Eure Erfahrungen mit Schalldämpfern für Luftpistolen

  • Hallo,

    ich bin neu hier im Forum. Ich bin auch kein wirklicher Vereinsschütze. Ich spiele halt gerne Darts auf einer Steeldartscheibe auf 10m mit meiner Luftpistole. IdR. spiele ich es im eigenen Haus, ich habe glücklicherweise eine ca. 10m-Bahn zur Verfügung. Um meinen Nachbarn aber nicht "auf den Geist zu gehen" hab ich mir ein weiteres Hobby, das Blasrohr, zugelegt. Da kann ich selbst nachts auf der 10m-Bahn rumpusten wie ich will. Das macht keinen Lärm. Nun habe ich für meine Luftpistole, eine Zoraki HP 01, in der Vergangenheit massig Schalldämpfer getestet. Da war so einiges dabei vom Weihrauch bis zum A-TEC oder auch SWS.


    tp3kn5d8.jpg


    Aber so wirklich zufrieden war ich da mit keinem.


    Der Weihrauch, der größte in der Sammlung von dem ich eigentlich nur noch den Aufprall der Darts/Federbolzen an der Scheibe mitbekam, zerfetzte mir leider reihenweise meine Darts/Federbolzen.


    zxa8szja.jpg


    Der kleinste im Bunde, der kleine SWS, war super vom Gewicht und der Größe. Mit seinen 45g und 22mm Durchmesser bei 108mm Länge wäre er eigentlich mein absoluter Favorit für die Luftpistole. Klein, leicht und verdeckt mit Sicherheit nichts von der Visierung. Tja, aber leider ist er einfach noch zu laut für in der Wohnung.


    fnqw96f2.jpg


    Die beste Alternative zwischen Dämpfung/Größe/Nutzung war bis dato immer der SAI AirScout. Gerade mal 25mm im Durchmesser, 126mm lang und 155g schwer lag er gut im Mittelmaß. Seine eigentliche Stärke war aber das Gefühl er würde meine Darts besonders Präzise leiten. Aber er hat ein Manko, es scheppert in ihm blechern. Mag sonst niemanden stören, mir ging es mit der zeit auf den Geist.


    gd5r4i9o.jpg


    Dem SAI AirScout konnte eigentlich für mich nur noch einer das Wasser reichen. Es ist ein NoName und kommt von tech23. Seine Stärke waren seine Carbon-Ausführung, die ihn trotz 130mm Länge, auch 25mm Durchmesser wie der SAI aber nur mit 50g Gewicht sehr leicht machte. Wäre er so präzise wie der SAI hätte ich ihn auf der Pistole selbst einem Weihrauch vorgezogen.


    xbhkg4e6.jpg


    Ein weiterer Kandidat neben dem SAI war für mich noch A-TEC. Mit seiner modularen Bauweise konnte ich ihn super anpassen für meine Zoraki, die bei 1x pumpen für 10m daheim ja wenig an komprimierte Luft bewegt. Der A-TEC ließ sich auf zwei Kammern, Grundkammer + Kopfkammer, zusammen schrumpfen und war den kleinen Schalldämpfern dann immer noch ebenbürtig. Aber leider hat er 30mm im Durchmesser und störte damit schon ein wenig beim zielen. Aber ansonsten ein super Schalldämpfer. Den würde ich einem Weihrauch in Lautstärke & Flexibilität & Gewicht vorziehen.


    7i55db3b.jpg

    22o5alok.jpg

    dbrn65gj.jpg

    zr5dawdt.jpg

    bvy5zled.jpg


    Aber so wirklich glücklich bin ich mit keinem der Schalldämpfer. Irgendwie hatte ich mich in den kleinen SWS Schalldämpfer verkuckt. Der ließ sich auch aufschrauben. Und so begann die große Reise nach Silenceland. Ich fragte Google wie ich einen Schalldämpfer bauen kann, wie ich einen Schalldämpfer leiser bekomme, wie die Formeln für Größe des Schalldämpfers und Kammersystem aufgebaut sind und und und… Ich probierte wirklich vieles. Ich kaufte Materialen und ließ spezielle Innenkammern z.B. dem Weihrauch ähnlich drehen für deren Gegenwert ich schon eine Matchpistole bekommen würde.


    Mal eine kleine Auswahl was ich alles im kleinen SWS probierte.



    Doch es half alles nichts. Mit allen tollen Anleitungen und Videos bei YouTube schaffte ich es nicht den kleinen SWS wirklich leise u bekommen. So blieb ich dann beim A-TEC, der mit seinen 30mm Durchmesser eigentlich nicht so gut für die Zoraki ist, hängen.


    Doch dann kam Kommissar Zufall mir zu Hilfe und ich musste doch nochmal den kleinen SWS aus dem Waffenschrank holen.


    ...geht gleich weiter. :)

  • Ich nutze jetzt so bis abends 22:00 Uhr den kleinen SWS Schalldämpfer. So wie der Zufall es wollte fragte mich ein Arbeitskollege ob ich ihm mit schallabsorbierenden Schaumstoffplatten in seinem Fernsehzimmer helfen könnte. Hab ich gemacht und war erstaunt wie wenig im Nebenzimmer noch zu hören war. Also nahm ich einen Restschaumstoff mit nach Hause.


    Der Schaumstoff ist sehr weich und feinporig. Und er läßt sich super mit der Schere verarbeiten. Ich brauchte aber dann doch keine Schere für den kleinen Schalldämpfer. Ich lehrte ihn und drehte mir einfach eine Schaumstoffwurstfüllung aus dem Schaumstoff heraus.



    Das ging super einfach und sauber von der Hand. Tolles Zeug dieser schallabsorbierende Schaumstoff. Es hinterließ ein sauber gedrehtes Schalldämpferloch.



    Nun war der kleine SWS gefüllt mit einer Wurststange aus schallabsorbierendem Schaumstoff. Und da die Verarbeitung so super funktionierte bohrte ich erst gar kein Loch für den Dart hindurch. Ich lud 10 Darts nacheinander in die Zoraki und feuerte auf der höchsten Stufe mit 3x pumpen (ca. 7,5 Joule) die Darts direkt durch den Schaumstoff. Nun sieht man ein ganz kleines Loch durch dem Schaumstoff (nicht ganz mittig weil ich das Handy freihand nicht 100% von oben drauf gehalten bekomme. Aber ich denke man sieht das Loch welches die Darts sich frei geschossen haben gut.




    Eigenartigerweise scheint das der Präzision unheimlich gut zu gefallen. Ich komme super damit parat. Die Dämpfung ist nun in etwa so leise wie früher die kleinen Munitionsplättchen auf der Rolle in den Karnevalspistolen für die Kleinkinder, Das kommt der Lautstärke schon sehr nahe. Irgendwie scheint der Schaumstoff mit seinen abertausenden feinen kleinen Kammern gut zu wirken.


    Trotzdem... ab 22:00 Uhr kommt ein anderer Schalldämpfer drauf. Hab ja mit dem Zeug noch weiter experimentiert. :thumbsup:

  • ok. Schade.


    Hab seit 30 Jahren ein Knick LG. Benutze ich zwar nicht mehr so oft, wenn ... ist das immer eine Freude.

    Die Storm hab ich Mal in echt geschossen. Ist eigentlich ein cooles Teil (bis auf den Abzug). Hätte mich jetzt interessiert, wie die CO2 Version mit der dicken Kartuschen funktioniert.

  • ok. Schade.


    Hab seit 30 Jahren ein Knick LG. Benutze ich zwar nicht mehr so oft, wenn ... ist das immer eine Freude.

    Die Storm hab ich Mal in echt geschossen. Ist eigentlich ein cooles Teil (bis auf den Abzug). Hätte mich jetzt interessiert, wie die CO2 Version mit der dicken Kartuschen funktioniert.

    Die macht wirklich Spaß. Hatte sie ein paar Jahre lang. Hab sie aber irgendwann wieder verschenkt, weil sie nicht 100% dicht war.

  • Also ich finde die Diskussion, die Vergleiche und das methodische Vorgehen aus technischer Hinsicht tatsächlich ja ganz interessant,

    jetzt aber mal ehrlich

    "Lärm und Rücksichtnahme auf Nachbarn"

    bei einer LuPi !

    :shock:


    Lebst Du in einem japanischen Reispapierhaus oder wie ?


    Also ich kann mir irgendwie nicht richtig vorstellen, daß in einem Haus, das auch nur annähernd den bei uns üblichen und notwendigen

    Standards und Anforderungen entspricht, eine LuPi als wahrnehmbare Störquelle in einer Nachbarwohnung in Betracht kommen könnte.

    ::dry::

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Oh ha, die Zoraki macht schon ordentlich Lärm ohne Schalldämpfer. Und es ist ein Reihenhaus. Eine Gamo P900 IGT wäre so die Lautstärkeklasse wo die Zoraki auch bei ist.

    Mit solchen Vergleichen kann ich leider nichts anfangen - wie ist das im Vergleich zu einer .357er zu sehen.

    ;)


    Ich schieße in meinem Haus nicht nur LP sondern auch LG (Beides Walther Preßluft, 300 Bar)

    und

    habe von meinen Nachbarn, deren Fernseh- und Computerzimmer direkt an meinen Standplatz angrenzt, noch nichts über wahrnehmbare Geräusche gehört.

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • die haben Schiss, vor dir ... ?!

  • die haben Schiss, vor dir ... ?!

    ::hahah::::hahah::::hahah::

    Den Vergleich mit einer 357er muss ich dir schuldig bleiben. Kenne niemanden mit so einem Prügel. Denke aber das es mächtig rumst wenn die loslegt. Aber um des Friedens Willen mit meinem Nachbarn, übrigens ein cooler Typ und Harley-Fan, auch in Zukunft aufrecht zuerhalten ist ein Schalldämpfer schon nicht shlecht. Aus Gesprächen mit ihm kann ich dir versichern das er etwas mitbekommt... es ihm aber eigentlich nicht kratzt. Er will lieber mit ballern. :thumbsup:

  • Mittlerweile nutze ich nur noch einen selbst zusammengestellten Schalldämpfer auf der Zoraki. Er ist klein aber hat es nun echt in sich in zweideutiger Weise. Seine Innereien sind mächtig aufgewertet worden im Vergleich zum Original und in Sachen Präzision und Schalldämmung für seine Größe wirklich beeindruckend.


    So schaut er aus:


    Es ist ein ausgeräumter kleiner SWS Schalldämpfer für ca. 32€ (mit Versand). Seine Werte sind 45g Gewicht, 22mm Durchmesser und 108mm Länge. Ein Winzling aus dem gleich die Innereien entfernt werden. Stattdessen bekommt er nun gedrehte Einsätze für den kleinen SWS der Fa. DRW - Die Reitprechtser Werkstatt für ca. 35€. Dazu fülle ich die Einsätze noch mit schallabsorbierenden und schwer entflammbaren Akkustikschaumstoff. Da kann man Muster nur für das reine Porto von ca. 6€ bei planenscout.de holen. Die Menge reicht aus. Der Zusammenbau ist easy. Erst die Feder rein, dann die große Kammer gefolgt von den 3 kleinen Kammern hinein und zuschrauben. Die Kammern werden mit den gelöcherten Köpfen voran in den Schalldämpfer geschoben. Anschließend dann einfach ein paar Spitzdiabolos oder Darts durchjagen damit sich ein feiner Schusskanal im Schaumstoff bildet.



    Der kleine Schalldämpfer ist natürlich nicht so leise wie ein Weihrauch mit 5x bis 6x soviel Volumen... aber für seine Größe braucht er sich nicht vor z.B. einem B&T "Death Whisper" zu verstecken. Den B&T "Death Whisper" als auch den baugleichen Anschütz habe ich bereits wieder verkauft.


    Schade nur das er so nicht direkt als ein Paket viel billiger angeboten wird. Mit ca. 75€ ist er nun schon recht teuer in der Einzelherstellung. Aber mit seinen Werten für Luftpistolen mit F absolut ausreichend mit seinen Mini-Maßen und seinem Mini-Gewicht von ca. 55g.