CO2 Revolver S&W 586 von Umarex

  • Hallo, ich habe mir den S&W 585 in CO2 vor vielen Jahren mal zum Plinken gekauft, auch weil er mir einfach gut gefallen hat. Er ist für eine Spasswaffe recht präzise, zumal Wechselkorne dabei waren. Aber natürlich ist er nicht mit einer Match-Waffe vergleichbar.

    Inzwischen schiesse ich einen 386er in .357 magnum und einen 617er in .22 lr, beide in der Target Champion-Version.

    Tatsächlich verwende ich seither wieder öfter mal den CO2-586er, vor allem zum Üben des Bewegungs- und Atemablaufs beim Duell-Schiessen (DSB). Da Gewicht , Dimensionen und Visierbild sich von den scharfen Waffen kaum unterscheiden, ist das für mich zuhause im Keller eine brauchbare Alternative.

    Damit sind die Gemeinsamkeiten aber erschöpft. Abzugsverhalten, Abzugswiderstand (ca. 1200 g beim 617, 1600 g beim 686 und geschätzt 2500-3000 g beim CO2-586), Griffe und natürlich der Rückstoß sind völlig unterschiedlich.

    Als gleichwertiger Trainingsersatz für die Patronenwaffen ist die CO2-Waffe also in meinen Augen nur eingeschränkt geeignet, insbesondere wenn es ums Präzisionstraining geht. Hier ist Trockentraining mit Pufferpatronen und Originalwaffe m.E. effektiver.

    Spass machts aber mit dem CO2-586er trotzdem. Und Training mit CO2-586 ist besser als kein Training.