Kein Vorderlader, aber alt und kurios!

  • Vorderlader mit Füllhilfe?


    J.

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gelebtes Forum... so muss das sein!

  • An das Dingen hat jemand ein altmodisches Megaphon drangeschweißt so wie es es aussieht. Wahrscheinlich als Knallrichtungsverstärker. Das Revolverchen war dem Eigentümer wohl Joulemäßig etwas schwach, dann sollte der Knall wohl umhauen.


    Schräg. ..

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu BDS, ProLegal und Jäger im HLJV

  • Ich denke, das Ding ist im Zirkus oder auf dem Jahrmarkt verwendet worden um den Schussknall wie mit einem Sprachrohr zu verstärken.

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    “They Knew Their Duty And They Did It,” John S. “Rip” Ford, Texas Ranger

  • "Sportgerät" - indirekt!


    Eure Vermutungen bezüglich Schallverstärkung sind richtig :thumbup:,

    ganz besonders das Megaphon seitens klausrgr -


    Ein sehr alter Startrevolver. Obwohl nicht dezidiert angegeben

    möchte ich fast vermuten für Segelregatten oder Ruderbewerbe.


    besten Gruß

    Werner

    Wenn Schusswaffen die Ursache für Gewalt und Leid sind, muss die Menschheit vor dem 13. Jahrhundert friedfertig und glücklich gelebt haben.



  • Das ist, wie Werner richtig sagte, ein Startrevolver - gebaut aus einem "billigen" .32er DA Revolver um 1900.
    Der Trichter ist eine mehr oder weniger sauber gearbeitete "Zutat" um die Taschenkanone dafür herzurichten, was ihr Einsatz sein sollte.

    Der Revover an sich ist einer aus dem Segment der "Saturday Night Specials" Waffen die für kleines Geld zu haben waren, meist von Hopkins & Allen, der Bicycle Works, oder solchen "kleinen" Firmen gebaut.

    Sehr schöner Fund Werner - sowas sieht man selten!!

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

    38692082ro.jpg

  • Und ich dachte schon, der Trichter wäre ein Rückstoßverstärker, um irgendwas wie eine Selbstladefunktion zu betätigen :)

    Wie auch immer man die bei der Form umsetzen würde.. wäre eine interessante Herausforderung.

    Nicht, dass ich das in einem Revolver für Sinnvoll erachten würde.

  • Wenn's um spektakuläre Revolver geht ... da hätte ich auch ein Angebot ... :sla:



    stephen-sharp-siderender.jpg?1501022986


    stephen-sharp-45render.jpg?1501022996

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Absolut schräges Teil. Wirklich ein genialer Fund. :thumbsup:


    ...

    Und ich dachte schon, der Trichter wäre ein Rückstoßverstärker, um irgendwas wie eine Selbstladefunktion zu betätigen :)

    Wie auch immer man die bei der Form umsetzen würde.. wäre eine interessante Herausforderung.

    Nicht, dass ich das in einem Revolver für Sinnvoll erachten würde.

    Gibts doch aber alles schon... ::c.o.l)

    gender political correctness sagt - Fraustoppwirkung!

  • Was ist denn das für ein Kaliber ?

    22 mm ... wurde geschrieben ... ::c.o.l)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Gibts doch aber alles schon...

    Natürlich, aber die Mechanik so unauffällig im Rahmen unterzubringen wäre schon eine Herausforderung, denke ich.

    Tatsächlich war es auch der Übergang von Lauf zum Rahmen, der gaaanz kurz diesen Gedanken aufkommen ließ. Ich sah vor dem inneren Auge einen in den Rahmen zurücklaufenden Lauf, wie beim MG42. In diesem Fall (Revolver) wäre es wohl nicht zur Verriegelung von Lauf und, äh, Verschluss... :-)

    Und, wie der Lauf sich bewegen soll, ohne dass das Projektil beim Verlassen der Trommel einen ewigen Freiflug vor sich hat, bevor es in die Felder eintritt... da müsste sich die Trommel also mitbewegen.


    Ich sollte Büchsenmacher lernen, damit ich sowas mal ausprobieren darf. Was haltet ihr von einer Trommel, die zur Seite ausgeworfen wird, wenn sie leer ist?

    Das ist doch eine Marktlücke!

    :-)