Absage bzw. Verschiebung der Deutschen Meisterschaft Zündnadelgewehr 25.04.2020

  • Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter ... und zumindest für die Wirtschaft hat es bis dahin längst Lockerungen gegeben. Sonst gibts nämlich keine Wirtschaft mehr.

    In wie weit die Sportstätten und unsre Schießstände davon betroffen sein werden ist zwar ungewiss, aber auch hier ließe sich mit gesundem Menschenverstand und simplen Regularien einiges realisieren. Sogar Meisterschaften! :sla:


    An entsprechender Sensibilisierung dank Funk und Fernsehn mangelt's dieser Tage ja nicht.

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter ... und zumindest für die Wirtschaft hat es bis dahin längst Lockerungen gegeben. Sonst gibts nämlich keine Wirtschaft mehr.

    In wie weit die Sportstätten und unsre Schießstände davon betroffen sein werden ist zwar ungewiss, aber auch hier ließe sich mit gesundem Menschenverstand und simplen Regularien einiges realisieren. Sogar Meisterschaften! :sla:


    An entsprechender Sensibilisierung dank Funk und Fernsehn mangelt's dieser Tage ja nicht.


    "Gesunder Menschenverstand"?


    Wo denn? Wie denn?


    Bei unserer Regierung?


    :think:

  • Bei der Bevölkerung schlechthin aber auch nicht !


    Dafür brauche ich mich nur umgucken, bzw. umhören, was mir so am Telefon von Anderen erzählt wird, wie schön der "Familienzusammenhalt" zu Ostern so rundum funktioniert.


    Es sind eben nicht nur die "Corona Partys" im Park die bei Kontrollen sp leicht auffallen, es sind eher die Terassen und Veranden, die Gärten und Wochenendhäuser

    und

    ein Ansteigen der Kurve nach Ostern würde mich nicht wundern, wenn ich meine "Beobachtungen" so hochrechne und nicht unterstellen will, daß mein geringer Überblick die Ausnahme darstellt

    ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • na klar wird die Fallzahl nach Ostern in die Höhe schnellen. Wer kann denn erwarten, dass seit Gründonnerstag mehr als ein Notdienst im Gesundheitsamt anwesend ist? Und der muss sich erst mal um die akuten Fälle kümmern, wo er Quarantäne anordnen muss. Auch Beamte haben ein Recht auf Ostern!

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • na klar wird die Fallzahl nach Ostern in die Höhe schnellen. Wer kann denn erwarten, dass seit Gründonnerstag mehr als ein Notdienst im Gesundheitsamt anwesend ist? Und der muss sich erst mal um die akuten Fälle kümmern, wo er Quarantäne anordnen muss. Auch Beamte haben ein Recht auf Ostern!

    Nö, die Krisenstäbe in den LRA sind durchgehend besetzt, zumindest hier.


    Aber selbst wenn nicht, ich rede nicht von den statistischen Verwerfungen die durch Feiertage möglich werden und binnen eines Tages korrigiert sind , sondern von den mit entsprechender Zeitverzögerung auftretenden Neuinfektionen, die dadurch entstanden, daß die Leute herdenweise die Verbote zumindest hinsichtlich Verwandtenbesuchen ignorierten, denn das fällt doch kaum auf ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Würde mir ein wenig mehr Augenmaß mancher Zeitgenossen wünschen.

    Gestern beim Gehn mit Hund durch den Wald: älteres Paar kommt entgegen, bleibt stehen. Ihr Mann: " da kommt eine Frau mit Angst vor Hunden." Kein Problem, mein Labbi ist freundlich.

    Sie kommt uns auf der andren Wegesseite entgegen, zetert: "Abstand halten, blos Abstand halten!!" und zieht ihren Schal murrend bis unter die Augen.

    Oh Gott Agathe. Manchmal fehlen mir ob solcher Hypochonder echt die Worte.

    Soll sie doch zuhaus um ihren Kleiderschrank laufen!


    Und so isses mit den Sportstätten: wo ist denn das Problem, einfach Abstand zu halten, - gelassen und (!) freundlich zu bleiben.

    Mancher Spinnerei sind grad' Tür und Tor geöffnet

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Und so isses mit den Sportstätten: wo ist denn das Problem, einfach Abstand zu halten,

    Dann musst du alles wieder aufmachen. Und bei vielen Sportarten kann man eben nicht Abstand halten, ins Gym würde ich mich auch nicht stellen, geschlossene Räume und jeder schnauft wie ein altes Dampfroß...

    Und ehrlicherweise, bei vielen Schießsportdisziplinen lässt sich der Abstand nicht einhalten, auf Meisterschaften schon gar nicht, gut ich hab keine Ahnung was auf einer DM Zündnadelgewehr los ist, wahrscheinlich eher nicht so viel, aber geh mal auf DM IPSC oder DM Standarddisziplinen, völlig unmöglich.


  • Und ehrlicherweise, bei vielen Schießsportdisziplinen lässt sich der Abstand nicht einhalten, auf Meisterschaften schon gar nicht, ... wahrscheinlich eher nicht so viel, aber geh mal auf DM IPSC oder DM Standarddisziplinen, völlig unmöglich.


    Also ich denke, mit ein bißchen gutem Willen und etwas Organisation wäre das zu lösen.

  • Wie willst du das beim IPSC machen, der RO steht vor allem an Anfang und Ende jeder Stage im engen Kontakt zum Schützen, und er muss es auch, es geht nicht anders, und auch während der Stage begleitet der RO den Schützen, und rennt munter durch die Atemwolke des vor ihm laufenden Schützen.

    Die DM IPSC Rifle und Rifle 1500 sind bereits abgesagt was unter den gegebenen Umständen auch die einzig richtige Lösung ist.

    Der Termin Shotgun von 26.06-28.06 steht noch, sodass die Sitation ggf. neu bewertet werden kann.


    Bei der DM Standarddisziplinen platzt PB aus allen Nähten, dann musst du die Teilnehmer min. um die Hälfte reduzieren ! Aber wie ? Die LMs fallen auch alle aus. Wie möchtest du bestimmen wer darf und wer nicht ? Dann bleibt immer noch die Anmeldung sowie Waffenkontrolle in dem schön engen Zelt...

  • Wie willst du das beim IPSC machen, der RO steht vor allem an Anfang und Ende jeder Stage im engen Kontakt zum Schützen, und er muss es auch, es geht nicht anders, und auch während der Stage begleitet der RO den Schützen, und rennt munter durch die Atemwolke des vor ihm laufenden Schützen.

    Die DM IPSC Rifle und Rifle 1500 sind bereits abgesagt was unter den gegebenen Umständen auch die einzig richtige Lösung ist.

    Der Termin Shotgun von 26.06-28.06 steht noch, sodass die Sitation ggf. neu bewertet werden kann.

    Ok, bei IPSC geht es vielleicht wirklich nicht.


    Aber bei den Standarddisziplinen sollte es gehen; es müßte gestreckt werden, zeitlich wie räumlich.


    Ich sage nicht, daß es einfach ist, aber ich bin der Überzeugung, daß es ginge, wenn man denn wirklich wollte.

  • Ich sage nicht, daß es einfach ist, aber ich bin der Überzeugung, daß es ginge, wenn man denn wirklich wollte.

    Außerdem würde es etwas voraussetzen,

    was man in Deutschland schon vor Corona überall und massenhaft beobachten konnte, speziell beim Anstellen, Händewaschen usw. : Selbstdisziplin und Vernunft ALLER Teilnehmer

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Selbstdisziplin und Vernunft ALLER Teilnehmer


    Noch so ein Schwarz-Weiß-Denker!


    Solche Maximalforderungen halte ich für Unfug und auch in solch einer Situation für nicht gerechtfertigt. Es reicht, wenn man das Fehlverhalten einzelner auf eine halbwegs vernünftige Höhe begrenzt. Wo diese Grenze liegt, ist sicherlich diskussionswürdig und hängt von der konkreten Situation ab.


    Aber egal, es ist eh nur eine theoretische Diskussion, da die Schießstände nunmal geschlossen sind und sich kein Verein respkt. Verband dagegen gewehrt hat.


    Wie üblich bei der katastrophalen Kartoffellistanregierung wurde wieder einmal "alternativlos" angeordnet.

  • Noch so ein Schwarz-Weiß-Denker!


    Solche Maximalforderungen halte ich für Unfug

    Ich sag Dir besser nicht, was ich von Deinen Ausführungen halte,

    bin nur froh, daß es an den richtigen Stellen vernünftigere Meinungen gibt

    ::c.o.l)

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Ich sag Dir besser nicht, was ich von Deinen Ausführungen halte,

    bin nur froh, daß es an den richtigen Stellen vernünftigere Meinungen gibt

    ::c.o.l)


    Wahrscheinlich hältst Du von meinen Ausführungen genau das, was ich von Deinen halte!


    Und ich habe nicht den Eindruck, daß an den richtigen Stellen vernünftige Menschen sitzen.


    Ganz im Gegenteil!

  • Wahrscheinlich hältst Du von meinen Ausführungen genau das, was ich von Deinen halte!

    Das ist sicher so, ich drücke das nur freundlicher aus :P



    Und ich habe nicht den Eindruck, daß an den richtigen Stellen vernünftige Menschen sitzen.


    Ganz im Gegenteil!

    Immerhin bestätigen Leute, deren Kompetenz die Deine in dieser Sache höchstwahrscheinlich weit übertrifft, dann doch eher meinen Eindruck


    https://www.gmx.net/magazine/n…empfung-fuehrend-34613664

    "Im Leben braucht man zwei Dinge - Ignoranz und Überheblichkeit

    und

    der Erfolg ist einem sicher."

    (Mark Twain)

  • Kann alles sein wie es will, von uns ist sowieso keiner in der Position die von Regierungsseite erlassenen Einschränkungen zu ändern. Jedem seine Meinung dafür bzw. dagegen,- besonders im Zusammenhang mit der Sportschießerei sollte indes erlaubt sein, hier geäußert werden zu dürfen.


    Allein schon die Auflage, Sportstätten bzw. Schießstände generell geschlossen zu halten ist genau so sinnvoll wie die Verschärfung des Waffenrechts nach einem Banküberfall mit aus dem Ostblock stammenden Maschinenpistolen zu fordern.

    Ich darf mich als Standaufsicht allein beausichtigen. Wen könnte ich denn anstecken wenn ausser mir gar keiner da ist??

    Ich hätte von einem klugen Staate und seinen studierten Hochgescheiten anderes erwartet, als sinnfreie schwarz-weiss-Erlasse.


    Viele Meisterschaften werden auf offenen Ständen ausgetragen. Zündnadelgewehr um das es hier ja eigentlich geht, bildet da bestimmt keine Ausnahme. Man könnte vielleicht einen über den andren Schützenstand frei lassen. Klar dauert's dann länger, deshalb wird ja auch vom guten Willen aller Beteiligten gesprochen.

    Möglich ist vieles. Jeder Fall ist anders. Alles über einen Kamm scheren dagegen, ist falsch.

    Et bliev nix wie et wor.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Immerhin bestätigen Leute, deren Kompetenz die Deine in dieser Sache höchstwahrscheinlich weit übertrifft, dann doch eher meinen Eindruck


    https://www.gmx.net/magazine/n…empfung-fuehrend-34613664


    Wenn ich lese "Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO", dann zweifele ich die Kompetenz dieser Leute erheblich an (wir erinnern uns: Die WHO hat aus Rücksicht auf China die frühzeitigen und DRINGENDEN Warnungen Taiwans NICHT veröffentlicht! Die Wut Trumps auf die WHO ist deswegen voll und ganz berechtigt!)


    Trotzdem sehe ich diesen Text als durchaus sinnvollen Diskussionsbeitrag an.


    Man kann es aber auch ganz anders sehen, wie allein schon dieser Beitrag ausgerechnet in dem Regierungspropagandablatt "Welt" zeigt (ich habe noch andere in petto):


    https://www.welt.de/wirtschaft…egen-Corona-Lockdown.html


    Wie auch immer: Der Kollateralschaden der Entscheidungen Deiner Gesinnungsgenossen ist extrem und mit großer Wahrscheinlichkeit ist der Schaden WESENTLICH größer als der Nutzen!


    :wall:


    (und ja, ich hoffe sehr, daß ich mich hierin irre!)


    Wie eigentlich immer seit Merkels Regierungsantritt wird nicht mit Verstand und Augenmaß, sondern mit Panik und Unverstand re(a)giert.


    Tatsächlich tut sich Herr Söder hier besonders hervor, weswegen er sich als würdiger Merkel-Nachfolger profiliert.


    ::besoffen::