Plötzliche Zuführstörungen - Sind die neuen Magazine schuld?

  • Hallo Leute,


    ich bin ja noch recht neu dabei mit meiner gebraucht gekauften Savage MSR-15 Recon, habe aber im DSB auf 100 m jetzt gut 400 Schuss Geco und S&B Schütte auf die Scheibe gebracht. Bisher lief das ohne eine einzige Störung und ich war rundum zufrieden.


    Jetzt habe ich mir - auch wegen diverser Beiträge hier im Forum - neue Magazine angeschafft und zwar diese schicken Cross Mags (je 2 x 10 Schuss mit integriertem Coupler). Mit 40 € pro Set nicht ganz billig und ich habe mir gleich zwei davon geholt. Optisch sehen diese nach Top-Qualität aus und auch die Zuführlippen haben eine vergleichbare Steifigkeit mit denen meines bisherigen DPMS-Magazins. Ich war also schon sehr angetan und wollte die Teile heute unbedingt testen.


    Dann kam die große Entäuschung. Nachdem ich zum Test immer zwei Patronen ins Magazin geladen hatte ging der erste jeweils sauber raus - der zweite wurde dann nicht richtig zugeführt. Das Projektil war dabei schon in die Patronenkammer eingeführt aber die Patronenhülse war noch nicht in der Flucht und wurde vom vorschnellenden Verschluss heftig eingeklemmt. Dabei hinterließ der Verschluss jeweils eine hässliche Kratzspur auf der Oberseite mit resultierendem Span und das Projektil bzw. der Hals der Patronenhülse wurde abgeknickt. Da die Hülse über die Rampe gebogen wurde gab es auf der Unterseite eine deutliche Delle. Das selbe Verhalten hatte ich bei allen vier Magazinen.


    Hätte die Magazine daraufhin am liebsten schon weggeworfen, wollte aber noch die Gegenprobe machen um zu schauen, ob das alte Magazin zuverlässig funktioniert (hatte davor auch nur 2 Schuss aus dem alten gemacht und das ist mir als Stichprobe zu klein). Daraufhin habe ich deshalb 10 Schuss in das alte DPMS geladen und in kurzer Folge hintereinander rausgehauen. Nach dem siebten Schuss kam es auch hier zur oben beschriebenen Zuführstörung.


    Jetzt bin ich als Anfänger, dem so etwas bisher nie passiert ist, etwas ratlos. Zwar kam es an allen neuen Magazinen zu dieser Störung, weshalb ich schon im Verdacht hatte, dass die Feder/Anti-Tilt-Follower/Lippensteifigkeit vielleicht nicht ideal sind (und die Patronen also zu langsam nachgeführt werden). Die bessere Zuverlässigkeit im alten Magazin verfestigte erst diesen Verdacht; da es aber ebenfalls zu einer Störung kam ist die Theorie zumindest teilweise widerlegt. Die Munition stammt aus derselben Charge, die ich bisher geschossen hatte - daran kann es fast nicht liegen. Dann ist mir eingefallen, dass ich die Savage seit Prä-Corona-Zeiten nicht mehr ausgeführt, sie aber zwischendrin besonders liebevoll geputzt habe... Kann es sein, dass ich beim Lauf reinigen die Gasabnahme teilweise verstopft habe, der Verschluss nicht den ganzen Weg nach hinten schafft und deshalb zu früh wieder nach vorne schnellt? Oder liegt es daran, dass ich die Führungen des Verschlusses jetzt mit Addinol geölt habe, nachdem diese zuvor trocken liefen? :trio:

    Ich würde mich um eine kurze Einschätzung freuen, bevor ich die Magazine zurückgehen lasse und/oder das ganze Gewehr nochmal auseinandernehme, ohne etwas zu finden...


    Grüße, Christoph


    WhatsApp Image 2020-06-17 at 20.54.18 (1).jpeg


    WhatsApp Image 2020-06-17 at 20.54.17 (2).jpeg


    WhatsApp Image 2020-06-17 at 20.54.17.jpeg


    WhatsApp Image 2020-06-17 at 20.54.16.jpeg

  • Die Magazine schonmal in einem anderen AR getestet?

    Nein, ich habe nur das eine und keiner der Kameraden hatte eines dabei. Aber selbst wenn es in einem anderen AR funktioniert... kann es nicht sein, dass nur meines keine Freude an den Cross Mags hat? Oder vermutest du wenn dan einen Defekt an allen vier Magazinen (aus mindestens zwei verschiedenen Chargen laut Spritzuhr)?

  • Was wurde gereinigt an der Waffe?

    Wie?


    alles Fest, Schrauben am Gasblock?


    Gasringe ok und ausgerichtet?

    Gashahn fest?



    ich würde mich mit nem

    Kollegen kurz schließen und der soll die Mags testen


    wenn der Fehler auch mit anderen Mags auftritt, sticht es ja erstmal für die Mags und gelegen die Waffe

  • Also eigentlich habe ich nur den Verschluss zerlegt, mit Caramba eingeweicht und gereinigt, dann mit Addinol geschmiert sowie den Lauf mit Patronenkammer durchgeputzt (nur Caramba). Schrauben habe ich keine gelöst und auch die Gasabnahme habe ich nicht angerührt. Ich könnte mir eben nur vorstellen, dass durch das Reinigen des Laufes was von innen in die Gasabnahme reingeraten sein könnte? Gerade vor dem Hintergrund, dass es beim alten Mag ja auch einmal vorkam. Wobei das zumindest nur einmal eine Störung aufwies und nicht jedes Mal...

  • Vermesse doch Original und Zubehörmag. Und schau sie dir ganz genau an!

    Was ist mit der Federspannung? Stärker? Schwächer?

    Ich hatte auch mal mit nicht orig. Glockmagazinen Probleme. Hat lange gedauert, bis ich die Unterschiede bemerkt habe...

    Bremse spätestens wenn du Gott siehst! :bud:

  • Ich hatte mal ähnliche Probleme mit meinem AR15. Nach der allerersten Reinigung hatte ich das Gewehr nach Herstelleranleitung neu geölt. Hier ein Tröpfchen, da ein Tröpfchen. Anschließend gabs ein Zufuhrstörung nach der anderen. Großzügiges Nachölen behob das Problem sofort und vollständig. Vielleicht spielt das in diesem Fall auch eine Rolle!?