Einzelmitgliedschaft im Verband, Waffenbefürwortung?

  • Mitglieder sind auch Luftgewehr- und Bogenschützen. Armbrust usw. Von den Mitgliedern ist der DSB mit Abstand der größte. Wenn jemand etwas anderes über die Mitglieder mit erlaubnispflichtigen Waffen weiß, kann er es ja posten. Gefühlte Wahrheiten helfen nicht wirklich weiter. Der BDS bietet, soweit ich weiß, gar keine Disziplinen ohne erlaubnispflichtige Waffen an.

    Laut DSB sind ca. 1,35 Millionen Schützen in über 14.200 DSB Vereinen Mitglied.

    Davon hat ein Großteil gar keine erlaubnispflichtigen Waffen. Im BDS wohl praktisch alle 80.000 Mitglieder in rund 3000 Vereinen/Gruppen, was ja auch Sinn ergibt.


    Folgende Zahlen beantworten zwar nicht explizit den Waffenbestand bei Mitgliedern div. Verbände, aber geben mal einen Eindruck über den realen Bestand und die Verteilung. Sie stammen aus zwei Anfragen von Bundestagsfraktionen an die Regierung. Diese hänge ich für Interessierte einfach mal an.


    Die Gesamtzahl aller im NWR gespeicherten Waffenbesitzer und Waffenteilbesitzer in Deutschland (natürliche Personen mit mindestens einer Erlaubnis und mindestens einer Waffe/Waffenteil in Privatbesitz in Deutschland) betrug zum 31.01.2019


    955 767



    Die Gesamtzahl aller im NWR gespeicherten Waffen/Waffenteile, die sich in Deutschland im Privatbesitz befinden, betrug zum 31. Januar 2019


    5 400 329



    Die Gesamtzahl aller im NWR gespeicherten gültigen Erlaubnisse in Deutschland betrug zum 31. Januar 2019


    2 678 219



    Die folgenden Zahlen zu den Waffenbesitzern sind Stand 31.12.2017


    a) Jäger (§ 13 Waffengesetz): 417 005


    b) Sportschützen (§ 14 Waffengesetz): 345 576


    c) Brauchtumsschützen (§ 16 Waffengesetz): 1 645


    d) Waffen- und Munitionssammler (§ 17 Waffengesetz): 7 098


    e) Waffen- und Munitionssachverständige (§ 18 Waffengesetz): 1 343


    f) Gefährdete Personen (§ 19 Waffengesetz): 1 951


    g) Erben (§ 20 Waffengesetz): 96 935


    h) Bewachungsunternehmer und Bewachungspersonal (§ 28 Waffengesetz): 1 154


    i) Vereine (§ 10 Absatz 2 Waffengesetz): 15 447


    j) Kombinierte (z. B. Jäger und Sportschützen): k. A.

  • Was für ein Quatsch!


    Auf den meisten Schießständen mußt Du Dich in ein Schießbuch eintragen. Wenn also Zweifel an der von Dir vorgelegten Liste bestehen, ist es relativ einfach, Deine Termine zu überprüfen.


    Du solltest nicht so viel von Dir auf andere schließen! :hyster:

    Danke!

    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat verloren!

  • Captain Cat


    Also ich kann da nur für den BDMP sprechen. Dort werden grunsätzlich in allen LV Einzelmitglieder aufgenommen. Diese können an allen BDMP-Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen. Für Befürwortungen ist eine Stellungnahme der SLG nötig, die ein Einzelmitglied nicht beibringen kann und somit keine Befürwortung erhält. Da ist also nichts WischiWaschi, offen kommuniziert und einheitlich geregelt für alle.


    Jetzt kann man natürlich die Inhalte der Stellungnahme der SLG hinterfragen (Bestandteil der Verbandsanerkennung §15WaffG) und diese Inhalte ggf. auf den Vorsitzenden des Landesverbandes übertragen, aber dann sind wir wieder ob im Thread und schreiben alle unsere Post's noch einmal.


    Vor diesem Hintergrund und der Tatsache, dass es offenbar in den meisten BDS LV ähnlich ist, in meine Aussage zum "Sonderweg" zu sehen.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • DSB Mitgliederzahlen von 2002 bis 2019


    pasted-from-clipboard.png

    Bei dem Gefälle sind die ja schon ausgestorben bevor sie es überhaupt merken. Nur gut dass das ein Ausschnitt ist und keiner auf die unnötigen Zahlen auf der Skala schaut.


    Wieviel WBK-Inhaber hat den der DSB?

    Nachdem schon bei den LV darüber keine Statistiken geführt werden sind da natürlich auch für den DSB wie bei den anderen Verbänden auch keine genauen Zahlen bekannt.


    Wenn ich Starterzahlen bei verschiedenen Meisterschaften anschaue würde ich von ~ 20% WBK Besitzern ausgehen. Hier wurde mir bisher immer vorgeworfen ich würde die Zahl viel zu niedrig einschätzen. hier ist es jetzt vermutlich anders weils besser in Konzept passt.

  • johann


    Bei dem Gefälle sind die ja schon ausgestorben bevor sie es überhaupt merken. Nur gut dass das ein Ausschnitt ist und keiner auf die unnötigen Zahlen auf der Skala schaut.


    Ein genauerer Blick auf die Grafik hätte geholfen um zu bemerken, dass deine Schlussfolgerung dumm und ein wenig falsch ist.......:wall:


    Ja, der Trend geht beim DSB nach unten, was sicher viele Ursachen hat, der DSB zum großen Teil auch mit selbst Schuld daran ist, die hier aber alle nichts zur Sache beitragen. In den 17 Jahren, die dargestellt sind, hat die Mitgliederzahl um rund 12,5% abgenommen, das sind rund 0,7% pro Jahr.


    Richtig toll finde ich aber deine Schlußfolgerung, dass die ausgestorben sind, bevor sie es merken. Sollte ich mich nicht verrechnet haben, wäre das in rund 118J.....:sla:....na dann....



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Captain Cat


    Also ich kann da nur für den BDMP sprechen. Dort werden grunsätzlich in allen LV Einzelmitglieder aufgenommen.

    Schön und durchaus interessant, das jetzt auch zu wissen - aber HIER ist die Rede vom BDS

    und

    nur darauf beziehen sich meine Aussagen !


    Die konsequente Regelung die Du für den BDMP genannt hast, ist sicher auch eine Möflichkeit und klar geregelt,

    aber

    grundsätzlich finde ich, schwächt man mit Einzelmitgliedern die Vereinsstruktur (wobei ich hier SLG mal mit Verein gleichsetze)

    und

    deswegen bin ich davon nicht wirklich überzeugt.

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Schön und durchaus interessant, das jetzt auch zu wissen - aber HIER ist die Rede vom BDS

    und

    nur darauf beziehen sich meine Aussagen !


    Alles gut....nur der BDS macht das (wie ich hier von fast alles Stellen immer wieder lesen kann), genau so wie der BDMP. Lediglich der BDS LV1 macht das aktuell anders.

    Mehr habe ich nicht gesagt.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • aber

    grundsätzlich finde ich, schwächt man mit Einzelmitgliedern die Vereinsstruktur (wobei ich hier SLG mal mit Verein gleichsetze)

    und

    deswegen bin ich davon nicht wirklich überzeugt.

    Klingt wie in der DDR. Zwangsmitglied in der Partei, sonst kein Studium. Zwangsmitgliedschaft in einem Verein, sonst keine Waffenbefürwortung. Wenn ein Verein gut ist, braucht er keine Zwangsmitglieder. Ich bin ja jetzt Einzelmitglied und werde mich nach Corona auf die Suche nach einem Verein machen. Natürlich ist das etwas ganz anderes. Ich brauche den Verein nicht. Er muss schon überzeugen. Wenn es mit keinem passt, dann eben kein Verein. Vielleicht fürchten das viele Vereine.

  • Klingt wie in der DDR. Zwangsmitglied in der Partei, sonst kein Studium. Zwangsmitgliedschaft in einem Verein, sonst keine Waffenbefürwortung.


    Vollkommen richtig!


    Das ist die Folge des Bedürfnisquatsches.


    Und viele Sportschützen finden diese Bevormundung auch noch klasse und betteln eher um noch mehr davon.


    Ich habe schon mehrfach im Forum ausgedrückt, daß ich diese Haltung wahrscheinlich in diesem Leben nicht mehr verstehen werde.


    :wall:

  • Für mich ist jetzt hier auch Schluss, denn über den "Bedürfnisquatsch" zu diskutieren ist totaler Quatsch. Die Regelung ist in unserem Lande derzeit so und jedem, dem die nicht gefällt, steht offen etwas dagegen zu tun. Beispiele hatten wir im Forum dafür ja schon genug diskutiert.


    Die Frage der Befürwortung von Einzelmitgliedern einzelner Verbände aber immer wieder auf den "Bedürfnisquatsch" zurückzuführen ist daher in meinen Augen schlichtweg falsch, weil nicht zielführend.


    Das ganze dann noch mit der DDR zu vergleichen, bringt das Fass der Dummheit (sorry) dann für mich zum überlaufen. Wer diesen Vergleich tatsächlich für korrekt hält, der müsste ALLE Mitglieder im DSB erst mal pauschal verdammen. Denn dort kann man nicht einmal in den Verband eintreten, sondern nur in den Verein und der dann.....


    Wenn ICH das hier zusammenfassen würde, würde ich das nach den ganzen Threads so formulieren:


    Ich will will will eine Kanone mehr aber dafür nicht in einen Verein, da mir da die Nasen nicht gefallen und es 50 Euro im Jahr mehr kostet. Und ICH bin ja auch an der Situation nicht Schuld, ich würde ja sofort in einen Verein gehen, wenn da tolle Leute wären, ich immer schießen könnte was ich will und der maximal 10km von mir entfernt wäre. Da es den aber nicht gibt sind alle doof und ich will meine Kanone trotzdem. Wären wir im Kindergarten, würde man noch mit dem Fuß auf den Boden stampfen.



    Kopfschüttel......



    Und nein, ich finde den Bedürfnisquatsch auch nicht toll, aber er ist nun mal da und bis morgen vermutlich nicht weg.



    .::t.ü.r::.

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"


  • Und nein, ich finde den Bedürfnisquatsch auch nicht toll,


    Warum schimpfst Du dann auf die Leute, die deutlich auf die Ursache für solche Diskussionen wie "Einzelmitgliederbefürwortung ja/nein" hinweisen?


    Und die außerdem darauf hinweisen, daß es die Sportschützen selbst sind, die die Bevormundung vorantreiben (natürlich nicht alle, aber viele)?


    :think:

  • Aber vor der Situation steht ja jeder im Wirtschaftsleben. Der Kunde will gut essen, aber nicht wenn er ewig weit fahren muss, der Kellner sollte nett sein, das Essen schmecken und zudem das Restaurant noch sauber sein, sonst isst er eben zu Hause. Diese bockigen Kinder. Vielleicht stampfen sie noch auf dem Boden, wenn sie nicht in dem Restaurant mit der dreckigen Küche essen wollen. Also Menschen gibt es. Frechheit.