Ist das (noch) ein Ordonancegewehr?

  • Das Dingens ist ein Matchgewehr auf Basis einer Ordonnanzwaffe, läuft offiziell als Militärsportgewehr (o.ä.) und es gibt z.B. beim

    BDS dafür auch eigene Diszipline.

    Ursprünglich mal gebaut aus überarbeiteten Ordonnanzsystemen mit neuen Matchläufen für Heimwehr-/Reservistenwettkämpfe erfreuen sich diese guten Waffen (es gibt noch das M 80) auch außerhalb Schwedens aufgrund ihrer Präzision und Leistungen insgesamt großer Beliebtheit.

    Beim einem Ordonnanzwettkampf nach DSB Sportordnung sind sie allerdings nicht zugelassen.

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Vielen Danke für deine schnelle Antwort.

    Ich mag das Kaliber sehr und die Waffe hat auch einen gewissen Charme. Wenn das gute Stück so daherkommt, wie beschrieben kann ich doch nicht soviel falsch machen, oder?

    in den 100m u. 300m Disziplinen der DSU sollte ich doch mitschießen dürfen.

    Ein Schwede läuft mir dann halt später über den Weg...


    Gruß René

    LG René



    Es gibt kein normales Leben - es gibt nur das Leben

  • Die Dinger sind bei den BDMP Ordonnanzdisziplinen auch verboten. Dennoch sind das ansich wirklich gute Waffen. Auf 300m lassen die so manche neumodische LowCost Büchse richtig alt aussehen.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Beim DSB gibts auch seit ewigen zeiten den streit ob ein Pramm oder Söderin Diopter noch Ordonanz ist,......andere verbände haben das halt besser gelöst ...

    Aber auch ein M 63 mit gut gewickelter 6,5er Muni ist immer noch ein Eisen das so manche Leute erstaunen läßt...!!

    " Ich rieche die Sau und atme tief ein , dann bin ich mir sicher auf der Jagd zu sein "