmeisterschaften oder höherwertigen Wettkämpfen im BDMP e.V., bzw. internationale Wettbewerbe analog der Sportordnung des BDMP e.V., mit der jeweiligen Waffenart innerhalb der letzten 12 Monate.


    Jede Disziplin ist eine Veranstaltung.. am selben Tag können auch in Alsfeld z.B: ZG4 und DP stattfinden. - die Finden am selben Tag statt, und - es sind trotzdem separate Veranstaltungen, wenn SpoPi vom anderen Landesreferent und Ich gleichzeitig die LMs machen dann können da mehrere Landesmeisterschaften sind. Das wir die zusammenfassen hat mit der Befürwortung NICHTS zu tun.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Auch Dir ins Merkbuch :


    Das ist nicht " D E R "

    DSB

    das ist

    der für NRW zuständige Landesverband !

    Ja Du hast Recht.

    Das ist der NWDSB, oder wie er sich nennt.

    Aber trotzdem kochen die alle Ihre eigene Suppe.

    Ich habe den Präsidenten von Schale schon darauf hingewiesen, das er da etwas falsches nach Waff, Ge. falsch geschrieben hat.

    Kam von Ihm, der NWDSB will das so.



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten
    (Albert Einstein)

    animiertes-wolf-bild-0013.gif


  • Jede Disziplin ist eine Veranstaltung.. am selben Tag können auch in Alsfeld z.B: ZG4 und DP stattfinden. - die Finden am selben Tag statt, und - es sind trotzdem separate Veranstaltungen,


    Entweder liest du nicht was ich schreibe, oder du willst es nicht verstehen.


    Ich habe niemals behauptet, dass eine LM ZG4 und eine LM DP als eine LM gewertet werden, sondern das oben nach deinem letzten Post selbst deutlich als zwei LM dargestellt. Meine Beispiele waren da deutlich anders gelagert und hatten somit auch einen völlig anderen Inhalt.


    Ist aber auch gut jetzt.

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Ich kenne diese Anforderung der Regelmäßigkeit (oder Fastregelmäßigkeit) bei den 18 Terminen auch nicht. Entweder Regelmäßig, dann 12 Termine oder unregelmäßig, dann 18 Termine.


    Und dabei zählen auch hier Termine und nicht Disziplinen - aber das nur so am Rande bemerkt. Der BDMP hat hier auch eine Klarstellung gemacht. Die LM statische KW ist ein Termin, auch wenn ich an dem Tage dort DP1, DP2, DP2, DR und SP2 geschossen habe.


    Wieso so'n stress? Unsere Meinungen weichen doch kaum voneinander ab. Ich seh das doch genauso.


    Eine Schießtag auch auf einer LM gilt auch dann nur als ein Termin, wo hab ich das bestritten?


    - was jedoch nicht stimmt, ist das ein LM Wochenende als ein 12/18 Termin gilt. selbst wenn die LM über zwei tage geht dann sind das auch zwei Schießtermine. Es gibt in dem Schrieb nur eine Ausnahmeregelung bei den Bestimmungen für den Sonderfall PPC Off Duty Revolver

    1. 2 Antragsteller müssen die teilnahmen an mindestens 5 Veranstaltungen über den Zeitraum von 2 Jahren nachweisen. Mehrere Teilnahmen an einer Veranstaltung werden dabei nur als ein Nachweis gewertet.

    Das ist auch nur für DEN einen Fall. Nicht aber wenn du in Warendorf freitags DR und Sonntags DP schießt und da jedesmal hinfahren willst. Das sind 2 Schießtermine (Zählt für 12/18) und 2 LM - über Grundkontingent ohne Betrachtung des OffDuty. Kurznasen sind eh ne Sonderlocke - und Ausnahmefall für PPC

    um den Off Duty zu bekommen das ist eine ganz andere Liga. - Auch in Hessen! Ich schieße keine 1500.. daher kriege ich das dingen eh nicht auf sportlich, ne kompakte Waffe kommt auf JS noch. aber keinen kurznasigen Revolver..


    Also - .. wo weichen wir voneinander ab?


    Um es auf den Punkt zu bringen: An einem Wochenende auf der LM DP1,DP2,DP3,DR und SP2 zu schießen genügt nicht für die Befürwortung der 6ten KW. Denn darum geht es doch!

    Da haben wir ne unterschiedliche Auffassung, aber das lässt sich klären. (Ich habe die Frage jetzt an unseren Spezi gerichtet.)

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Also nochmal zum Verständnis für mich. Wenn ich bei der LM in Warendorf an einem Tag zwei Diziplinen schiesse (DP1 und DP2) dann sind das zwei Landesmeisterschaften die für ein erweitertes Bedürfnis anerkannt werden ? ! ?

  • Man zahlt ja auch für mehrere Starts (Disziplinen) mehrfach Startgebühr. Jeder Start ist eine Wettkampfteilnahme. An den Ergebnislisten und Urkunden ist dies ebenfalls ersichtlich. Schieße ich beim BDS mit drei KW Präzision in unterschiedlichen Disziplinen der Sportordnung am gleichen Tag auf der gleichen Bahn direkt hintereinander, habe ich damit an drei LM teilgenommen. So wird dies auch für das Bedürfnis über Regelkontingent von meinem BDS LV anerkannt.

    Man stelle sich vor, jeder müsste die drei Starts aus dem Beispiel an unterschiedlichen Tagen absolvieren, damit es als drei Wettkampfteilnahmen zählt.

    Dies wäre praktisch gar nicht umsetzbar. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Verband auf solche Anforderungen kommen würde.

  • Um es auf den Punkt zu bringen: An einem Wochenende auf der LM DP1,DP2,DP3,DR und SP2 zu schießen genügt nicht für die Befürwortung der 6ten KW. Denn darum geht es doch!

    Oh mann, - meintest du - jemand geht her und macht ausschliesslich ein Wochenende - und schießt alle Statischen Meisterschaften, - d.h. DP 1 2 3 , DR, SpoPi 1, SPoPi2 , DP1 - 1945, DP 1 Open, DP 2 OPen , SAR 1, SAR 2 das wären 11 Meisterschaften. -


    Damit 11 Wettbewerbe, ansonsten kommt kein weiterer Schießtermin im Jahr zusammen, der Rest des Jahres ruht die Waffe im Schrank.

    Damit ist kein Bedürfnis erreicht, weil die sonstigen Schießtermine im Jahr nicht zusammenkommen. In der Tat!


    Wenn man jedoch seine 3 statische Meisterschaften (und das kann durchaus DP1, DP3 und DR an einem Tag sein und sonst noch 11 Trainings-Termine im Jahr einen Pro Monat, - dann hat man die erforderlichen Wettkämpfe und jeden Monat ein Schießtermin.. nach der Vorschrift erfüllt. Ich hab eben mit dem für die Befürwortung zuständigen Kollegen das noch geklärt.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Es ist eine Landesmeisterschaft statische LM.

    Aber DP1 und DP 2 sind zwei unterschiedliche Landesmeister und damit auch zwei Landesmeisterschaften die zufällig am selben Wochenende stattfinden.


    Ich kenne nicht die Richtlinien für die 6 Kurzwaffe, aber soweit ich weiß bist du bei der 6 Kurzwaffe in dem Bereich wo LM nicht mehr genügen sondern auch Teilnahme am Bundeswettkampf erforderlich sind. - Es gibt eine Landesmeisterschaft DP1 .. und eine Landesmeisterschaft DP2 .. - dafür gibts getrennte Pokale, Urkunden etc. die werden komplett getrennt in Easyscore geführt. Es gibt KEINEN Landesmeister statische.

    Und selbst wenn es am selben Tag direkt hintereinander am gleichen Stand geschossen wird, sind es 2 Wettkampfteilnahmen.

    Ich bin nicht im BDMP Hessen, kenne es aber analog von meinem LV des BDS so.

    Laut BDS Sportordnung gibt es z.B. K3 25 Meter Schießen mit den 2 Disziplingruppen Präzision und Kombination. Darunter gibt es die einzelnen Disziplinen wie z.B. Pistole bis 9mm, über 9mm, freie Klasse usw.. Jeder Start in einer Disziplin wird als einzelne Wettkampfteilnahme gewertet und für das erweiterte Bedürfnis vom Verband anerkannt, auch wenn das alles statisch mit dem gleichen Disziplinablauf ist und unter K3 läuft und auch noch am gleichen Tag auf der gleichen Bahn geschossen wird.

  • Beginner15 genau so ist es. Beim BDMP gibt es halt eine spezielle Sonderlocke, das sind die Off Duty Revolver unter 3" die sind normalerweise von der sportlichen Verwendung ausgeschlossen. - Die Kurznase war halt bereits vor der Einschränkung beim BDMP Wettkampfwaffe und daher hat der BDMP Bestandschutz. Die Auflagen dafür sind etwas anders um das Dingen befürwortet zu bekommen, das aber spielt für den genannten Fall keine Rolle. Und hier heist es bei der 5/6 Kurzwaffe 3 Landesmeisterschaften oder höherwertig. Ob die an einem Tag geschossen werden spielt keine Rolle. - Man muss aber trotzdem auf seine 12/18 Schießtermine kommen binnen 12 Monaten. Das es beim BDS ähnlich ist, wundert mich nicht.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Mal eine Neulings Frage: Ich bin seit 4 Monaten Mitglied in einem Schützenverein, der einem LV des BDS angeschlossen ist. Ich war bisher 21 mal auf dem Vereins-Schießstand zum Schießen. Meistens KK. Davon waren 4 Termine vor der Vereinsmitglied Aufnahme. Bei den Restlichen waren 2 statische Wettkämpfe dabei. Lediglich einmal durfte ich mit einer GK KW schießen. Ansonsten nur Vereins KK KW/LW. Über die kältere Jahreszeit wird der Schießstand nur auf ausdrücklichen Wunsch betrieben, ansonsten Luftgewerschießen im Vereinshaus. Sachkundeprüfung ist für das Frühjahr vorgesehen. In Erwartung einer bestandenen Sachkundeprüfung bin ich nun am Überlegen, ob ich mir noch diese Jahr einen Waffentresor (16 % MWSt) zulegen sollte. Wenn ich dann nach 1 Jahr Vereinsmitgliedschaft und der 12/18er Regelung meine Schießtermine absolviert habe (zählen da eigentlich auch Termine mit Luftgewehr dazu?) will ich ja über den Verein/Verband die WBK grün und gelb beantragen. Auf die Gelbe soll ein KK Repetierer kommen (oder kann mir da jemand etwas Anderes empfehlen?) und auf die Grüne "eigentlich" eine KK Pistole. Da es mir der S&W 686 - 6 Competitor .44 angetan hat, überlege ich, ob es klug wäre, wegen der 6monats Begrenzung auf 2 Schusswaffen, erst das KK (?) Gewehr und den Revolver eintragen zu lassen? Im Hinblick darauf, dass mir dann (hoffentlich) eher die 3. Waffe, nämlich eine KK Pistole, genehmigt wird?


    Danke!

    Mitglied in


    - prolegal Interessenvertretung für Waffenbesitz e.V.

    - German Rifle Association e.V.